» »

Entzündung nach Mandel-Op

JUyikxa hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich hatte am Montag wegen chronischer Mandelentzündung meine Mandelentfernung.

Die OP an sich verlief normal soweit ich weiß, und auch die ersten 3 Tage waren zwar schmerzhaft, aber normal denke ich.

Ich habe das Krankenhaus aber nach dem 3ten Tag verlassen, weil ich mich dort alles andere als wohlgefühlt habe. Unfreundliche Schwestern, ekelhaftes Essen und sch*** Betreuung (die haben mir Tromobse Spritzen gegeben, die soweit ich weiß das Blut verdünnen. Aspirin/Acetylsalicylsäure ist nach und vor der OP strengstens verboten, wegen der Nachblutungsgefahr. Sind Trombose Spritzen dann nich total gefährlich ???)

Jedenfalls bekam ich zuhause dann heftige Schmerzen, so sehr das ich es nich mehr aushalten konnte, hatte sogar Halluzinationen ohne Fieber zu haben (?!). Am nächsten morgen bin ich zum Hausarzt (HNO arzt hat Urlaub :o( ) der meinte mein ganzer Hals sei voller Eiter. Nu weiß ich nich ob er inkompetent is und Wundschleim nich von Eiter unterscheiden kann und ich einfach nur keine Schmerzen aushalten kann, ODER ob er recht hat und jetzt alles entzündet ist. Ich habe nämlich im Internet nichts dergleichen gefunden. Mandelentzündung ohne Mandeln?!?!(mir ist später auch eingefallen das die beiden Mädels mit denen ich in einem Raum lag alle Antibiotika nahmen und ne Mandelentzündung hatten :o/ während ich gesund war)

Der Arzt meinte ich rieche auch ganz schrecklich nach Eiter, "stinkt" man auch bei normalem Heilungsverlauf so sehr aus dem Mund?

Ich nehme jetzt auch Antibiotika und hoffe es wird besser. Aber die Schmerzen sind immernoch kaum auszuhalten ohne Tonnen von Ibu, Diclo und Tramadol. Kennt jemand bessere Schmerzmittel?

Danke im voraus, ich verzweifel nämlich langsam :o(

Die schmerzen sind unglaublich...

Antworten
Jwutta-Fxelix


Hallo Jyika!

Meine Güte was ist dann das für ein HNO ??? ??? ??? und was für ein Krankenhaus ? Die Dich ohne Nachsorge entlassen ???

Also wie Du schon geschrieben hast ist es normal , das es Dir die ersten Tage nicht so schlecht geht.

Dann, am 5-6 Tag nach der O.P sind die Wunden mit einem weißen pelzigem übel richenden und schmeckendem BELAG bedeckt und ich muß Dir leider sagen, ab den 6-9 Tag werden die Schmerzen noch viel heftigerund das ist völlig NORMAL.

Lass Dir Paracettamol Zäpfchen 1000mg verschreiben und Tropfen , die Du eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten ein nimmst, die haben keine Nachwirkungen und sind nicht Blutverdünnent.

Trink VIEL Stilles Wasser, versuch wenigstens eingeweichtes Weißbrot zu essen (damit diese Beläge immer schön weich bleiben und sich langsam ab lösen und nicht reißen)keien Säuren, nicht heiß essen und trinken, nichts scharfes essen, Salbeitee (kalt ) trinken.

Nicht Duschen , Baden , den Kopf nach unten machen.

Keine Anstrengung, Du wirst Dich bis 14Tge danach noch matt fühlen , wie nach eiener Grippe.

Und schau im Mandel O.P Forum rein, da sind mehrere, die es schon hinter sich haben , oder noch vor sich haben , da kannst Du Viele Fragen stellen .

LG Und Gute Besserung Jutta

:)*

J0yikxa


Danke dir,

ich beachte alle Regeln soweit und bin auch aufgeklärt über alles (hoffe ich zumindest ^^), außer das ich laut KH schon ab dem 4.ten Tag lauwarm duschen durfte.

Mein Problem ist jetzt nur, ich weiß nicht ob es tatsächlich eine Infektion ist oder nicht. Der Belag ist nämlich (laut Freund und Mutter) wirklich stark grün-gelb stichig. Ich denke nicht das ich ein Mimöschen bin, und ich finde die Schmerzen unzumutbar, und kann mir ehrlich nicht vorstellen das diese noch sehr viel Stärker werden können, ansonsten würde ich denk ich umkippen ;o/

Ich finde einfach nichts im Internet, über eine Infektion auf die Wunden nachner Mandel-OP.

gequälten Gruß,

Jyika

Enrd{b=eere2x3


Hallo,

also, der übliche Belag nach der Op ist so weiß-grün-gelblich (war er jedenfalls bei mir), und damit ist auch der GANZE HALS voll und es stinkt wirklich sehr stark. das ist normal, dass sind fibrinbeläge, die sich gemischt mit essensresten da ablagern.

ich hatte vor 17 tagen meine OP, die ersten 3 Tage ging es mir auch gut, danach wurde es schlimmer, von tag 5-7 hing ich nochmal am schmerztropf im krankenhaus, weil es die hölle war, von tag 8-10 hab ich mich zu hause zugedröhnt mit schmerzmitteln - an Tag 6 konnte ich nicht mal nen schluck wasser trinken...erst dann wurde es allmählich besser!

was wichtig ist, ist, dass mindestens 1mal pro woche ein HNo reinguckt, also geh bitte gleich morgen zu einem, wenn deiner urlaub hat oder nicht da ist, zu einem anderen, denn der kann dir dann sicher sagen, ob es die beläge sind oder ob sich was entzündet hat. aus der ferne ist es schwer zu beurteilen, ich kann dir wie gesagt nur garantieren, dass die schmerzen ab dem 4. tag stärker sind als jede mandelentzündung und es fühlt sich so an, als steckten messer zwischen hals und ohren fest.

da du deine Op erst vor 6 tagen hattest, bist du genau in der phase und musst schmerzmittel nehmen - unbedingt!

und komm doch mal ins forum "informationen rund um mandel-OPs", da sind ganz viele, die die Op gerade vor oder hinter sich haben und helfen wirklich weiter (hat jutta dir ja auch schon geraten).

in ein paar tagen ist alles besser, aber so lange musst du da wohl oder übel noch leiden...ich hab das grad hinter mir und kanne svollstens nachempfinden!

sberc0x4ww


Hallo Leute

ich habe seit 2 Wochen entzündete Mandeln und sau schmerzen.

was kann ich dagegen machen ???

ich ware zwar schon beim arzt aber der hat mir nur tabletten verschrieben wo gar nix bringen.

ist es besser wenn ich ins krankenhaus gehe und ne OP machen lasse oder warten bis sie wieder verheilt sind ???

aber meine schmerzen werden immer schlimmer.

ich kann nachts schon gar nicht mehr schlafen...

mfg Jens

E^hemqaligerr Nutzer 1(#3257x31)


Na ja wegen einer Mandelentzündung nimmt ja keiner die Mandeln raus, nur weil es geader weh tut. Mandelentzündungen tun immer weh, lass dir ein gescheites Schmerzmittel verschreiben und nimm Antibiotika, die du vermutlich bekommen hast, und dann sollte auch in ein paar Tagen gut sein

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH