» »

Loch in Nasenscheidewand

j$ulsxn87 hat die Diskussion gestartet


Hi!

Hab schon einiges gelesen über die Septumperforation auch hier im Forum, allerdings habe ich noch keine Antworten auf die Frage gefunden, ob das Loch wieder von alleine zuwächst?

Bei mir ist es so, dass ich schon immer Schwierigkeiten mit der Nase hatte.

Als kleines Kind hatte ich ständig Nasenbluten,musste viel Nasenspray benutzen und dann wurde auch etwas verätzt, weiß ich aber nicht mehr ganz genau.

Später hab ich Nebenhöhlenentzündungen gehabt und durch allergische Reaktionen auch Cortison-Spray verschrieben gekriegt.

Ich habe eine schiefe Nasenscheidewand,weswegen ich auch oft Atembeschwerden habe.

Seit ca. einer Woche pfeift es furchtbar beim Einatmen und als ich mal in die Nase geguckt habe (gestern..) entdeckte ich ein Loch.Ein Wattestäbchen passt auf alle Fälle durch...

Noch dazu kommt, dass ich Krusten etc., was ich früher viel von dem Nasenbluten hatte, nicht ertragen kann, d.h.viel in der Nase bohre......

Bestehen irgendwelche Chancen, dass es von selbst wieder zuwächst!?

Antworten
KWathcaN_24


hallo,

ich würde an deiner stelle schon baldigst einen hno arzt aufsuchen, ein loch in der nasenscheidewand ist zwar nicht gefährlich, aber es beeinträchtigt stark die atmung und vor allem,

es wächst nicht von alleine zu.

da wirst du um eine op nicht drumherumkommen....

aber lass dich am besten von deinem arzt beraten,

was ich bedenklich finde, warum du plötzlich ein loch entstand und vor allem was dagegen machen dass es nicht grösser wird....

@:)

ps. was ich dir wirklich auch raten kann, da ich selber mal nasensprayabhängig war und meine schleimhaut komplett im a .... war... sie dann immer wund war oder ich bei jedem kleinen reiz einfach niesen musste... und da meine nasenscheidewand auch noch immer nach der 1. op schief war, ging ich jetzt wieder operieren. ich kann seit der op eig. ganz gut atmen... klar wo die verkrustungen sind von der op noch nicht aber es is ok. und ich verwendete seit der op (is jetzt ca. 10 tage her)

nur coldostop nasenöl... zumindest wurde mir das im krankenhaus empfohlen und viele krusten und auch schleim löst sich von selbst.

ich hab zuvor auch immer überlegt soll ich soll ich nicht, aber wenn du ein problem siehst... baldigst zum arzt gehen und einfach beraten lassen.

j@ulEsn87


ja, werde mich auf alle fälle um einen termin kümmern.

wobei es gestern und heut nicht mehr gepfiffen hat, aber keine ahnung woran das liegt

aber mir ist das schon auch irgendwie peinlich, so ein loch...

K-athta_2'4


also ich denke mal.... dass das loch irgendwie verstopft war oder die luft man manchmal wenn innen die schleimhaut zb. geschwollen ist anders einatmen als wenn alles innen frei ist.

aber stell dir vor es gibt eine zeit wo du das pfeiffen wieder hast, das ist ja auch nicht gerade angenehm.

und ich denke gesundheitlich ist es auch nicht ok weil du vielleicht ja den ganzen knorpel irgendwann verlieren kannst und zb. deine nase absinken kann... weiss hört sich arg an,

aber mir selber würde es mehr kopfzerbrechen machen, warum eigentlich das loch entstanden ist.

aber ich denke nichts schlimmes.... und geh lieber früher als später zum arzt.

:)^

jtudlsn8x7


also hallo :-)

danke für deine antworten übrigens..

ich war gestern beim hno.

meine ärztin meinte, dass es gut ist, dass es so klein ist (wobei ich es persönlich nicht als "klein" bezeichnen würde..aber nun gut.) und es sein kann, dass gar nichts gemacht werden muss.

Bin jetzt überwiesen worden zu nem anderen Arzt für spezielle HNO-Chirurgie/Plastische OP's und nun da muss ich halt noch demnächst hin.

Interessierts dich, soll ich weiter berichten?

lg

K:athBa_24


hey :-)

super dass du gleich zum hno gegangen bist, ja irgendwie interessierts mich schon.

aber hat sie nichts gesagt woher das eigentlich kommt?

naja plastischer chirurg wird vielleicht schauen wie man das zu machen kann, ja klar berichte gleich was er geraten hat.

bin gespannt.

weil ab und zu hab ich auch so ein pfeiffen, nur bei mir ist kein loch *g* aber wer weiss kann ja immer was sein.

jqu ls=n87


naja, sie meinte, dass das durch die schleimhautschäden kommt und ich evtl nachts die nase freibohre weil ich keine luft bekomme wobei ich das ja nicht "mitkrieg"..

aber das normale pfeifen hat ja jeder mal? wenn die nase zu is oder irgendwas.. beobachte doch einfach mal, wann das is..

hab so ne nasensalbe bekommen und seitdem die schleimhäute befeuchtet sind, pfeifts auch nicht mehr.Oder wenn ich draußen bin, am wochenende war ich so viel bei den pferden ;-) - dann is ja auch mehr befeuchtet und es pfeift nicht.nunja.... mal sehen.

liebe grüßle

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH