» »

NasenOP aus mediz. Gründe

ADni2x2 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

habe mich dazu entschlossen meine Nasenlöcher zu vergrößern und meine Nasenscheidewandverkrümmung zu beheben.

Weiß Jemand wie das gemacht wird? Ich meine Nasenscheidewandverkrümmung habe ich schon mal gelesen (würde aber dennoch gerne Ihre Erfahrungen hören) aber Nasenlöcher vergrößern, wie wird das wohl gemacht?

Wie lange fällt man da wohl aus?

Übernimmt das die Krankenkasse?

Muss ich einen Kostenübenahmeantrag stellen oder reicht eine Überweisung vom HNO mit Diagnose und ein Operationsplanungsgespäch?

Wird im Operationsplanungsgespräch (Konsiliargespräch) noch einmal unabhängig untersucht?

Würde das in Essen Werden Abteilung Plastische Chirurgie machen, muss ich meine Krankenkasse vorher informieren oder läuft das von alleine, ich meine wer lässt sich schon die NASE VERGÖßERN? Habe dennoch Angst das es als Schönheits OP gesehen werden könnte und die Kosten nicht getragen werden.

Bin für Antworten DANKBAR!!!

Viele liebe Grüße

Ani22

Antworten
M7iaO218


Hallo Ani,

bin heute auch erst ganz neu hier, da ich mir vor 5 Wochen meine Nase operieren lies, habe ich hier ab und an mal etwas gelesen und mich informiert.

Meine Nasenscheidewand wurde begradigt und meine Nasenmuscheln wurden "verkleinert" somit soll man mehr Luft bekommen und es fühlt sich so an, als ob man plötzlich größe Nasenlöcher hätte. Glaube kaum, dass deine Nase an und fürsich vergrößert wird. Lass dir das am besten nochmals vom Arzt ganz genau erklären. Meine Nase wird von meiner Privatkasse komplett übernommen, da es aus medizinischer sicht nötig war, denke das ist bei Kassenpatienten in dem Falle ebenso, auch das würde ich mir vom Arzt bestätigen lassen, er kann dir da sicher näheres sagen.

Liebe Grüße Mia

s.alo


1. Wahrscheinlich wurde Dir neben einer Nasenscheidewandbegradigung und Nasenmuschelkürzung eine Naseneingangsplastik vorgeschlagen. Das macht Sinn, wenn sich Deine Nasenflügel bei starkem Einatmen "ansaugen" lassen. Für die Naseneingangsplastik gibt es viele verschiedene Operationsmethoden, die gebräuchlichste ist einfach im Inneren der Nase ein kleines Stück Knorpel, der die Nasenlöcher in Form hält herauszuschälen. Das dauert pro Seite keine 5 Minuten und ändert an der äußeren Form der Nase nix (bei jeder Nasenscheidewandoperation gibt es allerdings ein Restrisiko für äußere Nasenformveränderungen...).

2. ca. 2 Wochen, wenn Du hart im Nehmen bist vielleicht auch nur eine

3. Wird von der gestzlichen Krankengasse übernommen, allerdings muß vorher eine "Nasenatmungsbehinderung" durch Tests (Rhinomanometrie) festgestellt werden (am besten vor und nach Anwendung von abschwellenden Nasenspray)

Vlg

yamo

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH