» »

Chronischer Husten durch Stress und falsche Lebensweise?

KEaterl=i8x3 hat die Diskussion gestartet


Huhu

Habe vor ca. 3 Monaten durch ansteckung von meinem Freund eine Erkältung gekriegt. 3 Wochen später bin ich in die Türkei wo die Erkältung wieder ausbrach. Seitdem werd ich den husten und den leichen Schnupfen nicht los. Es ist immer so, dass er fast wegzuseinscheint (leichtes kratzen oben am Hals) und dann doch wieder ausbricht.

Es ist so ne Mischung aus Reiz- und Schleimhusten, der Husten war die ganze Zeit immer wieder anders.

Nun war ich beim Arzt, aber der konnte nix definitives erkennen ausser leichte Schwellung der Geschmacksknospen und einen Eisenmangel.

Ausserdem hat er noch in den Hals reingeguckt, war aber nicht gerötet und hab noch ne Lungenröntgung gemacht, doch die war auch gut.

Kann es sein, dass ich diesen Husten einfach nicht loswerde, weil ich zuviel rauche? und mich auch sonst nicht allzu gesund ernähre?

Achja meistens kitzelt es mich oben am Hals und wenn ich Rollkragenpullis hab, fühl ich sonen Klos im Hals.

Danke vielmals, hab irgendwie langsam angst etwas ist nicht okay :-(

Antworten
KlateFr5li8x3


anmerkung

achja viel stress und kummer hat ich auch noch... dachte eigentlich es liegt daran, aber irgendwie les ich niergends etwas von husten durch stress.

SjeireenBe


Ähm wie wärs mit Rauchen aufhören, wennst schon die ganze Zeit hustest??

K'at|e`rli8x3


ja....

seit gestern rauch ich nicht mehr. Ist nicht der 1. Versuch glaub mir... aber muss loskommen von diesem Gift. Vorher konnte ich schlecht aufhören, da mich halt privat etwas sehr belastet hat (naja immer noch tut, aber langsam hab ich mich damit abgefunden)

aber meine Frage ist:

ist das normal? kann das sein, dass der husten die richtig abgeheilt ist, weil ich einfach zuviel stress hatte und eben rauche? und wohl auch nicht die vitamreichste ernährung hatte.

oder ist das raucherhusten?

irgendwie mach ich mir plötzlich so sorgen, es könnte was anderes sein, werd schon ganz verrückt.

ps: bin weiblich und 24.

S?eirexne


Ist leicht möglich, dass es n gereizter Raucherhusten ist. Klar, ungesunde Ernährung, Stress und Rauch schwächen das Immunsystem, in irgendeiner Art und Weise sagt dir dein Körper eben, dass du was ändern sollst.

Bleib dran als Nichtraucher - es ist einfach viel gesünder und besser und auch billiger so! Hab selbst im Mai heuer aufgehört und vorher mind. eine Schachtel am Tag geraucht ... es geht, du musst nur konsequent bleiben!!! Dann wird der Husten bestimmt auch bald besser werden. Achja, was mir ganz gut gegen Husten geholfen hat, war ein "Halsfreund-Tee"... *:)

KHat"erli8x3


eine woche geschafft :-)

husten leider noch nicht ganz weg.. es kitzelt mich halt hin und wieder immer noch in der Hals-Gegend. Das ist es auch was diesen husten immer auslöst. Ausserdem muss ich manchmal vor lauter huten noch mehr husten.

Ist zwar nicht mehr sooo schlimm aber halt noch da

sdchnur$zizburz


Ratschlag

Wenn die Möglichkeit zum Benützen einer Infrarot-Wärmekabine besteht, dann probier das mal. Bei mir hat es nach 3 Behandlungen geholfen. Der 6-wöchige quälende Reizhusten nach einer Verkühlung ging damit weg. Alle anderen Medikamente, Inhallationen etc. halfen nichts.

KUaterl;ix83


sowas hat mein fitnesstudio doch glatt. werd ich nächste woche mal probieren. Danke für den Tip.

KaateyrLlli83


immer noch da...

jetzt hab ich eine Woche lang Antibiotika genommen und Bakterien im Hals zu töten.

Aber das kratzen ist immer noch da. Hab irgendwo im Internet gelesen, dass es eine Halsentzündung sein könnte die halt chronisch geworden ist. Die Symphtome passen genau.

Es ist schon besser geworden aber halt immer noch da, manchmal sogar wie weg (z.b. nach dieser Sauna oder wenn ich Tee getrunken hab) aber dann meistens am Morgen kommts wieder.

Habe im Internet gelesen. Ich sollte nun keine Milchprodukte nehmen.Zählt das für alle? Nich allzu heisse oder kalte Speisen.

Hat mir sonst jemand Tips??

ttoffix69


keuchhusten

bei meinen hartnäckigen husten wurde nach wochen keuchhusten festgestellt. er verläuft bei erwachsenen anders als bei kindern und man kann ihn auch wohl mehrmals bekommen.

LfaP_rhimaxvera


Auf alle Fälle würde ich mal beim Pneumologen vorbeischauen, bei mir fings genauso an als ich ein Hyperreagibles Bronchialsystem bekam.

Mwond:ste@f.fi


Hallo! Ich habe so seit 6 Wochen Husten, ohne erkältet zu sein. Also ohne Schnupfen, kopfschmerzen und so. Sehe auch keine dicken Mandeln im Spiegel oder so was. Wieso geht das nicht weg? oder muss ich mehr Geduld haben? Kennt sowas noch jemand?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH