» »

Nebenwirkungen Doxycyclin

Zsweaenyx_01 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

meine HNO-Ärztin hat mir vor 2 Tagen Doxycyclin AL 100 verordnet, weil ich ´ne leichte Kehlkopfentzündung hatte. Habe bis jetzt 3 Tabletten davon genommen und habe nun überlsten Druck im Kopf und bin etwas schwindlig. Weiß natürlich nicht, ob es von dem Antibiotikum kommt, aber ich würde es am liebsten gerade absetzen. Allerdings soll man die Dinger ja zu Ende nehmen.

Die Entzündung ist jedefalls schon so gut wie weg

Was wäre so schlimm dran, wenn ich jetzt mit der Antibiotika-Therapie aufhöre?

Viele Grüße

Zweeny

Antworten
kXokakoxka


z]Was wäre so schlimm dran, wenn ich jetzt mit der Antibiotika-Therapie aufhöre? <<

Das die Bakterien/Keime resistent gegen den Wirkstoff werden und bei der nächsten Entzündung nicht mehr darauf ansprechen. Halte durch![

ZKween<y_0x1


Wahrscheinlich hat mein Körper sowieso schon resistente Keime dagegen gebildet, weil ich vor 2 Jahren schonmal eine Behandlung mit Doxycyclin nach 4 Tabletten abbrechen musste.

Aber das Beste kommt erst: mein Hausarzt hat nun einen Test durchgeführt, der gezeigt hat, dass Doxy gegen meine Erkrankung überhaupt nicht wirksam ist. Hinzu kommt, dass meine Leber nicht richtig entgiftet. Es ist ja bekannt, was das Zeug für Nebenwirkungen auf Leber, Nieren usw. haben kann. Und ich haue mir diesen Mist in den Kopf und fühle mich total elend.

Gibt es denn Erreger, die nur auf Doxy ansprechen und nicht mit einem anderen Mittel zu bekämpfen sind?

Weiß wirklich nicht, was ich machen soll?!

Viele Grüße

Zweeny

ZgweJeny_0x1


Übrigens noch eine Frage zur möglichen Keim-Resistenz: hält die ewig an, d.h. bleiben die dann ein Leben lang resistent gegen diesen Wirkstoff ??? Bin leider kein Experte auf diesem Gebiet.

Viele Grüße

Zweeny

E+rdbeDe%rxe23


Also, wenn dein doc es dir verschreibt, wird es ja wohl auch gegen die keime helfen....sonst würd er dir ja was anderes geben....er hat getestet und gemerkt, es hilft nicht und gibt dir nichts anderes? dann würd ich nachhaken oder nochmal woanders fragen.

eigenmächtig absetzen würd ich es nicht. antibiotika, egal welche, haben IMMER nebenwirkungen, und die sind nicht schön - verschleppte keime sind aber noch schlimmer.

du darfst ein AB nicht nehmen, wenn du allergisch drauf bist, das heißt, wenn du ausschlag bekommst, kreislaufprobleme oder atemnot. dann musst du sofort zum doc oder besser krankenhaus. andere nebenwirkungen treten leider häufig auf, und ein Ab ist immer schädlich, egal welches, aber wenn du nicht allzu häufig eins nimmst, ist das okay und man muss eben nur durch die lästigen nebenwirkungen durch.

ansonsten schildere die nebenwirkungen nochmal deinem doc, wenn es zu schlimm ist, und frage, was du tun sollst und ob du evtl was anderes bekommst.

ich bin gegen den ganzen kram allergisch und das ist immer ein riesenproblem, wenn ich mal was nehmen soll.

du könntest auch abklären lassen, ob wirklich bakterien an deinem kehlkopf sind, durch einen abstrich zum beispiel...warst du denn beim hno oder hausarzt? wenn du nicht beim hno warst, stell dich doch da nochmal vor und frag, was du tun kannst, die kennen sich mit so was besser aus.

liebe grüße und gute besserung!

Ejrdbefere23


....lese grad, es war eine hno-ärztin...dann frag da einfach nochmal nach wegen des Abs, denn eigenmächtig würd ich da nicht an der dosierung drehen.

M$ellkimaSuxs


Also ich denke die HNO kennt sich da ganz gut aus. Warum gehst du denn bitte danach nochmal zum HA wenn dich die HNO behandelt??

Zpweevny_x01


Weil sich mein Hausarzt offenbar etwas besser auskennt.

Die HNO-Ärztin hat nix gemacht, außer mir 5 Sekunden in den Rachen gekuckt und dann Doxycyclin verschrieben.

Mein Hausarzt hat danach Blut untersuchen lassen und es hat sich rausgestellt, dass die Entzündung (die inzwischen fast vollständig abgeklungen ist) viral bedingt ist und in ihrer Intensität nun eigentlich (wenn überhaupt) nur noch einer leichten natürlichen Therapie bedarf.

Ich weiß zwar immer noch nicht, was letztendlich an den verscheppten Keimen so schlimm ist, aber ich werde die Dinger dann wohl zu Ende nehmen müssen.

ZSweeny_10x1


Und nochwas: laut Beipackzettel soll man am ersten Tag 2 Tabletten nehmen und danch nur noch eine am Tag. Ich habe von vorn herein nur eine täglich genommen. Ist das auch schlimm, bzw. wirken sie dann nicht richtig?

MBelli:ma&uxs


Na ja sagen wir mal so. Ob das AB richtig ist entscheidet keine Blutuntersuchung sondern ein Abstrich, wenn er gemacht wird. Er is aber nicht immer erforderlich. HNOs sehen diese Krankheitsbild sehr häufig zumal sie auch den Kehlkopf einsehen können, was der HA nicht kann.

Daher denke ich wird die HNO schon wissen was sie tut.

Z%weezny_0x1


Trotzdem nochmal die Frage: ist es schlimm, wenn ich am ersten Tag nicht die 2 Tabletten zum Beginn sondern nur eine genommen habe und so fortgefahren bin? Und können die AB überhaupt richtig wirken, weil ich ja vor 2 Jahren die Einnahme mal vorzeitig beendet hatte? Und was richten die verschleppten Keime an?

MjelIlima?us


Also ich habe eine zeit lang sehr häufig Doxy genommen und habe noch nie nach einem oder zwei Tagen die Dosis verändert.

Und neine von einem mal werden die Keime nicht resistent, aber nochmal solltest und das nicht machen

M ellimxaus


Außerdem werden Medikamente IMMER nach Arztanweisung genommen und nur nach Packungsbeilage wenn der Arzt nichts sagt.

Sonst entscheidet immer der Arzt wie das Medikament am besten eingenommen wird!

Zmween-y_0x1


Die Ärztin hat nichts gesagt, aber laut Packungsbeilage werden am ersten Tag 2 und danach jeden weitern Tag eine genommen. Wo darin der Sinn liegt, weiß ich nicht. Wenn ich das mit den Keimen richtig verstehe, ist die einzig möglich Folge von vorzeitigem absetzen der AB die, dass die Dinger resistent werden können und später auf diese Sorte Antibiotikum womöglich nicht mehr ansprechen werden. Und diese Resistenz hält ein Leben lang an? Es hat also nichts damit zu tun, dass diese Resistenz sich in irgendwelchen Körperlichen Beschwerden oder Veränderungen äußert?

Ich musste auch schonmal (nach Anweisung des Arztes!) eine Therapie mit Amoxicillin vorzeitig beenden, weil ich dadurch Atembeschwerden bekommen habe. Unn dann eben das Doxy, weil ich es nicht vertragen habe.

Mtell imaxus


Wenn du eine Einnahme vorzeitig beendest weil du das AB nicht verträgst ist es unerheblich, denn das wirst du eh nie wieder bekommen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH