» »

Olynth, Erfahrungen mit den Nebenwirkungen?

szchw2arzwa|elderx1 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

bin seit ca. 15 Jahren Olynthabhängig.

Kennt sich jemand mit den Nebenwirkungen von diesem Medikament aus ?

schlägt das Olynth wirklich aufs Herz ? steigert Olynth den Blutdruck ? steigert Olynth den Adrenalinspiegel ?

kann Olynth das vegetative Nervensystem aus dem Gleichgewicht bringen ?

Danke

bin um jeden Tip, Ratschlag froh

Antworten
E`rdbe:ere2x3


Das einzige, was ich dir mit sicherheit sagen kann, ist, dass es deine nasenschleimhaut komplett kaputt macht. mit dem rest kenne ich mich nicht aus. kommt sicher auch drauf an, wie oft du es nimmst. würde dir aber zu nem entzug raten..

MiissyxO


Ein Blick in die Packungsbeilage oder nachfragen beim Arzt könnte helfen.

m/uYrphqy5x5


Olynth steigert bei mir stark den Blutdruck, sehr schwierig fuer mich darunter einzuschlafen, dann nur sehr sehr leichter Schlaf.

A<ur|ora-01


@ schwarzwaelder1

Olynth, bzw der Wirkstoff Xylomethazolin gehört zu den sog. Sympathomimetika. Diese verursachen unter anderem Bluthochdruck. Da das Nasenspray aber eigentlich nur lokal angewendet wird, löst es bei sachgemäßer Anwendung keine dieser Symptome aus. Falls aber, und davon gehe ich mal bei einer Abhängigkeit aus, mehr von diesem Medikament benutzt wird, als eigentlichvorgesehen, wird der Wirkstoff auch in die Blutbahn gelangen, wo Bluthoschdruck, Kopfschmerzen, starkes Herzklopfen, Tachykardie u.ä. auftreten können. Deshalb dürfen Menschen mit arteriusklerose oder erhöhtem Augeninnendruck keins dieser Nasensprays benutzen.

Abgesehen davon, dass in Folge des Mißbrauchs die Nasenschleimhaut derart geschädigt wird, dass diese Schädigung irreversibel werden kann, in Kombination oft mit chronischem Laufschnupfen.

Am besten dringend abgewöhnen, aber das weißt wahrscheinlich selber ;-)

Du könntest dir NaCl Lösung kaufen und jedesmal wenn du das Nasenspray benutzt hast die Flasche mit diesem einen Tropfen der Kochsalzlösung auffüllen, dann verdünnst du dein Olynth immer weiter aber nur um minimale Schritte, und deine Nase könnte sich wieder entwöhnen. Ich weiß ja nich was du schon alles probiert hast?!

Lg

mqur3phy5x5


@ aurora-01

toller sachlicher Artikel

(Habe 3 mal in 5 Jahren Olynth genommen, nach 1-2 mal, wieder in den Müll damit, Herzklopfen bzw. Zustand für mich NICHT AKZEPTABEL. NEVER, NO GO

Grüße

nkasenarlzt – HNO-Arzt


hi............die frage ist doch w a r u m du das spray nimmst.es gibt viele ursachen einer nasenatmungsbehinderung - allergie,nasenscheidewandverkrümmung,nasenpolypen........erst mal abklären lassen,was die ursache ist, dann evt eine kortison-depotspritzs geben lassen - im falle einer allergie bzw nasenpolypen,damit die nase erst mal 6 wochen freigezwungen wird und dann beclorhinol-spray zur nachbehandlung...macht nicht abhängig und eine abhängige nase wieder unabhängig....im falle einer nasenscheidewandverkrümmung nutzt nur die op..also ab zum hno und ursachenforschung,alles andere ist mumpitz.gruss

m~urqphny5x5


@ aurora-01

toller sachlicher Artikel

(Habe 3 mal in 5 Jahren Olynth genommen, nach 1-2 mal, wieder in den Müll damit, Herzklopfen bzw. Zustand für mich NICHT AKZEPTABEL. NEVER, NO GO

Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH