» »

An alle Nasenoperierten,

C(heani hat die Diskussion gestartet


Wurde vor 4 Wochen an der Nase operiert, Höcker wurde abgetragen, Nasenscheidewand begradigt und Spitze angehoben, minimal gekürzt wurde sie auch nnoch mein näschen.

Nach einer Nasenoperation dinkt die Nasenspitze immer ab, wenns nur 2 mm sind oder einer.....

1) Wie lange hat es gedauert bis eure Spitze gesunken ist

2) Wie weit ist Sie gesunken ?

Hoffe mir antwortet jemand......

liebe grüsse

Chan

Antworten
cHhickenn19x77


hi chani,

ich hatte bereits 2 Operationen, leider mit einem unbefriedigenden Ergebniss. Also die Spitze kommt immer einen Tick runter, bei mir waren das kaum 2 mm, wenn nicht weniger. Beim zweiten Eingriff wurde ein Transplantat in meine Spitze gesetzt und nun schaut sie ganz stramm nach oben und ist im laufe der zeit (die op ist 7 Monate her) kaum abgesunken. Der Nachteil an dem Trick mit dem Transplantat war, daß meine Nase jetzt sehr breit und rundlich wirkt... :-(

Muss noch dazusagen, das man nach 4 Wochen die Spitze kaum beurteilen kann, den Knochen schon. (ob ein Höcker nicht richtig abgetragen wurde u.ä.)

wünsche dir viel glück

lg

Cthmani


Hoi chicken

Bei mir sieht die Spitze noch ein wenig rundlich und dick aus, aber Schwellungen erkennt man nicht wirklich, ist jetzt so in etwa genau 5 Wochen her, das ich operiert wurde.... Sieht auch ein wenig so aus als hätte ich einen winzigen Schwung, da die NAsenspitze noweit nach oben angehoben wurde, das der Flügelknorpel ein bissel über dem Nasenrücken steht, hoffe aber das es nur Schwellungen sind und sie sich dann ein wenig senkt, wwenn sie weicher wird.

Ab wann ist deine Spitze denn gesunken ?

Was hatten Sie denn bei Dir falsch gemacht in der ersten Op ?

Der Höcker wurde nicht falsch abgetragen, ich finde nur sie hätten noch nen bissel vom Nasenrücken dran lassen können und nicht soviel abtragen brauchen, aber naja nun ist es auch vorbei, haben bei mir viele Sachen gemach die so nicht abgesprochen waren....

liebe grüsse

chan

c\h/icke<n1977


Hallo Chani,

Also ich denke mal das der Schwung in deinem Nasenbein mit der Zeit defenierter ist, war bei mir auch so und damit bin ich jetzt recht zufrieden... Die Spitze ist bei mir ein wenig runtergegangen, aber nicht viel... so nach ca 4-5 Monaten... Nach diesem Zeitraum dürfte nichts mehr absinken...

Wenn Deine Spitze jetzt ein bisschen zu rund ist wird es sich sicher noch geben in ein Paar Wochen...

Frage: Hattest du nach dem Gips einen Tapeverband? Ich nämlich nicht komischerweise... Vielleicht ist jetzt meine Nase deshalb so breit geworden...

Bei mir wurde auch ziemlich viel herumexperemtiert und der Grundgedanke, den mein Arzt hatte war gar nicht so schlecht. Durch die Septumverkürzung wirkt mein Gesicht irgendwie kindlicher, schaut aber nicht schlecht aus, da ich ein ziemlich rundes Gesicht und grosse Augen habe. Aber das Transplantat in der Spitze ist einfach zu gross und schaut irgendwie operiert aus.. Mit der Zeit "scheint" er irgendwann durch hat mir ein anderer Arzt gesagt...

Ich denke wenn du im grossen und ganzen mit deiner Nase zufrieden bist wird es auch so bleiben, ändern wird sich nach 1,5 Monaten denke ich mal nicht mehr so viel, ausser, daß die Schwellung mehr zurückgeht und die Nase kleiner ein wenig wird. Das ganze ist aber wirklich minimal... So war es zumindest bei mir...

Wünsche dir viel Glück mit der neuen Nase

nasti

MZicthael0x816


Hallo Chani,

ich wurde im Dezember 2001 bei Dr. Mang operiert (wie bei Dir, Nasenscheidewand, Höcker weg, etwas gekürzt und die Spitze angehoben (auch wenn ich letzteres garnicht wollte..)). Eine Endgültige Bewertung Deiner Nase solltest Du erst nach ca. 6 Monaten vornehmen.. Bei mir sind die Schwellungen nach 4 Monaten ganz weg gewesen.. Die Nasenspitze ist auch etwas gesunken, aber nicht mehr nach 6 Monaten.. Und sie ist so viel gesunken, dass mein Freundeskreis den Unterschied nicht feststellen kann. Ich hoffe das ermutigt Dich ein wenig ;-)

VG Michael

j>ow


@micahel

Was haste bei Dr.Mang bezahlt ??? ?

Ich war im Dominikus Krankenhaus und bin auch sehr zufrieden .Allerdings ändert sich bei mir die Spitze immer noch etwas , dh sie schwillt ab.Die Op war im August 2002 und im April 2003.Dort wurde nochmal der Höcker bearbeitet .Es hatte sich Knorpel gebildet .

Wie lange hattest du Missempfindungen in der Spitze(komisches Gefühl , steife Nasenspitze...)??

Eulefuant


NAsenoperation - Erfahrungsautausch

Hallo!

Ich hatte vor ca. Monat meine lange ersehnte Nasenoperation. ich hätte mir immer gewünscht einen Ansprechpartner für Fragen in diese Richtung zu haben. Da bei mir jetzt alles vorbei ist, würde ich gerne euch helfen und euch Fragen dazu beantworten. Wenn jemande Fragen hat, wied das alles bei mir abgelaufen ist schreibt bitte an mungb19@gmx.de und ich beantworte gerne eure Fragen.

Also ciao.

C8hanhi


@ Chicken

Hi

also ich hatte einen Tapeverband für 5 Tage , danach immer nur NAchts und auch nur so für 7 Tage.

Im Notfall kann man die Nasenspitze auch runtertapen oder runtermassieren, falls sie nicht mehr runter fällt. Dabei kann man ziemlich gute Ergebnisse erzielen.... Schauen wir mal wie es bei mir laufen wird mit der Nasenspitze.

Aber ich bin im grossen und ganzen nicht mit meiner Nase zufireden, es sieht nämlich einfach schrecklich aus mit dieser angehobenen Nasenspitze, ich fühl mich viel unwohler als vor der Op....

liebe grüsse

Chani

CDhanxi


@ Michael

Hi Du,

ich kenn mich wirklich bestens aus, was das Thema Nasen angeht, ich weiss das ih mindestens 6 Monate warten muss um ein Endergebnis zu sehen, doch es kann sogar noch länger dauern.... Aber das ändert ja alles nichts an der Tatsache, dass sie leider so verdsammt weit nach oben steht, puh ich bekomm ne Krise :-)

Qie weit ist denn deine Nasenspitze gesunnken ?

Mein Freundeskreis weiss sowieso drüber bescheid, wäre eigentlich egalö ob sie es bemerken :-)

Mir ist es eigentlich auch schnuppe ob das andere bemerken, ich habs ja nicht für sie gemacht, sondern damit ich mich wohler fühle, dass ist zur zeit aber noch nicht der fall :-) *grummel*

Aber ein wenig hast Du mich ermutigt *grins*

danke

liebe grüsse

chani

M0icWh%ael0x816


@jow

Hi jow,

mein Eigenanteil war damals 11.900 DM gezahlt. Allerdings wurde der Krankenhausaufenthalt (der auf die 11.9 noch zuzurechnen ist) von der Krankenkasse übernommen, da bei der OP auch die Nasenscheidewand korrigiert wurde.

Apropos Knorpelbildung.. das Problem hatte ich auch. Bei mir hatte sich ein "pulmoll" großes Knorpelgebilde oberhalb des linken Nasenflügels breitgemacht (ca. 2 Monate nach der OP). Daraufhin wollte ich einen Kontrolltermin wahrnehmen.. allerdings wurde dieses Stück Knorpel am Tag des Termins vom Körper abgesondert.. es fiel quasi aus dem Nasenloch :-D Seitdem habe ich keine wirklichen Probleme mehr mit der Nase.. Was ein Mißempfinden an der Nase angeht, so hatte/habe ich dies in sofern, dass ich jede kleinste Berührung des Nasenrückens sehr stark wahrnehme. Ich bin super zufrieden mit dem Ergebnis, zumal meine Nase, wie ich finde, nicht wirklich operirert aussieht..

Was hast Du denn im Domikus Krankenhaus gezahlt? Und warum bist Du nach der 2. op unzufrieden? Wünsch Dir alles Gute für Deine Nase !!

vg michael

MCic~hael0x816


@ chani

Hi Chani,

also ich fand die Umstellung bei mir von einer Hakennase auf eine Art Stupsnase schon sehr krass. Allerdings war ich dann andererseits doch so mit dem Ergebnis zufrieden, dass mir die Senkung der Nasenspitze nicht wirklich aufgefallen ist.

Hab die OP doch auch für mich gemacht. Wollte durch mein Statement bzgl. meiner Freunde, die die Senkung der Nasenspitze nicht bemerkt haben, zum Ausdruck bringen, dass sich in den 6 Monaten nach der OP nichts signifikantes geändert hat und man sich daran gewöhnt.

Damals als ich mich zum ersten mal nach der op gesehen habe, habe ich einen halben Herzinfarkt bekommen.

Schick doch mal ein Profilbild ;-)

CVhahnie


@ Michael

Wenn ich Dir ein Fotoo schicken soll, dann gib mir mal deine Emailadresse....

Alson die Veränderung von meiner NAse ist schon zu stark meines erachtens, aber würde meine Nasenspitze noch sichtbar herunterfallen, dann würde ich zufireden sein.

ein wenig mehr nasenrücken hätte dran bleiben können und meine nasenspitze müsste runter, dann würde ich es in ordnung finden...

also ne stuüpsnase ist auf jedenfall nicht so mein ding, wars nie und wirds auch nicht werden, deswegen kommt meine nasensopitze schön runter, da bin ich fest überzeugt ;-D

alles gute

chani

M2icha~epl0816


@ chanie

Hi Chanie,

also eine Stupsnase ist auch nicht mein Ding! Hab ich aber auch nicht ;-D

Kannst ein Foto an magdirekt@gmx.de schicken..

Dann kann ich mir ein Bild machen;-o

vg Magnus

jeoxw


@michael

Wie kann es denn aus der Nasenspitze rauskommen ???

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH