» »

Info: Mandelsteine, Streptokokken und Op

azlso]-irgenxdwie


ich kann es auch kaum glauben, dass sie für alle zeit weg sind.

wobei ich in einem anderen beitrag gelesen habe, dass einer es z.T. wiederbekommen hat aufgrund der anderen, tieferliegenden- mandeln.

grusel!

aber ich habe den scheiß-geschmack schon völlig vergessen. zum glück.

habe mich auch im umfeld umgehört wegen der steine- von denen ich 1 monat vor Op noch nie etwas gehört habe, erst hier im netz- und das haben echt 70% würde ich mal schätzen. manche öfter, manche seltener.

aber kein schwein redet darüber.

ist ja auch kein schönes thema, wenn da etwas sehr übel riechendes aus einem herauskommt.

für uns vergangenheit - jippie

also ich hatte so schreckliche schmerzen.

jetzt ist das vorbei, ich habe allerdings meinen geschmackssinn verloren. alles flau, schokolade z.B schmeck ich gar nicht.

arzt sagt das gibt sich.

wie ist das bei dir?

liebe grüße

E.ri+on


ohje, schokolade nicht schmecken.... das ist echt übel... ;-)

aber ich glaube, da musst du dir wirklich keine sorgen machen, ich hab schon öfter gehört, dass so etwas für kurze zeit passieren kann!

bei mir war das zwar nicht, aber meine zunge war zumindest sehr geschwollen und ich hab ganz hinten so kleine, häßliche knubbelchen drauf bekommen. sind aber schon wieder fast weg.

ich drücke dir fest die daumen, dass dein geschmackssinn bald wieder da ist!

was die stinkestippchen angeht, sind da wirklich viel mehr leute von betroffen als man so denkt. (ich kenn sogar ernsthaft ein lied, in dem mandelsteine vorkommen). die meisten menschen niesen oder husten sie gelegentlich hoch - bäh. ich hab zum glück einen riesigen lappen von zunge, damit hab ich sie mir immer rausgepopelt morgens, ging eigentlich ganz gut - war natürlich trotzdem eklig, aber wenigstens hatte ich den tag über keinen mundgeruch.

wirklichen bammel hab ich dann bekommen, als klar war, dass ich streptokokken an den mandeln hab. da gab es für mich keinen anderen ausweg mehr. ich hatte von einer frau in meinem alter gelesen, die wegen unentdeckter chronischer tonillitis an herzversagen gestorben ist. da hat mich dann komplett die paranoia gepackt, obwohl so ein fall eher eine seltenheit ist.

aber wie du schon sagst, WEG sind sie!!!! juchu!!!!

mein hno meint auch, wenn gründlich geschnippelt wurde, kommt es so gut wie nie zu erneuten beschwerden!

daran denke ich jetzt auch gar nicht... ich bin erst mal voll und ganz zufrieden :-)

liebe grüße!

ERr ion


tonsillitis wollt ich schreiben, nicht tonillitis... ;-)

sJhilax1


Mundgeruch weg nach 7 Jahren!!!!

Hallo,ich hoffe ich kann einigen menschen helfen,die darunter leiden ,und sozial das nicht mehr ertragen.so war es bei mir.Es hat mit 19 jahren angefangen.es folgte eine Mandel-Op:eitrige Mandeln entfernt:Mundgeruch blieb ,aber weniger intensiv.Außerdem war ich bei unzähligen Zahnärzten:meine Mundhygiene ist einwandfrei:Zahnseide, Zungenschaber usw.Magenspiegelung natürlich auch

Ich stoß auf ein berühmtes Buch :"Unsere Nahrung unser Schicksal" wurde auf meine Ernährung aufmerksam,Resutat :Lactoseintoleranz unter anderem. Mein Mundgeruch war noch schwächer aber er war da!

Ich habe alles über Ernährung ausprobiert von Aktins_diät(ohne Getreide) bis hin zu vegetarischer kost (1 Jahr habe ich es durchgezogen).Ich war sozial isoliert,nur meinem Freund konnte ich vertrauen.Also habe ich Buch über die Nahrungsaufnahme geführt und mein Vertrauter hat mir immer bestätigt wann der Mundgeruch da ist ,intensiv oder schwächer .An einigen Tagen war er ganz verschwunden: DIE LÖSUNG ohne SCHEIß: hab gemerkt nach bolognese war er ganz stark....Aber hühnersuppe mit nudeln konnte ich trotdem esssen ohne Mundgeruch : T R E N N K O S T seit ca. 3 Wochen ohne Mundgeruch!!!!Der belag von der zunge ist weggegangen..ich bin im Internet auf eine seite gestoßen da wurde Therapieresistenter chronischer Mundgeruch durch trennkost geheilt.ALiest selber und probiert es aus .Es Ist wie ein neues Leben und ich hoffe für alle Betroffenen das ihr es auch schafft ,weil die soziale isplation hätte mich fast zerstört!!!wenn jemand fragen hat schreibt nur..Ps: fast alle schulmedizinischen Ärzte behandeln nur Symptome und nicht die URSACHEN.Da liegt der Schlüssel zur Gesundheit, auch krankheiten wie AKNE inversa sind heilbar

M4a]ndolixna


Hallo Erion,

ich stehe vor gleichen Problemen wie du seiner Zeit. Ich habe auch viel Gutes über die Coblationsmethode gelesen. Leider finde ich keine Klinik in meiner Nähe (Hannover), die so etwas anbietet. Hast du einen Tipp für mich? Wie hoch waren eigentlich die Kosten bei dir?

Viele Grüße!

HSummeljkuxchen


Hab den Faden hier gefunden und grab ihn wieder aus. Hab vorhin zum ersten Mal so einen weißen Belag (dacht ich) an meinen Mandeln gesehen, nichts böses gedacht und mit einem Wattestäbchen draufgedrückt, es kam etwas heraus ähnlich wie bei einem Pickel, bröslig gelb (denke Eiter?)

Es roch ziemlich komisch und gleich musste ich an Mandelsteine denken.

Bin auch zudem sehr verunsichert da letzt mein Streptokokken-Wert überdurchschnittlich hoch war (Arzt nahm Blut ab, wegen starken Allergiebeschwerden, da wurde das festgestellt)

Hab im Moment keine Schmerzen aber Angst, dass der bröslig gelbe Belag wiederkehrt. Ist der "Belag" ein Zeichen dafür, dass der Streptokokkenwert sehr hoch ist? Also lieber Mandeln heraus nehmen?

Wuuuh, so eine Angst und jetzt grad wo in ein paar Monaten die Prüfungen beginnen.

E"hemalgiger NauYtzeDr (#32257x31)


Such mal nach Pfoftonsillitis. Wenn es dich sehr stört kann man die Mandeln entfernen. Langfristig sollte man das vielleicht auch . Das muss aber nicht heute oder morgen sein ...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH