» »

Ambulante Nasen-Op? (Nasenscheidewand, Kieferhöhle, Siebbein)

m#oodUsexr hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich bin neu hier, habe die verschiedenen Beiträge durchgelesen, aber noch nichts zur ambulanten Methode gefunden.

Meine Nase ist dauernd verstopft, ich bekomme aber noch einigermaßen Luft, beim Sport stört es noch nicht so doll. Auch habe ich Heuschnupfen (Gräser, Kräuter,Tierhaare).

In Behandlung bin ich deswegen bei HNO Dr. Adler in Chemnitz. Er will jetzt eine ambulante OP vornehmen - endonasal. Dabei soll gemacht werden: Nasenscheidewand richten, Kieferhöhlen- und Siebbein-OP.

- Hat jemand Erfahrung mit diesem Arzt?

- Hat jemand schon mal eine derartige ambulante OP hinter sich? Und würde es wieder ambulant machen oder doch lieber stationär?

- Habe ich Chancen, vielleicht einen Teil meiner Allergien loszuwerden?

Ehrlich gesagt: Ich habe nicht nur Schiss, sondern auch Angst vor den "Nachwehen". ???

Antworten
gQinPi0x8


Nie wieder ambulant

Hallo,

habe so eine Op (Ausräumung sämtlicher Höhlen, - Kiefern, Siebbein,- Keilbein) sowie Fensterung und Entfernen von Polypen ambulant machen lassen. Nie wieder !!!

Mir ging es noch Tage nach der Op so was von dreckig und ich war aufgrund von sehr starken Kreislaufproblemen lange nicht in der Lage zu laufen o.ä. Außerdem habe ich mich 12 Stunden nahezu ohne Unterbrechung übergeben müssen.

Meine Mutter, die mich die ersten Tage nach der Op zu Hause betreut hat, konnte mir auch gar nicht so schnell Nasentampons usw. anreichen, wie es aus der Nase geblutet hat.

Leider blieben auch die monstermäßigen Kopfschmerzen und der permanente Druck zwischen den Augen erhalten und 6 Wochen nach der Op wurde dann ein erneutes CT gemacht.

Das zeigte nahezu den gleichen Befund wie vor der Op, - nämlich alle Höhlen wieder komplett dicht und alle Polypen wieder fröhlich versammelt.

Fazit: neue OP.

Aufgrund der sehr schlechten Erfahrungen habe ich dann aber den Arzt gewechselt, aber auch der neue Arzt war unbedingt für eine zweite Op.

Diese habe ich dann statinär (Di - Fr.) im Krankenhaus machen lassen. Di operiert, Mi schon wieder in der Lage zu laufen, kein Übergeben, keine riesigen Blutungen, ein Unterschied wie Tag und Nacht !!!

Leider hat auch diese zweite Op nicht funktioniert, nach 6 wochen anhaltender Beschwerden wieder ein neues CT und wieder der gleiche Befund wie vor der Op.

Aber das muss bei Dir ja nicht so der Fall werden, es hat also anscheinend nicht an den Ärzten gelegen, es muss wohl was bei mir nicht stimmen.

Auf jeden Fall so was nur noch statinär!!!

Wie auch immer Du dich entscheidest, ich drück Dir die Daumen, dass alles glatt geht und Du Erfolg hast.

Gino 08

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH