» »

Roter Rachen, Halslymphknoten geschwollen

m&aurod1977 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich hoffe mir kann jemand ein paar Tipps geben zu dem, was sich in meinem Körper abspielt.

Nach einer nicht allzu starken Erkältung vor etwa 2 Monaten sind meine Lymphknoten angeschwollen und eine unangenehme ständige Müdigkeit kam hinzu, die bis heute (!) noch nicht weg ist. Lymphknoten sind linksseitig am Hals drei Stück ertastbar und 0.5 - 1.5 cm groß - die haben ich bemerkt, weil einer davon recht unangenehm geschmerzt hat, was allerdings auch nur ein paar Tage anhielt.

Dazu ist mein Rachen gerötet wie bei einer leichten Erkältung, allerdings habe ich sonst keine bemerkenswerten Symptome.

Ich war gestern diesbezüglich beim Arzt und die Ultraschalluntersuchung zeigte eine leicht vergrößerte Milz. Blut wurde auch abgenommen, mal sehen was das ergibt.

Der Arzt wollte/konnte mir nicht sagen, um was es sich handeln könnte. "Von viral-bedingten Krankheiten, die bald wieder weggehen, bis zu ersteren Sachen kann man erstmal nichts ausschließen". - TOLL!

Jetzt habe ich ne scheiss Angst davor, dass ich irgendeinen verfluchten Krebs im Kehlkopf sitzen habe oder Ähnliches. Wird da das Blutbild Näheres sagen können? Denn die Symptome hören sich für mich ehrlichgesagt nicht mehr lustig an. :-(

Hat jemand vielleicht schon ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir sagen, was mir sonst noch fehlen könnte?

Symptome sind genau:

- Roter Rachen (Arzt sagte: gerötet von Erkältung - aber die ist schon 6 wochen her!!)

- Kratziges gefühl in der Kehle während und 1 Woche nach der Erkältung. (hatte das Gefühl vor allem auf der linken Seite)

- Geschwollene Lymphknoten auf der linken Halsseite schon seit einigen Wochen - unveränderte Größe.

- Leichte Müdigkeit seit der Erkältung, wenig "Drive", kaum lust auf Sport.

Ansonsten geht es mir gut.

Weiss jemand was? :-(

Viele Grüße,

Mauro

Antworten
TThomaxsLa


hy hab so nen ähnliches problem.. bei mir schon seit Monaten rachen gerötet, einseitig mandel leicht geschwollen, aber keine lymphknoten geschwollen und auch keine schlappheit... tu mich auch schon voll runter..

kannst ja mal reinschaun [[http://www.med1.de/Forum/HNO/362399/]]

ich tu mich schon voll runter deswegen weil ich denke das ich ne chronische Mandelentzündung hab.. aber k.a

kannst ja mal reinschaun..

s|koaterx89


jedes hab bekomme ich "meine" heftige erkältung von der dann immer ein monate langer, geröteter und empfindlicher rachen zurückbleibt.

vor 2 jahren war ich deswegen bei einer HNO ärztin und die hat mir zum inhalieren "Panthenollösung von Lichtenstein PZN 3507981" verschrieben.

obwohl das inhalieren (dazu muss man sich in der apo. auf rezept ein inhaliergerät (pariboy) holen) etwas aufwändig ist, etwa 0,30 min. täglich, ist doch nach einer woche ein erfolg zu verzeichnen, wobei der gesammte flascheninhalt über einen zeitraum von etwa 4 wochen zu inhalieren ist.

die 0,5l flasche kostet in der apo. etwa 22,50€ und ist selbst zu bezahlen. (über ne versandapotheke etwa 5 € billiger).

in verbindung mit penicillin (so wie ich zur zeit) dürfte sich dann hoffentlich bald ein erfolg einstellen. :)D

syk_ate:r89


am anfang soll es "jedes jahr......" heißen ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH