» »

Ohren richtig reinigen - aber wie?

spilber6 Fingserring hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe in der letzten Zeit einiges rund um das Thema Ohren richtig reinigen gelesen...

Bisher habe ich mit Wattestäbchen gereinigt, weil ich soooo selten was mit den Ohren habe, dass ich dachte es wär ok...

Nun habe ich aber schon 2 mal die Situation gehabt, dass ich auf dem einen Ohr schlecht hören konnte. Immer nur für 1 oder maximal 2 Tage. Kann ja angeblich von der Benutzung von Wattestäbchen kommen.

Lange Rede kurzer Sinn. Ich habe von Otowaxol und Ohrenkerzen (unter anderem) gehört und man kriegt aber immer nur sehr subjektive Meinungen bzw. Erfahrungswerte dazu.

Worauf kann man sich denn WIRKLICH verlassen?

Womit reinige ich meine Ohren wirklich gut und ungefährlich?

Bin gespannt auf eure Antworten...

Antworten
EVhe>malizger Nutzer -(#325173x1)


Man rinigt die hren eigentlich gar nicht, die rinigen sich selber. Duech die Flimmerhäarchen in Gehörgng werden Schmutz und Partikeln zur Ohrmuschel hin transportiert und dareinigt man einfach mit einem feuchten Waschlappen. Man steckt nichts in den Gehörgang und man muss auch keine Tinkuturen und Spüllösungen nehmen.

Wenn das Ohr mal gereinigt werden muss macht das am besten der HNO.

s|ilber Fivngerxring


stimmt schon

Stimmt schon, aber ganz ehrlich -> wenn ich Leute sehe, denen der Schmalz schon in der Ohrmuschel hängt, ekelt es mich...

Und ich fühle mich genauso eklig, wenn ich nicht weiß, dass meine Ohren sauber sind...

Ich weiß klingt blöd, aber ich kann's nicht ändern...

EShem\aliger N*utz_er (#32573x1)


Das passiert nicht wenn man sich täglich die Ohren wäscht. Und alles andere schadet nur. Und Wattestäbchen soll man eh nichtb enutzen, weil man zum einen das Trommelfell beschädigen kann und zum anderen schiebt man alles tief in den Gehörgang rein

sAilber FMingerrxing


soweit

soweit war ich auch schon, danke

E=hemjaliger^ Nutzebr (>#3257x31)


Ich weiß gar nicht wo dein Problem liegt. Wenn du schlecht hörst und meinst da müsste was gereinigt werden geh man zum Fachmann, in dem Falle zum HNO, der macht das unter Sicht. Selber macht man sowas nicht, zumal wenn man mal schlachter hört es ja nicht am Gehörgang liegen muss

Ljon+donA3fte{rMidnixght


Otowaxol aus der Apotheke

Das ist eine Flüssigkeit die ins Ohr geträufelt wird. Dort muß sie je nach Verschmutzung ca 10 - 15 Minuten einwirken.

Danach den beiliegenden Blasebalg mit lauwarmen Wasser füllen und dann das Ohr damit ausspülen. Ruhig etwas kräftiger drücken damit der Schmalz auch losgespült wird.

Aber nicht so fest wie ein Kärcher........ Es funktioniert wirklich gut

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH