» »

Rachenentzündung seit mehr als 3 Monaten

k'leiTngroß_erJungxe hat die Diskussion gestartet


Hallo hab schon seit Monaten eine Rachenentzündung... mein ganzer Rachen ist gerötet... war schon bei paar Ärzten wurde abstriche gemacht.. nahm schon 2 mal antibiotikum ein was keine besserung brachte. Vor 3 wochen war ich wieder beim HNO arzt der wieder Abstriche machte.. es ergab Pilze(warsch. durch antibiotikum) und Bakterien im Hals!

Ich bekam Antibiotium 1ne am Tag für 10 Tage und nen Pilz mittel.. leider keine besserung in sicht.. mach mir echt sorgen.. an was kann das liegen? bekomm oft nachts schlecht Luft durch die Nase aber das hab ich schon mehrere Jahre.. ´Stauballerie test war auch negativ.. Bluttest war unauffällig!

So fühl ich mich sehr fitt und auch nicht abgeschlagen oder so!

Das alles begann wo ich meine Weisheitszähne rausbekam..ungefiar eine woche später!meine eine Mandel (seite wo weisheitszähne rausgekommen ist) auch leicht angeschwollen war/ist)

Was sich jetzt ganz doof anhört.. ich hab gelsen das rachenentzündung hinweis auf HIV sein könne ??? man weis ja nie nach weisheistzahn op is doch ne wunde da?

ich hoffe ihr könnt mir helfen..

hab ihrgendwie angst das es was schlimmeres sein könnte weil man es ihrgendwie garned in den griff bekommt..

Antworten
P8utzxel


Hey!

Vllt. kann ich dich ein bisschen beruhigen, mir geht es genauso, mein Racehn ist seit Januar entzündet, also auch 3 Monate. Hatte seit der Zeit auch eine 2 Monate andauernde Kieferhöhlenentzündung, die ist jetzt weg, aber Hals blieb. Es wurde in der Zeit auch immer mal wieder stärker, dann waren Seitenstränge auch betroffen. Letzte Woche war ich beim HNO, eigentlich um NNH-Röntgenbilder zu besprechen. Da da alles wieder ok war, wollte er schon rausgehen, bis ich ihn auf meinen Hals aufmerksam machte. Da wars auch wieder eine Seitenstrangangina. Er meinte nur, net schlimm, soll abwarten. Tja, seit 3 Monaten ??? Blut wurde mir am Montag abgenommen wegen EBV. Es war nur ein Wert erhöht, also draan liegts bei mir nicht, ich hatte es aber mal in der Vergangenheit.

Ich versteh deine Angts, aber ich dneke nicht dass da was schlimmes dahinter steckt, also ich hab daran bisher noch nie gedacht...Bin aber langsam ziemlich ungeduldig, vorallem weiß ich icht, ob ich nochmal zum HNO soll, es nervt einfach...

Wie ists bei dir denn mit den Schmerzen? Ich wach morgens auf und denk wow, es ist weg, und keine 2 Stunden später fangen sie an. Entweder ich kann die Schmerzen im oberen Rachen, also zur Nase hin lokalisieren, oder eher unten, also Kehlkopfbereich... Durch die Nase bekomme ich auch nicht sooo gut Luft, meine rechte Seite ist eig. immer fast vollständig zu.

Ich hoff für uns beide, dass uns da mal jemand helfen kann!

LG und gute Besserung!!!

k&leingtroßLerJunge


hy..

ja war auch schon bei paar ärzten und jeder sagt a immer was anderes.. der eine sagte zu mir es wäre ne chronische Mandelentzündung.. er hat kein abstriche gemacht und hatte nie probleme mit dem mandeln.. nur als kleines kind vielleicht mal.. aber jetzt ist halt durch des die mandel einseitig bischen größer aber auch nicht entzündet oder so.. sie ist hell genauso wie die andere.. nur bischen zerklüfteter also paar kleine löcher..! und dann behauptet er er sei ne chronische Mandelentzündung! gut hab mal nachgelsen.. bei chronicher Mandelentzündung steht da das man fast keine akuten symphtome hat aber trotzdem.. naja langsam glaub ich wirklich das es an die mandeln liegt.. hab gehört das es dann zu herz oder nierenschäden kommen kann wenn immer ne entzündung im körper is (chronische Mandelentzündung)

schmerzen ist bei mir nach dem aufstehen fast noch schlimmer wie unter tage! aber rot ist der rachen und gaumenbögen immer.. bei mir ist mehr die rachenhinterwand betroffen.. röngtenbild von den nasennebenhohlen ist bei mir nicht gemacht worden

ich weis ma a nimmer zu helfen..

will meine mandeln behalten...

POutzIel


Wegen Röntgenbidlern, des hat amn bei mir vor 2 Wochen gemahct, weil ich da Entzündungen hatte. Und vor 3 Wochen kam dann der Verdacht auf, dass ich Abszesse in den Nebenhöhlen hätte, was sich zum Glück nicht bestätigte. Nur deswegen hat man geröntgt...

Bei mir ist die Rachenhinterwand und die Gaumenbögen auch total rot, seit 3 Monaten durchgehend. Und Seitenstränge kommen halt manchmal dann auch noch hinzu.Bei mir ist auch eine Mandel zerklüftet, hat auch wie so kleien Wucherungen drauf, des kam au jetzt erst so. Und auf der Seite, wo auch die "unnormale" Mandel ist, ist der Seitenstrang auch imemr mehr betroffen als der auf der anderen...

f3alZk1x990


Mandeln raus ???

Hallo bin neu hier im Forum, habe aber schon seit längerer Zeit Eure Beiträge verfolgt.

Mein "Leidensweg":

Seit 4 Monaten ständige Halsschmerzen, brennende Zunge und Rachen, Müdigkeit und noch einige andere Beschwerden...!!! Januar/Februar 4 verschiedene Antibiotika, nichts hat angeschlagen!

Februar stationäre Aufnahme, alle Blutwerte (grosses Blutbild) und restliche Befunde über Magenspiegelung, Nieren etc. ohne Befund-Klasse!!!;-)

Habe dann im März eine andere Ärztin für Allgemeinmedizin, jedoch mit Ausbildung für Naturheilverfahren und Homöopathie aufgesucht, nochmalige Blutuntersuchung (da erhöhte Leukozythen) und Test auf Ebv und natürlich positiv.

Auf die Idee kam bis dahin natürlich KEINER der guten Ärzte !!!

Nun war ich diese Woche nochmal in einer HNO Klinik beim Chefarzt, er meinte meine Mandeln sehen nicht gut aus (zerklüftet und feuerrot) und riet mir zur Mandel OP.

Hatte aber die letzten 3 Jahre eigentlich keine richtige Angina, so wie vor einigen Jahren, nur ab Dezember die ständigen Beschwerden.

Er sagte mir das das Immunsystem warscheinlich sehr angegriffen ist (Mandeln und Ebv) und das es auf Dauer ungesund für meinen Körper ist, wenn die Mandeln raus sind dann wird es "wahrscheinlich" auch mit den anderen Beschwerden besser ???

Bin nun hin und her gerissen, was soll ich machen ???

Wenn ich 100% tig wüsste es liegt an den Mandeln, da würde ich mich zur OP durchringen, obwohl vieeelll Angst, wie einige hier !!!

Wäre nett Ihr hättet ein paar gute Ratschäge für mich !!!

Danke im voraus !!!

kSlei^ngr!jeirJu2nge


hab auch schon oft gehört das es an den mandel liegen KANN!! aber ich denke mir wenn sie nicht eitrig sind.... Ich stell mir vor das es dann auch nicht besser wird im gegenteil...denke ned das man da froh wird... was du meinst is ne chronische Mandelentzündung.. hab ich auch schon viel geselen drüber: hab da mal was kopiert:

ursache:

Die chronische Verlaufsform der Mandelentzündung kann ohne eine vorher aufgefallene Infektion auftreten. Zumeist entsteht sie aber im Verlauf wiederkehrender akuter Mandelentzündungen milder Ausprägung. Jedoch wird mit der Zeit das Organ geschädigt.

Die chronische Mandelentzündung ist in der Regel bakteriell bedingt und wird vor allem durch die Bakterienarten Streptokokkus pyogenes, Staphylokokken, Pneumokokken und Haemophilus influenza verursacht.

Die Gaumenmandeln zerklüften mit der Zeit und bilden kleine vernarbte Krater, in denen sich entzündliches Gewebe und Abwehrzellen ansammeln und die Entzündung in Gang halten.

Symptome:

Die chronische Mandelentzündung kann ohne starke Beschwerden auftreten. Es bestehen zumeist geringfügige bis mittelschwere Schluckbeschwerden, die lokalen Halslymphknoten sind oft schmerzhaft geschwollen und der Allgemeinzustand ist leicht verschlechtert. Fieber besteht in der Regel nicht. Die entzündlichen Gewebeansammlungen im Bereich der Gaumenmandeln führen zu penetrantem, übel riechenden Mundgeruch.

Diagnostik:

Am Anfang der Diagnostik steht das ausführliche Gespräch zwischen Arzt und Patient. Hierbei sollte abgeklärt werden, ob der Patient häufig an geschwollenen Mandeln (Angina tonsillaris) leidet oder ob diese Entzündung plötzlich auftrat. Eventuelle Grunderkrankungen und durchgemachte Operationen sollten ebenfalls besprochen werden.

Anschließend erfolgt die HNO-ärztliche Untersuchung, bei der Rachen und Mandeln gründlich beurteilt werden. Dabei erweist sich die Oberfläche der Tonsillen zumeist als stark zerklüftet und vernarbt. Die Mandeln, in denen sich Abwehrzellen und entzündliche Gewebeteile angesammelt haben, können meist durch leichten Druck, der vom Arzt zum Beispiel mit einem Holzspatel ausgeführt wird, entleert werden.

Auch der Hals und die Lymphknoten werden gründlich abgetastet.

Im Blutbild kann eine leichte Erhöhung von Entzündungszeichen festgestellt werden. Des Weiteren sind oftmals Antikörper gegen das Bakteriengift der Streptokokken nachweisbar.

Im Zweifelsfall kann man aus den entzündlichen Mandelpartien einen Abstrich entnehmen, der im Labor genauer untersucht wird. Bei Verdacht auf andere Erkrankungen ist eine Ultraschalluntersuchung der Halspartie ratsam.

Auswirkungen:

Bei mehr als dreimal jährlich vorkommenden bakteriellen Mandelentzündungen spricht man von einer chronischen Angina. Die Mandeln sind dann vergrößert, oft auch vernarbt und können in den Vertiefungen Eiter enthalten. Ihre natürliche Schutzfunktion ist dann zerstört und sie sind nur noch Ausgangspunkt für weitere Infektionen.

Es kann auch zu Komplikationen wie rheumatischem Fieber, Nierenentzündung (Glomerulonephritis) und Herzklappenentzündung (Endokarditis) kommen, die durch Antikörper, die der Körper gegen die Bakterien bildet, verursacht werden. Diese so genannte Kreuzreaktion kann entstehen, weil sich die Zelloberflächen von Streptokokken, Nieren und Herzklappen stark ähneln.

Wegen der möglichen Komplikationen sollten im Fall einer chronischen Tonsillitis die Mandeln operativ entfernt werden.

Therapie:

In der Regel ist die operative Entfernung der Gaumenmandeln (Tonsillektomie) die adäquate Therapie

ABER ich hab keine anginen hintereinander gehabt oder sowas.. aber es kann auf die dauer zu herz und nierenschäden führen..

komische sache echt!

mandel entzündet aber keine akuten symptome?!!?! hätte a so angst davor.. und man hört so oft dasd man sie nur im allersten notfall rausnehmen sollte.. und hab oft gelsen das die antibiotikum genommen hat und dann wurde es ja besser.. und dann nach paar wochen hatten sie wieder angina.. aber i habs ja im rachen und is gleichbleibend egal was i einnehm....

k!leinFgroßeLrJu7nge


donnerstag muss ich wieder zum HNO bin ja mal gespannt.. weil antibiotika nichts gebracht hat und so..

t#ezardhropx77


Zähne, Allergietests... Gedanken über HIV. All das beschäftigte mich vorriges Jahr. Hatte auch als Hauptdiagnose "Halsentzündung" und habe Antibiotika bekommen die nicht geholfen haben. Als dann irgendwann auch noch meine Zunge knallrot und blutig war stellte man fest das es sich um eine Schleimhautatrophie des gesamten Rachen- und Halsraumes handelt.

PKutz1el


Kleinergroßerjunge,Falk1990,

wie gehts euch? Also ich war gestern auch wieder beim HNO, habe nur noch Halsschmerzen und bin nur noch schlapp, also echt null belastbar. Muss jetzt auch schon wieder Antibiotika nehmen. Und er rät mir dringend zur Mandel-OP, am besten gleich nächsten Monat. Meine Mandeln seine zwar nicht groß, aber eben entzündet und es geht ja nicht weg. Ich muss jetzt in die Klinik und mich dort vorstellen. Aber ich möchte die Dinegr loswerden, 4 Monate dauerkrank-das reicht. Und vorallem fang ich im Oktober an zu studieren und werde danach beruflich auch wieder viel mit Kindern zu tun haben. Probleme mit dem Hals habe ich ja schon immer...Ich hoff einfach, dass es mir danach dann besser geht. 4 Antibiotiak in 4 Monaten und es ändert sich nichts-das kann so ja nicht weitergehen...

LG!

khleTingroßCerJuxnge


hmm..

hast du eigendlich direkt beschwerden an den mandeln? sehen die recht rot aus oder so?hattest du schon öfters anginen.. sind sie eitrig?

bei mir sind sie hell... aber vorhere gaumenbogen ist rot und rachen rot..

Poutzxel


Also

bei mir ist vorderer Gaumenbogen und Rachen auch rot, Mandeln sind wie gesagt sehr klein und sind auch zerklüftet. Sie sind definitiv entzündet, Eiter sehe ich zumindestens keinen. Ich hab jetzt aber auch irgendwo gelesen, dass die Mandeln bei chronischen Entzündungen oft klein sind-wieso auch immer...

P)utzxel


hmm, also ja, Mandeln sind schon auch rot, kann es einfcah schlecht beurteilen, bei mir ist im Hals-im Vergleich zu Zahnfleisch, BAcken und harter Gaumen-alles rot...

fMa9lk1x990


Hallo Putzel**

Bei mir ist der Zustand auch unverändert, werde morgen in der HNO Klinik anrufen, zwecks Termin für die OP! *Trotz mächtiger Angst*!

Meine Mandeln sind auch klein, aber eben immer rot entzündet,sehr zerklüftet und der eklige Geschmack im Mund ist jetzt auch fast den ganzen Tag, was bis vor einigen Wochen nur gelegentlich auftrat, hat das auch jemand von euch mit diesen Geschmack ???

Ich glaube da hilft wirklich nur noch eine OP, denn ich hatte ja auch 4 verschiedene Antibiotika (AB) und nichts davon hat angeschlagen und ständig die AB schlucken ist ja auch ganz ungesund !!!

Werd sehen was sie morgen sagen, je eher desto besser :)z, bei mir geht das ja auch schon seit Dezember und bin auch immer schlapp und muss mich zu allen Dingen aufraffen!!!

Peut+zxel


Falk1990,

ist schon krass, aber unser Fall ist echt identisch. Zeitraum, Beschwerden,...gibt's doch echt nicht. Ich werde in 2 Wochen in der Klinik vorstellig, am Telefon wurde mir auf Nachfragen mitgeteilt, dass ich schon Ende April operiert werden könne. Ich solle mir schon mal überlegen, wann es mir passt, da bekommt man echt schnell Termine. Ich hab auch Angst, aber werde es höchst wahrsch. auch machen lassen, die Dauerschmerzen regen echt auf. Nehme ja seit Dienstag mein 4.Antibiotikum, und bisher null Besserung... 1 Woche Krankenhaus und 1 Woche Krankschreibung und dann kann man schon wieder arbeiten-das geht ja...

Weiterhin alles Gute! Und berichte weiterhin! Ist alles iregndwie leichter, wenn man Leidensgenossen hat ;-)

Ist 1990 dein Geburtsjahr?

LG!

f[al]k1x990


Putzel

in der Klinik wo ich schon vorige Woche beim Chefarzt zwecks Abklärung war sind die Termine auch kurzfristig!

Ja "unser" Fall ist fast identisch, da kann man mal sehen was es im Leben für Zufälle gibt :-D

Das mit dem AB wird wohl auch bei dir nicht viel bringen, habe ja auch schon 4 AB hinter mir!!!

Werd dich Leidensgenosse auf den laufenden halten ;-)

Mein Geburtsjahr liegt leider schon etwas länger zurück :-D (1964)

Hoffe das geht trotzdem i.O. ??? ;-)

Alles Gute und lieben Gruß

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH