» »

Vestibularis-Ausfall links?

MOihlly7x1 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Hatte Anfang November 2007 einen Vestibularisausfall auf der linken Seite.

Es geht mir mittlerweile auch schon wesentlich besser. Der Drehschwindel ist zumindest weg. Dafür habe ich jeden Tag mit einer ekeligen Benommenheit mit/ ohne Übelkeit, einem Bewegungsschwindel ( ich nenne das mal so! )zu kämpfen.Heisst: wenn ich z.B. jetzt am Computer sitze und schreibe und dann den Kopf hebe ist mir kurz schwindelig, oder wenn ich dann aufstehe, also immer, wenn ich meine Position ändere. Oder auch der Blick wechselt. Beim gehen habe ich oft einen Schwankschwindel. Wenn ich liege geht es mir am besten.

Manchmal fühle ich mich so, als wäre ich auf dieser Welt nicht anwesend. Mein Blick ist tagsüber oft verschwommen. Konzentrationsprobleme habe ich auch und kann anderen Menschen längere Zeit nicht zuhören ( weiß hinter her nicht, was sie erzählt haben).

Bin seit November krank geschrieben und weiß nicht mehr weiter.

Die Ärzte meinen das das jetzt psychisch bedingt ist. Ich habe aber keine Probleme und war und bin bis auf diese Krankheit zufrieden mit meinem Leben. Hatte bis November einen Beruf der mir Spaß gemacht hat, manchmal vielleicht stressig war.

Wer hat auch solche Probleme nach dem V- Ausfall? Ist das noch normal, heisst: gehört das noch zu diesem Krankheitsbild?

Wird das irgendwann wieder besser? Wann kann ich wieder arbeiten gehen?

Ich hatte im Frühjahr 2006 das Pfeiffersche Drüsenfieber und im Herbst eine Nesselsucht ( hatte vorher nie mit Allergien zu tun)mit Krankenhausaufenthalt!

Seit dem war ich oft Müde und Erschöpft! Hat das evt. auch was mit dem V- Ausfall zu tun? Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht?

"Schwindelige";-) Grüße von Milly71

Antworten
n/asenHarxzt – HNO-Arzt


hi,

leider sind das alles folgen des v-ausfalls......ich würde dringend eine reha beantragen um durch intensives schwindeltraining das gleichgewichtsorgan zu stabilisieren...tolle erfahrungen habe ich mit der baumrain-klinik in bad berleburg gemacht.bis dahin tebonin oder arlevert evt auch betahistin 12 mg verschreiben lassen.kernspin ob?.....gute besserung

M/illxy71


Hallo Nasenarzt!

Vielen Dank für die Antwort. Hat mir sehr geholfen, da ich auch denke, dass die ganzen Symptome noch mit dem

V- Ausfall zu tun haben. Vor dieser Erkrankung hatte ich keine von diesen widerlichen Symptomen.

Eine Reha würde ich sehr gerne machen!!!!! Mein Problem ist, dass mir die Krankenkasse geschrieben hat, wenn die Reha nichts nützt, der Reha Antrag direkt ein Antrag auf Frührente ist. Ich werden 37 Jahre alt und frage mich, ob dieser Umgang mit Patienten sein muss. Also, meine Angst besteht darin, dass wenn die Reha mich auch nicht arbeitsfähig macht ( fahre z.B. eine Stunde zur Arbeit und das mit Benommenheit oder Schwindel - wäre sicherlich nicht so gut), ich direkt abgeschoben werde.

Ich habe nämlich das Gefühl, dass ich einfach nur Zeit brauche um Gesund zu werden, man mir diese aber nicht lässt.

Morgen habe ich ein Gespräch in einer "Schwindelklinik" und hoffe, dass diese mich erst einmal stationär aufnimmt. Dort werden auch Schwindeltraining, Physiotherapie,... angeboten.

Ein MRT vom Hirn wurde gemacht und der Befund war, Gott sei Dank, unauffällig.

In Bad Berleburg die Klinik schaue ich mir auch an!

Vielen, vielen Dank für die Antwort. o:) @:)

LG Milly

n?asenaWrzt – HNO-Arzt


hi.nach einem aufenthalt in einer fachabteilung,die hoffentlich auch was bringt gibt es von den kk die möglichkeit auf eine stufenweise wiedereingliederung - also erst mal 3std.arbeiten für 3wo, dann langsame steigerung auf die volle zeit.die kk übernehmen die ausfallkosten...........auch hierüber informieren...eine entlassung arbeitsunfähig aus der reha heisst n i c h t ab in rente..das bestimmt patient und hno bzw. hausarzt.....so leicht geht es nun nicht...bitte vorsicht beim autofahren.sollte was passieren und der v-ausfall wird bekannt, kostet es richtig wegen fahrlässigkeit und vermindertet fahrtüchtigkeit.und keiner möchte plötzlich ein totes kind unter dem auto haben.denk mal drüber nach.....das rad der zeit lässt sich dann nicht mehr zurückdrehen.........

gruss

nHasen7arzt – HNO-Arzt


ps.noch was..........die beste hno-abteilung für schwindelpatienten ist die uni-aachen - prof,westhofen.der spezialist in germany...kann man sich vom hno auch einweisen lassen..........

nochmals gruss.

MwilElyj71


Hallo Nasenarzt!*:)

Also, ich war heute morgen in einer wirklich super guten "Schwindel" Klinik ( eine ganz "kleine" P r i v a t Klinik nur auf Schwindel und Tinnitus spezialisiert). Es hat sich noch kein Arzt soviel Zeit genommen für meine Geschichte wie dieser Arzt heute morgen - war Selbstzahler! Ein ganz spezieller Test hat ergeben, dass ich immer noch eine Schädigung im Gleichgewichtsorgan habe.

Was allerdings meinem Alter nicht entspricht und deshalb die Ärzte auch nicht weiter wussten. Aber es gibt ja auch schon junge

Menschen, die an Krebs erkranken, was sicherlich auch nicht dem Alter entspricht.

Zum Test: Ich musste auf einer Art Podest mit sich bewegender Plattform stehen und diese hat sich bewegt, mal Augen auf mal zu....und ein Computer hat dann die Bewegungen ausgemessen ( Bezeichnung von diesem Test weiß ich nicht mehr). Hatte mal wieder mit meiner Benommenheit zu kämpfen, und nix richtig mitbekommen.Die Person, die den Test durchgeführt hat, meinte ich hätte wie ein Kreisel rotiert.

Der Arzt meint,dass ein ganz spezielles Schwindeltraining meinen Alltag wieder erträglicher machen wird.

Meine Hoffnung ist jetzt die, dass meine Kassenpatienten Krankenkasse die Kosten der Privatklinik übernimmt.

Was mich am meisten freut, ist aber die Tatsache, das ich psychisch o.k. bin. Mir ist heute morgen ein Stein vom Herzen

gefallen. :=o

Da ich ja, wenn du mir nicht auch schon geschrieben hättest :-D, wirklich an mir und meiner Psyche gezweifelt hätte.

Zum Thema Auto fahren: ich fahre im Moment kein Auto. Habe wirklich Angst davor jemand anderen zu gefährden. Die Frage ist, ob sich diese ganze Geschichte nicht durch mein ganz zukünftiges Leben schlängeln wird.

Evt. muss ich mir eine neue Arbeit in Wohnort Nähe suchen. Oder denkst du, dass diese Schädigung heilbar ist? Ich habe vergessen,

den Arzt danach zu Fragen!

Mit der Hoffnung, deine Zeit nicht zu sehr in Anspruch zu nehmen,

lg Milly

n:aseLnarzxt – HNO-Arzt


hi...nach einer gewissen zeit, unterstützt von intensivem schwindeltraining...auch für kassenpatienten zu verordnen, wird sich jedes gleichgewichtsorgan erholen.....auch wenn aus med.gründen - wie beim extremen m.meniere ein gleichgewichtsorgan vollständig ausgeschaltet, also abgetötet wird, wird das verbleibende organ der gegenseite seine funktion durch gehirnumschaltung übernehmen.alles dauert seine zeit, stress,nikotin, hws-probleme,übergewicht,kaffee ect sind zu meiden,autogenes training,optimismus und gesunde lebensführung ist ein muss............ungeduld ist nie gut.....

gruss

ps.wohnortnahe arbeitsstelle ist von vorteil------------

c}orazoxn2


Hallo Milly71,

ich wollte mal nachfragen, was aus Deiner Erkrankung geworden ist. Hat die Klinik Dich aufgenommen, hat die Krankenkasse bezahlt, geht es Dir wieder gut? Ich habe nämlich ein ähnliches Problem wie Du und bin auf der Suche nach einer Behandlungsmöglichkeit. Reha wurde abgelehnt :-(, jetzt habe ich Widerspruch eingelegt.

LG corazon2

wquscbhell49


Hallo, bin zufällig auf dieses Forum gestoßen. Hatte 1994 links V-Ausfall. 1,5 Jahre krankgeschrieben, versuchsweise wieder gearbeitet, immer wieder Schwindel, nie wieder kompensiert. 2000 berentet. Mit dem Schwindel hab ich mich verbrüdert, doch vor 3 Wochen wieder V-Ausfall links. Trental hatte ich im Krankenh. schlecht vertragen. Mache brav meine Schwindelübungen tägl., Kann man außer Vertikoheel(homöop.)irgend etwas einnehmen das unbedenklich ist und eventuell vorbeugt? Die Angst ist zur Zeit immer dabei. Vielleicht hat hier Jemand einen richtig guten Tip? :)z

LG wuschel49 *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH