» »

Was heißt diese Diagnose?

HnemVax89 hat die Diskussion gestartet


Guten Tag

ich war heute beim HNO weil ich mit meiner Stimme probleme habe. Er hat mir nicht viel erklärt nur diesen Brieft für meinen Hausarzt mitgegeben.

Was heißst das?

Diagnose: persist. Infekt obere Luftwege, Allergien, Ausschluss Larynxbefund

Befund: Oro- Hypropharynx opB., Larynx: lupenlaryngoskopisch. Leichtes Stimmbandödem im vorderen 1/3, keine Knötchen, kein Tumor.

Ich bin mit Verdacht auf Kehlkopfentzündung dorthin. Ich habe seit 2 Monaten immer wieder keine Stimme und Straken husten mit gelblichen oder weisem schleim. Der Doc meinte nur 2 Monate währe ja gar nicht so schlimm. Wenn es in 2 Monaten nicht besser ist soll ich noch mal kommen. Außerdem soll ich jetzt die Stimme schonen. Wie lange weis ich gar nicht.

Vielleicht kann mir einer sagen was der Berfund im Brief heißst.

Danke

Antworten
n5asWenxarzt – HNO-Arzt


hi.....eingedeutscht heisst es soviel wie:kein krebs im hals-und kehlkopf, stimmbandbeweglichkeit ok, aber stimmbandschwellung evt allergisch bedingt - raucher?-...ich würde einen abstrich erbitten und ggf. dann geziehlt antibiotisch behandeln lassen...gute besserung............

H\e,mHa89


Ich rauche nicht und ich trinke kein alk.

Allerdings muss ich bei der arbeit meistens laut reden oder sehr leise flüstern. Ich mache eine Ausbildung als veranstaltungstechnikerin.

hinzu kommt noch das es mir sehr schwer fällt die klappe zu halten.

der doc meinte halt das ich erst in 2 monaten wieder kommen muss, wenn es dann nicht besser wird. merke aber bei hohen sachen das meine stimme einfach wecksackt :-(

zurzeit nehme ich noch ein medikamten gegen eine magenschleimhautentzündung das heißst omeprazol-biomo

allerdings habe ich dabei sehr starke nebenwirkungen und werde warscheinlich , sobald ich rücksprache mit dem arzt gehalten habe, das medikamten absetzten.

aber denke das hat nichts mit der stimme zu tun. kann man außer klappe halten und dampfbädern noch was machen. und wie wird ein abstrich gemacht?

njasenzarzxt – HNO-Arzt


hi...na da haben wir es doch schon.das zauberwort heisst laryngitis gastrica - ein anätzen von saurer magensäure bis oben in den kehlkopf hinein....das hat nun nix mit bakterien zu tun, es muss mit magensäurereduzierenden medikamenten behandelt werden....z.b. nexium mups.....evt ist auch eine magenspiegelung nötig....als über den hausarzt zum gastroenterologen und schauen,was da unten los ist.ein abstrich des halses kann der hno oder hausarzt zur sicherheit auch mal machen.....zum ausschluss einer bakteriellen mitbeteiligung.....als letzte zusatzoption ist eine logopädische therapie sinnvoll,um die stimme bei der sprechberuflichen tätigkeit zu stabilisieren.verordnung gibts beim hno.......ps:abstrich ist wie ein dna-test-steriles wattesäbchen in den mund und einschicken ins labor.tut nicht weh.........gute besserung ist in sicht,wenig kaffee, etwas erhöht schlafen und wenig stress...wie immer das geht.und tschüß

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH