» »

Bösartige Nasenpolypen

bpla=cky9303 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

Ich hatte am 16.04.08 eine Op bei welcher mir nun nach 5 Jahren die Nasenpolypen entfernt wurden. Ich habe soweit alles ganz gut überstanden und ich bekomme endlich wieder Luft. Der Befall auf der linken Seite war wesentlich schlimmer als auf der rechten so das meine Ärztin ganz schön zu tun hatte. Nach der Op meinte Sie das die Polypen komisch ausgesehen hätten .....also anderes als sie sie kennt und das sie auf Nummer sicher gehen will und eine Probe ins Labor geschickt hat . Nun habe ich richtige Angst das die Dinger vieleicht bösartig gewesen sein könnten. Hat jemand von euch Erfahrung damit? Wie wird so etwas weiterbehandelt?

LG Claudia

Antworten
nOasenaxrzt – HNO-Arzt


hi, ich würde mich nicht verrückt machen lassen und das ergebniss abwarten.was bösartiges ist immer einseitig.....evt ist es ein invertes papillom - als ein hartnäckig wachsender nasenpolyp,der gern wiederkommt und regelmäßig kontrolliert werden muß.ich denke,es besteht kein grund zur sorge.........gruss

MHirRa22


Bei mir wurde nur ein Polyp entfernt, mehr hatte ich nicht, aber der war auch anders als die meisten Polypen. Mir wurde das aber erst gesagt nachdem die Ergebnisse da waren. Es war ein gutartiger Polyp, also keikn Grund zur Sorge.

Ich bin aber auch froh das ich es nicht schon vorher wusste, ich hätte mir da wahrscheinlich auch unnötig Sorgen gemacht.

Ich muss als Nachbehandlung Kortisonspray (Nasonex) nehmen, das soll woll eine Neubildung eines Polypen verhindern.

Mach dir keine Sorgen und warte einfach ab was rauskommt, ich drücke dir die Daumen.

Viele liebe Grüße

Mira

b-lackyx933


Ja, mir wäre es auch lieber gewesen wenn meine Ärztin mir das erst gesagt hätte wenn die Ergebnisse da sind.....zumal ich mich sowieso wegen jeder Kleinigkeit verrückt mache ....das liegt aber mit daran das ich seid 1997 an einer Angststörung leide. Naja muss heute 11:30 Uhr wieder hin zur Nachuntersuchung vieleicht gibt es schon Neuigkeiten. Habe soweit keine Probleme beide Seiten sind super frei nur auf der linken Seite wo so viel drinn war ist es mir noch unangenehm zu atmen, ich habe das Gefühl zu viel Luft zu ziehen. Klingt komisch was? Muss mich sicher erst daran gewöhnen schließlich war die Seite ein paar Jahre Luftundurchlässig. Mein Gehirn muss soviel Sauerstoff erstmal verarbeiten ;-D

LG Claudia

P3atieqnEt01x60


Hallo blacky933,

wie verhält es sich mit den Polypen? Ich habe am Montag eine OP und bei mir sind sie gerade bei der CT festgestellt worden.

Manche schreiben, sie sind ohne OP weggegangen und Manche schreiben, sie müssen immer wieder operiert werden, weil sie nachwachsen. Was haben Eure Ärzte gesagt und welche Erfahrung habt Ihr, auch von Mitpatienten?

Liebe Grüße Patient0160 zzz

bala_ckyx933


Hallöchen.....

Mein Laborbefund war nun endlich da und die Polypen nicht bösartig :-D. Ich bin überglücklich. Trotzdem möchte meine Ärztin das ich mich noch mal in der Uni- Klinik vorstelle weil sie wohl mit dieser Art Polypen nicht so viel Erfahrung hat und sicher gehen möchte ,für den Fall das ich noch weiter behandelt werden muss, nichts falsch zu machen. Naja der Termin ist aber erst am 14.05. Ich hoffe ja das die Ärzte mir dort nicht alle Freude nehmen....

Meine Nase ist immer noch super frei ich kann Atmen wie noch nie und ich rieche wieder alles....(hat alerdings auch manchmal seine Nachteile ;-) ). Das einzige ...die Nase läuft immernoch hin und wieder.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH