» »

Rechte Halsseite geschwollen und Halsschmerzen

A~lf$i&1x8 hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute

Hab seit mitlerweile 3 Monaten im wieder Halsschmerzen + ständig geschwollen Lymphknoten an der rechten Seite, sie gehen weg für 1-2 Wochen (außer die geschwollenen Lymphknoten), dann kommen sie wieder.

Alles fing damit an, das ich im Januar eine Seitenstrangina rechts hatte, mit Fieber.

Es wurden allerdings weder Strepptokokken noch sonst ein Bakterium gefunden, mein Blutbild war auch unauffälllig, kein EBV, kein HIV...

Ich bekam kein Anitbiotikum!

Mein HNO sagt das sind die Mandeln, die müssen raus.

Ich hab das aber erst seit drei Monaten und will mir nicht gleich die Mandeln entfernen lassen,

wenn ich noch weiter gar nicht dagegen getan habe...

Weiß einer was das sein könnte? Und was ich machen kann?

Wär lieb wenn ich eine Antwort bekäme!

*:)

Antworten
Axlfix18


Haaalllloooo, warum antwortet denn hier keiner ???

m7uNrphDyx55


Die Ärzte haben Wochenende.

Grüße

murphy55

mJurVphy5x5


Wie alt bist Du ???

Warst Du eventuell mal bei einm anderen HNO ???

Wenn es vom 2. Arzt auch so vorgeschlagen wird, solltest du darüber nachdenken. Eitrige Mandeln können der Auslöser für viele Krankheiten sein, u. a. sehr oft erkältet zu sein, öfters mal Ohrenschmerzen zu haben. Wenn Du das alles aushalten kannst zusätzlich zu den Schmerzen die du bereits hast, dann warte noch mit der OP.

Ansonsten bist du spätestens 2 Wochen später wieder fit an Deck. Eine ähnliche OP Nasenpolypen wurden bei mir vor ca 4 Wochen entfernt. Ambulant ohne viel Narkose, Heidewitzka, war das brutal. Der Arzt meinte nur hinterher, ich wäre sehr tapfer gewesen, es ist schon vorgekommen dass ihm Patienten bei solchen Eingriffen was auf die Maske gehauen hätten. Aber die Beschwerden von meinen Polypen waren so massiv, dass ich mich hab breitschlagen lassen, es zu machen, obwohl ich mit den ständigen Erkältungen mindestens schon 6 Jahre zu tun hatte.

Also, verschludere es nicht, hol dir die Aussage eines 2. Arztes und entscheide dann.

LG

Murphy55

A4lfQi'18


Ich hab keine eitrigen Mandeln, nur stark vernarbte Mandeln, der zweite Arzt meinte man sieht da nur viele Falten ??? im Hals und auf den Mandeln und diese Halsschmerzen sind keine richtigen Schmerzen sondern mehr ein kratzen und ziehen in die Ohren, und 1-2 Wochen im Monat hab ich ruhe davon, nur die rechte Seite bleibt angespannt über die Zeit!

Und irgendwann treten dann auch wieder Halsbeschwerden auf, hab kein Problem beim Schlucken oder sonstiges.

Erkältungen habe ich pro Jahr 2-3, ich denke das ist auch nicht übermäßig viel!

Kann das auch eine Allergie oder sonstiges ein ???

Komisch finde ich das wirklich nur eine Seite betroffen ist?!

nOas\e`narzxt – HNO-Arzt


hi..........es klingt leider nach einer chronischen tonsillitis - abgekapselte bakterienherde innerhalb der mandeln sind einer antibiose nicht zugänglich, heilen nicht aus,machen ständig lymphknotenvergrösserungen und sind leider nur operativ zu sanieren..ist nicht witzig,leider aber die einzige möglichkeit................eine zweitmeinung ist ok, wird aber nicht anders ausfallen.....nur mut!!!

gruss

Aelfim1x8


Hab leider dieses Jahr nicht ein bisschen Zeit für eine Mandel-OP.

Kann das denn gefährlich werden?

Ich hab die Halsschmerzen ja nicht immer, nur jede 2.Woche ungefähr, aber wenn ich Sie habe, ist jeder der sich im akuten Fall neben mir befindet plötzlich auch von Halsschmerzen betroffen, das finde ich komisch, dann muss ich doch irgendwelche Bakterien oder Viren haben die übertragbar sind, und die mit AB abgetötet werden können ???

Zumal ich ständig wirklich nur links angeschwollene Lymphknoten habe??!!

Das ist doch eher untypisch,oder nicht?

Jedes Mal wenn ich operiert wurde gings mir danach schlechter als zuvor, deswegen will ich mich nicht gleich wieder aufschneiden lassen...

nWase%nar=zt – HNO-Arzt


hi.....es gibt leider einseitig stärker betroffene tonsillitiden..............somit also auch reaktiv einseitig stärker betroffene hlk..............ich würde nicht warten,bis sich herzklappen entzünden oder rheumatisches fieber oder nierenausfälle einstellen............es gibt natürlich auch üble erkrankungen einer halsseite mit einseitigem hlk-befall - das lässt sich über dieses medium nicht abklären..zweitmeinung und dann was dagegen tun.wenn du dir ein bein brichst, diskutierst du doch auch nicht monate lang sondern lässt es gleich richten.....................passen tut es zeitlich nie...und die beste krankheit taugt nix...die kopf-in-den sand steck-strategie rettet dich auch nicht......tu was!!!

gruss

Aflfi1x8


Es wurde zweimal Abstrich gemacht und nix gefunden!

Kann das trotzdem noch gefährlich werden?

Aulhfxi18


Deswegen haben die Arzte mir kein AB verschrieben...

n8asernarzt – HNO-Arzt


hi.das ist ja gerade das typische einer chronischen tonsillitis,das beim abstrich nix rauskommt.der bakterielle herd ist abgekapselt i n der tonsille.............gruss

kDlei[ngr~oßerhJungxe


hy..

hab so ähnliches problem.. weis einer rat:

hab seit Monaten geröteten Rachen und Gaumenbögen, Mandeln selber sind auf der oberfläche hell.. aber halt leicht löchrig! Hatte nie ihrgendwie fette mandelentzündungen oder so.. abstriche ergaben bakterien im rachen.. bekam antibiotikum..... danach immer noch bakterien und dazu noch Pilz im rachen! so jetzt hab ich dann nochmal antibiotikum + Pilzmittel bekommen.. bekomm den scheiß aber ned weg...

mein ganzer Rachen rot, linke mandel war leicht geschwollen, ist aber schon wieder zurückgegangen aber wenns ihrgendwie weg tut dann immer auf der linken seite.. aber a ned schlimm sondern nur ab und zu leicht.

lymphknoten sind nicht geschwollen, fühl mich fitt!

chronische Mandelentzündung ??? ??? ?

n`aseLnarEzt – HNO-Arzt


hi...die typische beschreibung einer chronischen tonsillitis..............raus damit...........gruss

D~as-zOweite-G0eisslein


Meine Mandeln wurden vor ein paar Jahren auch entfernt.....ich bin echt froh, daß sie raus sind......obwohl ich die Einzige war, die mit Nachblutungen ankam :-/

Bei mir war auch alles vernarbt und später hatte ich "Dauerentzündungen", da haben sogar die Antibiotika nicht mehr richtig geholfen.......

sguper2frau


hallo leute!

habe es sehr bereut mir die mandeln entfernen zu lassen. das problem ist dadurch nicht besser geworden - im gegenteil nach chron. seitenstrangangina hat sich noch bronchitis "etabliert" u. alles wurde immer schlimmer!!!

heute würde ich lieber erst einmal zu einem arzt mit naturheilverfahren od. heilpraktiker gehen.

notfalls könnte auch die längerfristige einnahme der "schwedenkräuter" von maria treben einen versuch wert sein.

viele grüsse von *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH