» »

Nase selber brechen?

b<erliin25


Ja in 2 wochen gehe ich wieder zum artz der ist noch in urlaub .

Ja nur ein bisschen ist es besser geworden aber so das ich nicht dran denken muss nicht

t`ear2droopx77


Ich denke trotzdem das es besser wird wenn es kälter wird. Hatte früher als ich meine normale Nase noch hatte auch eine funktionelle Störung (konnte schlecht schlafen) und dann wurde es in der kalten Jahreszeit immer etwas besser. Ich selber fürche allerdings den Herbst/Winter weil es mir nasenmässig wenn es kalt ist schlecht geht, am besten ist Hitze wenn alles anschwillt aber wenn ich aus dem Fenster schaue ist der Sommer in Berlin wohl vorbei...

byimPboo


hi teardrop, ich hatte das auf beiden nasenlöchern. Auf dem einen war es nur so extrem dass ich damit nicht atmen konnte. Aber es ist egal ob zuviel oder zu wenig Luftwiderstand, du musst lernen entsprechend zu atmen. Wenn ich falsch geatmet habe, hatte ich auch das Gefühl nicht genug Luft zu bekommen, und bekam einen Druck auf der lunge, weil ich das Gefühl hatte mir geht die Luft aus.

Achte mal darauf, bin mir ziemlich sicher, dass du dir damit deinen Lebenscomfort deutlich verbessern kannst.

Ist zwar vllt keine endgültige Lösung die Atmung an Mundatmung anzupassen, aber zumindest für dei Zeit bis zur nächsten OP.

Aber erzähl doch bitte mal wie der Nasenrücke rekonstruiert wird.

Denn das wäre evtl eine OP die ich mir für meine Nase auch überlegen würde. Habe dir ja schonmal erzählt, dass mein Doc zwar die Funktion recht gut wieder hergestellt hat, allerdings hat er meine Nase in der Form grundlegend verändert, nach "seinem" Schönheitsideal. Dazu kam, dass es vermutlich zu extrem wurde und sein schönheitsideal eh nicht mit meinem übereinstimmte. Naja jetzt habe ich einen eingefallenen Nasenrücken,sodass mich Sonnenbrillen auch nicht richtig auf dem Nasenrücken sitzen. Daher die Überlegung den Nasenrücken wieder auf ursprünglich Größe richten zu lassen.

Nur habe ich keine Ahnung, wie die aus einem zu kleinen Nasenrücken einen größeren machen. Umgekehrt ist ja klar, verkleinern geht immer, aber vergrößernb?

(Fand meine Nase zwar groß, aber absolut ok, war ja eigentlich auch die OP anweisung. Nase gerade Rücken, aber in der Form unverändert lassen...)

t\eardDrop77


Hallo Bimboo, ich weiss, meine Nase sorgt hier oft für Missverständnisse aber noch mal, bei mier geht es um die Plastik und nicht um die Innere Funktion der Nase. Ich hatte jetzt Beratungstermine bei mehreren Ärzten unter anderem Prof. Mang der mir bestätigte das meine Problematik von der "verhunzten" Anatomie kommt und das es ein Wunder wäre wenn ich solche Probleme nicht hätte. (ich fand Mang übrigens sehr nett, nicht so unfreundlich wie er oft in den Forum beschrieben wird!) ZB mein Asthma und chronischer Husten kommt davon weil ich einfach so gut wie kein Nasenbein mehr habe bzw die Nase so extrem klein ist. Das Nasenbein ist mittlerweile so stark eingesunken das es im Profil nur noch mm vom Gesicht wegsteht. :-( Der Raum wo die Luft angefeuchtet wird ist so gut wie nicht mehr da. Meine Nase ist ja jetzt mal verbreitet und geradegestellt worden so das es auf jeden Fall besser nur wenn man die Nase anatomisch höher macht was bei mir eben notwendig ist, muss man das Gerüst stützen bzw aufheben und dann noch den fehlenden Teil der Nasenscheidewand rekonstruieren.

Der Arzt der das machen wird meinte er wird mir dafür Rippenknochen entnehmen, einen Zugang durch den Mund legen, das knöcherne Gerüst trennen und den neuen Knochen drunterschieben. Er meinte man müsse improvisieren weil meine Nase eigentlich schon unter "Unfallnase" fällt. (laut ihm hat sogar M. Jackson ein höheres Nasenbein als ich ;-D ) Ich will einfach wieder eine Nase haben weil dort wo ich früher reingeatmet habe einfach nicht da ist so das sich die ganze Atmung irgendwie verlagert hat. Wie wenn ich nicht durch die Nase sondern direkt in den Hals reinatmen würde. Die Luft die ich ausatme ist auch hin und wieder total kalt. Schneuzen oder Schnupfen haben geht bei mir gar nicht weil dieser Raum irgendwie gar nicht gegeben ist. Wenn ich verschnupft bin sammelt sich das ganze hinter der Nase und rinnt in den Hals rein...

Was deine Nase betrifft. Du hast ja wegen dem tiefgelegten Nasenbein keine gesundheitlichen Probleme, oder? Bei mir muss ja eben die Anatomie wiederhergestellt werden, darum dieser aufwändige Eingriff. Wenn es bei dir um das Äussere geht machen die Ärzte das meistens mit Ohrknorpel der auf den Nasenrücken gelegt wird so das eine neue optische Form gemacht werden kann. Mein Arzt nennt das Camouflage weil das eben mir wenig helfen würde aber wenn es rein um die Ästhetik geht ist das die beste Lösung und ich kenne sehr viele Nasenpatienten die damit zufrieden sind. Auf meiner Nase liegt jetzt auch Ohrknorpel weil der Arzt der meine Nasenbeine verbreitet hat den Spalt im Knochen abdecken musste, sonst hätte ich eine Trapeznase. ;-D Geh doch mal zu Prof. Mang oder Prof. Gubisch, ich war jetzt bei beiden zum BG, das sind wirkliche Spitzenärzte egal ob es um Funktion oder Plastik geht, ausserdem noch wirklich nett und sie werden dir da sicher weiterhelfen können. (allerdings hat Prof. Mang hohe Preise, um die 10 000 EUR :-/ )

Alles liebe, Nasti

tUea6rdropx77


PS: wie lange ist deine OP eigentlich her, Bimbo? Es ist nämlich so das ich nach meiner verhängnissvollen OP auch fast 3 Jahre mit meinem sehr niedrigen Nasenrücken rumgelaufen bin, aber ich hatte all diese Probleme nicht wirklich stark. Mit der Zeit sank das ganze dann so stark ein das ich heute eben mit diesen Defiziten lebe und es ist wirklich schlimm. Also wäre es vielleicht auch in deinem Fall wichtig die Nase nicht nur äusserlich zu richten sondern den Raum drinnen wieder aufzubauen! Aber wiedrum, ich würde da nicht zu einem Doc ums Eck gehen sondern zu einer Koryphähe wie Mang oder Gubisch...

D?ahlxia.


ich muss es selber in die hand nehmen.

OMG mach das nicht :|N

Das bricht doch absolut unkontrolliert wenn du das irgenwie selbst durchführst, davon mal abgesehen tut das sicher schweine weh.

Kannst du dich nicht in einer Uniklinik ect. nochmals vorstellen?

t9eJardorop77


Hallo Dahlia, der Name vom Thread habe ich wirklich in einem totalen Verzweiflungsanfall ausgesucht weil es mir wirklich extrem schlecht ging. Ich hatte bereits mehrere Arzttermine und habe auch einen Arzt der meinen Knochen bereits weiter gestellt hat, jetzt habe ich eine OP bei der die Höhe der Nase gemacht wird. Aber ich muss damit eben leider bis November warten weil alles abheilen muss. :-(

bZiGmbo3o


Hi Nasti,

meine OP ist inzwischen etwa 4 Jahre her.

Ich weiss nicht ob mien niedriger Nasenrücken mich behindert, da ich im vergleich zu vorher ja jetzt immerhin durch die Nase atmen kann, was ja vorher nicht wirklich der Fall war. Ich habe als das Gefühl, als ob es in der Nase zu eng zum atmen wäre, bzw als würde etwas den Luftstrom limitieren.

Wenn der Nasenrücken komplett mit Ohrknorpel rekonstruiert werden sollte, dann muss er mir aber mein halbes Ohr verbauen :=o

Zurück zu deiner Nase, versuch bis November einfach komplett durch den Mund zu atmen, dann solltest du keine Probleme im Alltag haben. Dann ist es egal ob du direkt in den Rachen atmest, da das eh normal ist durch den Mund.

BZgl Prof. Mang.

Eine Bekannte hat vor etlichen Jahren glaube 7000 EUR oder DM bezahlt. War glaube eine recht einfach OP. Höcker entfernen oder sowas.

Gruß @:)

t1eaSrdrop\7x7


Hallo Manuel, also wenn der Luftstrom bei dir limitiert ist ist die Nase wohl zu eng von den Nasenbeinen her, kann das sein? Soweit ich von den Ärzten weiss kann man den Nasenrücken mit Ohrknorpel aufbauen (da kann man auch Knorpel aus beiden Ohren nehmen :-D ) oder, wenn es da immer noch zu wenig ist, kann man Rippenknorpel nehmen... Bei mir wird für die Nasenbeine Beckenknorpel genommen, mache mir da keine Sorgen, da ist mehr als genug. ;-D Also da gibt es sämtliche Möglichkeiten. Habe auch mal etwas über Muskel-Fasczie (oder so ähnlich gehört) das es ebenfalls für einen Aufbau eingesetzt werden kann.

Ja-a werde mich bis November irgendwie durchwürschteln müssen. :-( Aber die Zeit vergeht eh so schnell... :-D

Liebe Grüsse

b_imb2oo


Hi Nasti,

ja, werde mich mal bei Gelegenheit informieren was bei mir das Problem ist und über die Möglichkeiten.

Inzwischen ist der Luftstrom vermutlich ok, vor der OP war das ein Riesen problem bei mir, weil meine Nasenscheidewand schräg stand und die Nasenmuscheln zu groß´waren. Aufgrund der mangelnden Atmung durch Nase waren diese immer gereitzt und geschwollen was den Effekt natürlich verstärkt hat.

Jetzt muss ich noch auf einen Satz von dir eingehen, der mich spontan zum Schmunzeln gebracht hat:

Bei mir wird für die Nasenbeine Beckenknorpel genommen, mache mir da keine Sorgen, da ist mehr als genug. ;-D

Hört sich jetzt so an, als hättest du ein starkes Becken. :-p

Aber ich weiss wie du das gemeinst hast, und auf dem Bild was du mir von deiner Nase mal geschickt hast, würde ich jetzt eher auf eine zierliche Figur tippen. (schönes Profil jedenfalls, also nicht falsch verstehen @:))

tEeardr4oip77


Hey Manuel, haha, so hast du das also verstanden. *lol* Ne, habs nur so gemeint das die Nase ja im Gegensatz zum Becken ein kleines Organ ist... ausserdem habe ich ja noch starke Rippen. :-p Ja eh, ich war eigentlich immer eher dünn aber wie gesagt für die Nase wird sich schon etwas finden. ;-D Mein Arzt meinte auch da braucht man eh nur ein wenig, dh man sieht kaum was dort wo der Knochen entnommen wird. Allerdings fehlt von meinem Ohr schon ziemlich viel... Hinten in der Ohrfalte merke ich schon das da kein Knorpel mehr ist.

Stimmt, die Neurodermitis kommt bei mir wahrscheinlich von dem ganzen Stress, hatte früher auch Schübe wenn es mir nicht gut gegangen ist... naja, ist halt ziemlich grauslich...

Alles gute an dich und deine Nase :)*, nasti *:)

t^eardjrop^77


Ich bekomme nun doch keine OP sondern Behandlungen gegen meine Beschwerden. :-( (lokales Cortison uä) Das ganze hat für mich ein leider sehr ungutes Ende genommen.

E7hemaliXger NutLzer l(#3P2573x1)


Wieso wirst du denn jetzt doch nicht operiert? Und was soll das Cortison bringen in dem Fall?

trearCdro+p7x7


Cortison sollte die Narben lockern - hilft aber nichts. Mir geht es momentan extrem schlecht. Durch eine Duplex-Sonographie ist man draufgekommen das ein Narbenstrang von meinen OPs auf eine Vene im Gesichtsbereich beeinträchtigt hat.

tLeard6rop]77


Morgen habe ich ein MRT, irgendwie ist gefühlsmässig im Bereich Nase kein Blut mehr, mir saugt es die ganze Luft in den Rachen rein, schaffe es daweil nur mit gefässerweiternden Medis und Beine rauflagern. Muss mittlerweile nur noch brechen, will es nur noch schaffen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH