» »

Frage zum Kehlkopf: "Knacken" beim Verschieben

E)maKxi hat die Diskussion gestartet


Hallo,

habe eine Frage zum Kehlkopf und hoffe, das jemand dieses Sympthom kennt.

Wenn ich den Kehlkopf (unterhalb des großen Knubbels, diesen V-förmige Teil darunter) vorsichtig mit den Fingern hin und her schiebe, merke ich auf der linken Seite meistens ein leichtes knarksen. So als wenn da irgendwas über einen Wiederstand geschoben wird.

Ich habe das schon ein paar mal gemerkt, mir aber nie Gedanken gemacht, da es nicht schmerzhaft ist.

Irgendwie mache ich mir jetzt aber doch Sorgen, dass da was nicht stimmt.

Weiß jemand was das sein könnte!? Kenne mich anatomisch nicht so aus,..evtl. ist es ja völlig normal!?

Ich will deswegen nicht gleich zum Arzt gehen....

Vielen Dank für die Hilfe

Antworten
n3aSsenaxrzt – HNO-Arzt


hi.ist völlig normal - ringknorpel reibt über schildknorpel............muss so sein.gruss

E[maKi


Hallo,

Danke für Deine Antwort, nasenarzt.

Ich habe das gerade nochmal im liegen gemacht, wobei mein Kopf auf der Couchlehne lag und somit der Hals eine leichte Krümund nach vorne hatte.

Diesmal war das knarksen deutlicher zu spüren und auch bei jeder hin und her bewegung.

Ist das dann auch (noch) normal!?

Ich habe seit ein paar Tagen beim liegen auf dem Rücken (so wie ober beschrieben) das Gefühl, dass mein Hals etwas abgedrückt wird,..speziell wenn ich dabei dann auch noch den Kopf zur Seite drehe. So ungefähr an der Stelle wo die Schilddrüse sitzt

Kann das von meinen, zum teil verspannten, nacken-/schulterbereich kommen?!

Ich habe auch das Gefühl, dass der Kehlkopf, insbeosndere auch der Teil ÜBER diesem "spitzen Knubbel", aber auch darunter, dicker bzw. breiter geworden ist.

(im unteren Bereich so 4-5 cm). Ist diese breite normal!? Ich finde bei anderen sieht das immer schmaler aus,...wobei ich auch sagen muss, dass ich einen relativ langen Hals habe.

Wenn ich meine Schultern nach hinten ziehe, bilden sich vorne beim Schlüsselbein, am Halsansatz seitlich, Vorwälbungen. Das kommt mir auch neu vor. Ich glaube das ist Muskelgewebe, kann mir aber nicht so richtig vorstellen, dass ich solche Verspannungen in dem Bereich habe, dass sich dort solches "Muskelvolumen" bildet.....

Das kommt mir alles ein wenig merkwürdig vor.....

E7maKxi


Kleiner Nachtrag: Also ich vermute, dass diese Vorwölbungen vorne beim Schlüsselbein, tatsächlich Muskeln sind.

Ich bin einige Tage zuvor besonders "gerade" gelaufen, also die Schultern nach hinten geschoben, weil ich dachte dass das meinem Rücken gut tut, da ich sonst oftmals etwas "einfalle" (bin 1.96 groß). Das in Verbindung mit einer anstrengenden & verkrampften Autfahrt und langes & angestrengtes Arbeiten am PC, muss meine Muskelpartien in dem Bereich verspannt haben. Meine Schultermuskel sind total hart und schmerzen auch etwas, wenn ich da etwas massiere.

Habe morgen einen Massagetermin, bei einer Physio-Praxis, um das mal anzugehen.

Mich würde aber trotzdem interessieren, ob dieses "Muskelproblem" die oben beschrieben Sympthome im liegen auslösen können (also das Druckgefühl im unteren Kehlkopfbereich) und ob dieses verstärkte "knirschen" beim verschieben des Kehlkopfes im liegen auch normal ist!!?

Ich hatte vor ca. 2 wochen eine Virus-Infektion (wandernd in den oberen atemwegen, so der Arzt),... und weiss jetzt nicht, ob es da auch einen zusammenhang geben kann...

ncase;n`arzxt – HNO-Arzt


hi.klingt immer noch normal........physiotherapie ist eine gute idee...nicht soviel sorgen machen.gruss

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH