» »

chronisch veränderte mandeln

cBar@meznx81 hat die Diskussion gestartet


hi leute,

ich bin 26 und hatte als kind ca. 2x eine eitrige mandelentzündung, weshalb meine mandeln auch nicht entfernt wurden. seit etwa 8 jahren habe ich gelegentlich mandelsteine, jedoch bis zum beginn dieses jahres keine mandelprobleme. zu beginn des jahres hatte ich eine stärkere erkältung, ohne halsschmerzen. danach war ich 1 monat lang heiser. dann sind meine mandeln angeschwollen, hatte schmerzen beim schlucken. habe antibiotika vom hno bekommen. der hno meinte: chronische mandelentzündung (obwohl ich nie was davon gemerkt hatte), mandeln müssen raus. das kam mir etwas überstürzt vor... nachdem die schwellung abgeklungen ist, hatte ich immer noch ein eher schlechtes allgemeinbefinden: kopfschmerzen, heiserkeit.. hinzu kamen knacksende und bei belastung schmerzende gelenke und ein knacken im hals beim schlucken. deshalb war ich beim hausarzt, welcher eine blutabnahme machte, die ergab, dass es gar keine bakterien waren, sondern eher ein virus. antibiotika also unnötig, meinte er.

mein allgemeinbefinden war längere zeit noch eher schlecht, jegliche aktivität fiel mir schwerer als sonst. außerdem war die sache mit dem knacken im hals und in den gelenken ziemlich unangenehm. war nochmal beim hno, der wieder meinte: mandeln müssen raus.

das problem ist, dass es mir jetzt (monate später) immer noch nicht gut geht.. gelenkprobleme, knacken im hals, öfter heiserkeit.. müdigkeit, kopfschmerzen. hin und wieder verschlechtert sich mein zustand.. mein hals schmerzt, aber eher in den muskeln innen und außen.. an den mandeln ist fast gar nichts zu spüren.

jetzt habe ich mich zur mandel-op entschieden, weil ich endlich wieder ein normales leben führen möchte.

ich hab schreckliche angst vor der op und manchmal frage ich mich, ob die ganzen beschwerden wirklich von den mandeln kommen, weil ich ja nicht direkt an den mandeln schmerzen habe.

habe aber gelesen, dass man bei einer chronischen mandelentzündung beschwerden haben kann, ohne dass die mandeln schmerzen.

hat jemand erfahrungen damit?

freue mich auf eure antworten.

grüße

carmen

Antworten
S>impleH5uxman


Hej Carmen,habe ähnliche Beschwerden wie du,nur eben noch Herzrasen-dadurch Schwindel/Übelkeit und ein mieses Blutbild (u.a.Entzündungswerte erhöht)

Bei mir liegts wahrscheinlich auch an den Mandeln,die sind laut 4 HNO Ärzten (war schon zur Voruntersuchung im KH) massiv vereitert,nur sieht man das manchmal mit bloßen Auge nicht.Ein guter HNO sieht sich dann z.B die Größe und Form der Mandeln an-meine sind z.b durch die ständigen Entzündungen klein und extrem vernarbt.In den nächsten Monaten müssen sie raus-hab auch etwas Bammel,zumal bei mir kürzlich eine Blutgerinnungsstörung diagnostiziert wurde (hohe Nahcblutungswahrscheinlichkeit).In den nächsten Monaten kommen sie raus und das obwohl ich sehr selten Halsschmerzen habe.Der HNO meinte das sich durch die Entfernung sogar mein Tinnitus und Kopfschmerzen bessern könnten,da ich ständig geschwollene Lymphknoten hab,auch hinterm Ohr.Die lösen sicher auch Kopfweh aus-hab ich nämlich auch oft.

Wenn nichgt geh doch nochmal zu einem anderen Arzt,aber probieren kannst du es mit der Mandel-Op.Im Erwachsenenalter sind die eh fast nutzlos soweit ich weiss.

lg,

SimpleHuman

cVarmexn81


hi simplehuman,

wie haben denn die ärzte die vereiterung sehen können, wenn man sie selbst nicht sehen kann?

meine mandeln sind auch total zerklüftet und klein.

warum dauert das noch monate bis zur op, wenn du schon so große probleme hast?

bei mir hat man im laufe der monate ein paar mal blut abgenommen: alles in ordnung, aber trotzdem probleme. aber soweit ich mich informiert habe, sieht man oft bei einer chronischen mandelentzündung nix im blut.

sieht man das am blutbild, ob man eine blutgerinnungsstörung hat?

wie funktioniert das dann mit der op bzgl. nachblutungen?

tinnitus hab ich leider auch.. mal stärker, mal schwächer.

geschwollene lymphknoten hab ich nur unterm kiefer.

zur zeit find ichs irgendwie nur komisch, dass ich schmerzen in der halsmuskulatur (seitlich) habe..

lg

carmen

SXim0p9leHumxan


Also die Schmerzen unter der Halsmuskulatur hab ich auch,das kommt von geschwollenen Lymphknoten,überhaupt sind bei mir ziemlich alle im Kopfbereich oft dick-hab das anfangs nicht mitbekommen,hat mir mein Doc gesagt,hatte nur oft eben diese Schmerzen oder Nackenschmerzen bzw.hinterm Ohr.Ob die Mandeln chronisch vereitert sind sieht der HNO indem er ein Sekret rausdrückt.Habe schon seit über 2 Jahren Probleme,allerdings war ich erst nur beim Hausarzt,der den geröteten Hals als Heuschnupfensymptom abstempelte.Ich hab die Op erst später,weil ich vorher wegen der Blutgerinnungsstörung zum Hämatologen muss,und der eine Wahnsinns Warteliste,jedenfalls bei uns hier im Ort.Die Gerinnungsstörung wurde bei der Voruntersuchung im Kh entdeckt,die haben das "von-Willebrandt-Syndrom" getestet.Um Nachblutungen zu vermeiden,werde ich dann vom Hämatologen ein Mittel verschrieben bekommen,was das Blut einstellt (bis nach der Op).Also mein Blutbild ist seit einem halben Jahr katastrophal,anfangs war es aber auch in Ordnung,obwohl ich ziemliche Probleme hatte.Am besten raus mit den Dingern,damit sich dein Blut erst gar nicht verschlechtert wie bei mir,dann gehts einem nämlich noch mieser (geht auch nicht weg,durch die chronische Entzündung in den Mandeln) Wie lange hast du den Tinnitus schon? Ich hab meinen schon 4 Jahre,damals hatte ich aber noch recht selten mit den Mandeln zu tun (Verschlimmerung kam dann ganz plötzlich durch das pfeiffersche Drüsenfieber) Meiner variert auch,allerdings hab ich ihn 24h am Tag,ich hoffe das es nach der Op besser wird....

lg,

SimpleHuman

cqarmxen81


hallo simplehuman,

ich spür - bis auf die kieferwinkellymphknoten - auch keine schwellungen am hals.

mir hat mal eine ärztin gesagt, dass die halsmuskulatur auch betroffen sein kann, wenn

man halsentzündungen hat.

das sekret, das aus den mandeln kommt, entsteht ja bei einer chronischen mandelentzündung,

aber ich dachte, dass das was mit den mandelsteinen zutun hat, und kein eiter ist. jedenfalls

wurde mir deshalb noch nie antibiotika verschrieben.

ist es bei dir auch so, dass du schwierigkeiten zu sprechen hast bzw. "energischer" zu sprechen, weil

das zu anstrengend für den hals ist?

ich war auch öfter bei meinem hausarzt, geh aber nie wieder zu ihm.. ich habe das gefühl, dass

er sich nicht wirklich kümmert.. nimmt meine beschwerden nicht ernst, und wenn ihm nichts mehr

einfällt, wird er aufbrausend und erzählt mir was von einbildung oder von der psyche, und dass ich mal

wieder ein bissl fröhlich sein soll.. schwierig, wenn man ständig körperliche probleme hat.

wird die blutgerinnung standardmäßig vor der op untersucht? .. ja, ich sehe grad in meinem voruntersuchungsbogen, dass "gerinnung" auch angekreuzt ist.

warum suchst du dir nicht einen hämatologen in einer anderen stadt? dann könntest du das ganze etwas

vorantreiben, um dich nicht so lange zu quälen.. diese warterei kann einen schon wahnsinnig machen.

ich würde bei mehreren ärzten anrufen und denjenigen nehmen, der den frühesten termin hat.

ich kann mich erinnern, dass ich den tinnitus schon als kleines kind hatte... fand ich aber nie schlimm.. in stressigen phasen wird er stärker.... einmal hatte ich sogar ein richtiges brummen im ohr. seit ich probleme mit dem hals habe, ist der tinnitus wieder stärker geworden. ist aber zur zeit nicht mein größtes problem.

heute habe ich ein bisschen rumgealbert und gelacht (zur abwechslung gehts mir heute mal nicht ganz so schlecht).. und schon bekomm ich halsschmerzen.. wohl zu anstrengend für meinen rachen.

lg

carmen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH