» »

Abhusten zähen Schleims

L&orzidixne hat die Diskussion gestartet


Vielleicht weiß jemand Rat - jedesmal, wenn ich eine Erkältung bekomme, gerate ich schon beim Schnupfen in Panik, da jedesmal danach in meinen Bronchien ein so zäher Schleim entsteht, daß ich mich nicht mehr traue, zu husten - mir ist schon ein paar mal passiert, daß der zähe Schleim vor meiner Luftröhre hängt und ich beim krampfhaften Einatmen dann gar keine Luft mehr bekomme -

auch in der Nacht ist es mir schon passiert, daß ich aufwache, weil vor meiner Luftröhre dieser zähe Schleim hängt - habe dann natürlich Panikanfälle wegen Luftnot - nehme zwar jedesmal vorsorglich schon ACC - Schleimlöser - aber so richtig hilft das auch nicht - weiß natürlich nicht, ob es ohne diese noch schlimmer wäre

bin für jeden Rat dankbar

Loridine

Antworten
lEinc@henA074


Hast du´s schon mal mit inhalieren versucht?

Du könntest schauen ob du dir evtl. ein Inhaliergeräte kaufen oder leihen könntest und dann mit Kochsalzlösung, also 0,9% und dann ein paar Tropfen Mucosolvan Inhalationslösung dazu tun oder auch ein paar Tropfen 6% Kochsalzlösung, löst wunderbar den Schleim. Reizt vielleicht am Anfang etwas, aber hilft garantiert. ;-)

Gute Besserung

LuoriCdine


Hallo Linchen,

dank Dir sehr für Deinen prompten Tipp - wenn ich merk, ich bekomme eine Erkältung,

inhaliere ich "vorbeugend" schon immer mit Salzwasser -

ich fürchte fast, daß sich bei mir mittlerweile schon ein psychisches Problem durch

diese Angst vor "Ersticken" entwickelt hat

trotzdem nochmal vielen Dank

Loridine

lEinckhe+n04


Das kenn ich, ich hab Asthma und zusätzlich noch eine Lungenerkrankung, welche zu starker Verschleimung, vorallem bei Infekten führt. Und bei mir spielt die Psyche auch eine sehr große Rolle, aber kannst es ja mal probieren, mir hilfts ;-)

Lxorijdine


Hallo Linchen,

Asthma und Lungenerkrankung ist sicher nicht einfach zu bewältigen - ich glaube, daß man sich da wirklich sehr eingehend mit seiner Erkrankung auseinandersetzen muß, um mit dem jeweiligen Ablauf umgehen zu können.

Hast Du schon mal was von dem "Flutter VRP1 - Desitin" gehört - soll ein "Trainings-Atem-Gerät" für die Bronchien sein, das man jeden Tag mehrmals anwendet, damit sich zäher Schleim leichter abhusten läßt. Ich glaube, daß man das auch in Verbindung mit Asthma verwendet.

Ich habe vor, mir so ein Gerät zu kaufen - wenn ich die Gebrauchsanwendung gelesen habe, schreibe ich Dir, ob es auch bei Asthma empfohlen wird.

;-)

lSinche(n04


Danke für den Tipp, aber dieses Gerät benutze ich bereits seit ich 1,5 Jahre alt bin.

Ist aber wirklich top, ich bekomms vom Arzt verschrieben und die Krankenkasse übernimmt die Kosten.

Da ich täglich zweimal inhalieren muss, nehm ich das in Verbindung mit der Inhalation.

Es hilft erstens den Schleim zu lockern und zu lösen und zweitens werden die Bronchien nicht eng, ist also sein Geld wert.

Da gibt´s noch mehrer solche Geräte, PEP usw.

Ich schick dir mal ne PN mit nem Link von dem Flutter, aber eben die Billigversion, weil der Original VRP 1 ist nicht gerade günstig, glaub ich mal.

Lg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH