» »

Kann mit dem Hörgerät nicht telefonieren

Jg.Z.xL hat die Diskussion gestartet


Hi

Habe vor kurzem schon in einem anderen Beitrag geschrieben dass ich Hörgeräte benötige! Damals war meine Frage ob ein " Im Ohr Gerät " besser ist. Hat sich jetzt alles geklärt. Ab heute hab ich zwei hinter dem Ohr Geräte. Ich höre die Nebengeräusche natürlich jetzt viel lauter, was sehr gewöhnungsbedürftig ist. Vor dem Tragen, also ohne Hörgerät, habe ich immer mit dem linken Ohr telefoniert! Dies übrigens ohne Probleme! Mit dem Hörgerät kann ich garnicht mehr telefonieren. Ich verstehe nur die Hälfte! Das kann es doch nicht sein?! Eigentlich ist doch sinn der Sache dass man jetzt besser hört!! Ich muss also zum telefonieren das Gerät rausnehmen! Das ist mehr als nervig! Irgendwie find ich das seltsam!! Konnte vorher ohne Probleme telfonieren!! Ich seh das auch nicht ein, dass ich das Gerät rausnehmen muss. Es soll doch helfen! Vorallem bei dem Preis ( beide Seiten zusammen 4.250 Euro !!!!! ). Weiß jemand Rat oder hat ähnliches Problem gehabt? Lg

Antworten
gHa~lPv5anikxu


Hallo,

ein Tip von mir wäre ein anderes Telefon.

Meine Schwiegermutter hatte auch zwei Hörgeräte, seit dem sie ein anderes Telefon hatte, konnte sie wieder besser telefonieren.

Sie hatte ein Telefon mit Lautsprecher. Das Telefon ist extra für Personen , die schlecht hören. Die Lautstärke kann man auch regulieren. Man mußte beim Telefonieren , nicht mal den Hörer abnehmen , man brauchte nur eine Taste drücken. Man konnte so sprechen und auch zuhören.

LG *:)

J5.Z.L


Hallo, danke für den Tipp!! Ich werde aber wahrscheinlich den Akustiker nochmal belästigen. Irgendwie bin ich nicht zufrieden! Lg

Ji.^Zx.L


Hallo, weiß niemand Rat? Was mir auch aufgefallen ist, ich höre das Gesprochene vom Gesprächspartner noch wie sonst auch, eher noch leiser ( muss jetzt sogar noch öfters nachfragen ). Alle Nebengeräusche ( Tastaur vom PC, Kinderspielzeug, Kühlschrank.... ) sind sehr laut. Und es rauscht irgendwie alles. Hat jemand ähnliche Probleme?

noasenxarzt – HNO-Arzt


hi....................jedes hg wird immer erst zur probe abgegeben.....die länge der probezeit besztimmt man selbst, bis alles top ist.......solange du nicht zufrieden bist, nerv den akustiker so lange,bis alle unklarheiten beseitigt sind.....zahle nicht vorher.....sonst ist die probezeit um und du kannst wieder 6 jahre auf ein neues warten.......es ist im interesse jedes akustikers, die kunden zufriedenzustellen.....mundpropaganda........es gibt wenige,hg-taugliche handys....die sollte er kennen und benennen können.....störgeräusch-minimierung ist heutzutage standard.....also retour und reklamieren,was das zeug hält.......für den hg-preis ist was ordentliches zu bekommen und zu erwarten...................nur mut.....vinceremos................gruss

Jy.Z{.vL


Ich habe mir schon für Donnerstag wieder einen Termin geben lassen. Es gibt ja nun einiges was stört! Da bin ich ja mal gespannt was die sagen!!

trhe r{eal Ynokxi


Was mir auch aufgefallen ist, ich höre das Gesprochene vom Gesprächspartner noch wie sonst auch, eher noch leiser. Alle Nebengeräusche sind sehr laut.

Sollte ja eigentlich genau andersrum sein, oder? Also: richtig einstellen lassen. @:)

J8.Z.L


@ the real noki :

Ja genau, eigentlich schon. Das besste war die Aussage mit den Telefonieren ( habe vor dem Gerät immer sehr gut telefonieren können, nur als Hinweiss ): "Man kann noch ein Zusatzgerät bekommen, dann geht es mit dem Telefonieren besser"..... Hä?? Wo ist denn da die Logik?? Konnte vorher gut telefonieren, bekomme ein Hörgerät aufgrund einer Schwerhörigkeit im hohen Frequenzbereich und muss dann noch ein Gerät dazu kaufen dass ich auch weiterhin telefonieren kann?! Also bitte, dann lieber garkein Gerät..... oder eben halt besser als jetzt!

t[h_e reaQl noki


Darf ich fragen, wie alt du bist, und warum du ein Hörgerät tragen musst? @:)

J/.Z.xL


Natürlich darfst Du!! Ich bin 28 Jahre ( gerade geworden ). Ich höre schon seit meiner Kindheit schlechter als andere. 1997 hatte ich einen Hörsturz auf der rechten Seite, seit dem bin ich rechts so gut wie taub. War damals auch 2 Wochen im Krankenhaus am Tropf, hat aber alles nichts mehr gebracht. 2004 hatte ich einen Hörsturz auf der linken Seite, da konnte man gerade noch was retten. Ich hätte 1997 schon ein Hörgerät auf der rechten Seite haben sollen, habe mich aber mit Händen und Füßen dagegen gewehrt. Es war mir peinlich. Nun habe ich gemerkt dass das Hören bzw. das Verstehen zb. in einer großen runde oder beim TV schlechter geworden ist. Also ich hin zum HNO Arzt, Hörtest & Verordnung über Hörgeräte. Und nun habe ich zwei so tolle rauschige Begleiter. Mir ist wichtig bzw. ich habe Angst dass es noch schlechter wird. Meine Tochter ist nun eben über 2 und ich möchte sie auch verstehen können. Dunkle Töne höre ich. Normale Gespräche ebenso. Also keine Probleme. Höre aber keinn Eierkocher, schrille Handys oder Vögel :°(. Ja ist alles nicht so einfach. Mein problem jetzt ist, dass ich mich vorher immer normal mit leuten unterhalten konnte und dass mit den Geräten jetzt schlechter ist. Und das Telefonieren halt. Das geht garnicht! Muss die bzw. das Gerät dann rausnehmen!!

tThe |real xnoki


Das wird sicher besser, wenn alles richtig eingestellt ist. :)* Warum hast du dich denn für ein hinter dem Ohr Gerät entschieden? Musstest du das selbst bezahlen oder wird sowas übernommen?

JT.xZ.L


Weil mir vom Akustiker gesagt wurde dass es nur ein Hinter dem Ohr Gerät bei mir sein kann!! Was anderes ginge nicht. Ich habe die Geräte ja nun erstmal zur Probe. Kostenpunkt 4250 Euro wenn ich beide behalte. Einen Kostenvoranschlag habe ich zur Kasse gefaxt, da warte ich noch was die übernehmen ( bin privat versichert ). Ich meine aber dass das 900 Euro sind und dann hat sich dass alles eh erledigt. Kann keine 3.350 Euro selber zahlen! Bin auch am überlegen ob ich nur links nehme. Denn rechts merke ich auch mit Gerät " fast " keine Veränderung. Das Ohr ist anscheinend schon so kaputt

J>.Zx.L


Hast Du auch Hörgeräte??

t+he3 real: nokxi


Nein, hab ich zum Glück nicht. :-) Meine Ohren sind eher zu empfindlich, als dass ich zu wenig höre. Zumindest, seit ich mir letztes Jahr nen Tinnitus eingefangen habe :-/ Ist zum Glück (noch ??? :-/) nicht so stark, aber bin halt sehr empfindlich, wenns laut wird. Disco, Zeltfeten o.ä. geht nicht mehr ohne Ohrenstöpsel, bzw. will ich das auch lieber nicht riskieren, hab nur zwei Ohren. :-/

Aber ich musste mal ne Präsentation über Hörgeräte, bzw. eigentlich nur deren Mikrofon, halten und da musste ich mich damit beschäftigen. Fands aber auch interessant. :-)

Ich geh jetzt schlafen, gute Nacht! *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH