» »

Gewichtszunahme durch Dauertherapie mit Nasonex??

k,lReeblmaDtt29 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen, seit über einem Jahr nehme ich Nasonex-Spray ein. Täglich 2 Hub in jedes Nasenloch. Nun habe ich in den vergangenen Monaten etwa 6 kg an Gewicht zugenommen :-( - ohne ersichtlichen Grund. Andere Medikamente nehme ich nicht ein; meine Essgewohnheiten habe ich auch nicht verändert. Kann das Nasonex der Grund für die Gewichtszunahme ein? Ist der Zeitraum der Einnahme (ganz genau 14 Monate) evtl. doch zu lange ??? ? Würde mich über eure Beiträge sehr freuen! Liebe Grüße!

Antworten
t2eaIrdroxp77


Ist gut möglich insofern Nasonex ein cortisonhaltiger Spray ist. Allerdings kommt es zu Wasseransammlungen im Körper wenn man Kortisonmitteln systemisch bzw in Form von Infusionen o. Tabletten einnimmt und nicht Lokal wie Spray oder Injektion. Frag doch mal deinen Arzt...

njasenZaxrzt – HNO-Arzt


hi........nasonex ist ein cortisonhaltiges nasenspray,welches nicht von der nasenschleimhaut resorbiert wird - also nicht vom körper aufgenommen wird und somit keine cortison-gewichtszunahme auslösen kann.......es muss also eine andere unsache haben-----schilddrüse?.....hormonstatus gyn?....mal durch den hausarzt abklären lassen................gruss

m5asterBcheexf1


Guten Tag!!!!

Ich nehme sauch seit ca.1 jahr solch cortison nasensprays . Allerdings habe ich keine gewichts erhöhung festgestellt, warum nimmst du dieses nasenspray ??? habe eine Op hinter mir, nichts gebracht immer noch läuft die nase und muss ständig nießen wenn ich das spray nicht verwende. Könnten solch probleme mit der schilddrüse zusammenhängen ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??ß Ich bin jetzt bei dem 3 HNO artzt in behandlung ich weiß nicht weiter zur zeit tendiert es wieder zu einer op Muscheln verklkeinern, beim letzten mal wurde die scheidewand auch noch begradigt, ich weiß echt nicht mehr weiter und ich bin auch unsicher ob ich noch mal diese op zulassan soll

m_ichsIeh5ier


@ mastercheef1

Ich nehme seit 4 Jahren ein ähnliches Spray, weil ansonsten die Nase ohne Ende läuft. Gewichtszunahme kann ich auch nicht bestätigen. Lt. Allergietest habe ich nichts. Eine Op hat auch nix gebracht. Wenn die Ärzte nicht weiter wissen, sind sie immer schnell mit der Op dabei. Solange aber keine Ursache geklärt ist, kann man sich die Schleimhaut wahrscheinlich noch 10 mal rausschnippeln lassen, ohne dass sich was ändert. Ich probiere jetzt mal einen Allergologen, mal sehen, ob der noch eine Idee hat. Mit den HNO-Ärzten bin ich durch, da heißt es nur: Chronische Sinusitis in Kiefer-, Stirn- und Keilbeinhöhle = Op

Vielleicht wär das ja auch was für dich!? ;-)

Gruß michsehier

Vielleicht

mVastercxheef1


Aber wirklich, ich verstehe das nicht , es gibt so viele leute von denen man gehört hat das die op nichts gebracht hat. Und die wollen immer weiter, ich denke ich werde mal zum hausartz und mal den großen check machen lassen vielleicht kommt ja was dabei raus, nur das kann doch nicht normal sein das ein HNo arzt immer gleich zum messer greift ,ich bin auch noch abgeneigt von solch einer op ich weiß leider keinen rat, aber diese sprays sind ja auch nicht was für das ganze leben

SAap=ient


die sytemische bioverfügbarkeit bei nasonex (mometasonfuroat) ist viel zu gering, um für deine gewichtszunahme verantwortlich zu sein. daran wird es garantiert nicht liegen.

wichtig bei corticoidhaltigen nasensprays ist, sie ÜBER KREUZ! in die nase zu sprühen. das vergessen viele ärzte zu erwähnen bzw zu zeigen. ansonsten sprüht man sich nicht in die nebenhöhlen, sondern gegen die nasenscheidewand - somit wirklungslos.

m0astlercheeZf1


Wie über kreuz also mit der linken hand in das rechte nasenloch und mit der rechten hand in das linke nasenloch, oder habe ich das falsch verstanden

mzasbterchpeefx1


@ michsehier

Ich habe genau den selben mist wie du denke ich, Bei mir wurden auch schon etliche Allergie test gemacht, nichts rausgekommen. Bei mir fing es einfach so an , dachte es sei ein starker schnupfen , dann zum arzt und bekam nen spray, nix geholfen und dann ging es zu sämtlichen ct bildern machen und röntken und so weiter aber der hno meinte alles i.o und dann habe ich den arzt gewechselt . Der andere meinte das die scheidewand schief is und die nasenmuscheln erweitert, darauf hin wurde ich operiert und es kam keine besserung ausser mit sprays . Jetzt bin ich nochmal gewechselt und der hno hat mir mal ne cortesnspritze gegeben, 3 wochen ruhe , das wars und seit dem is das spray wieder dabei, ist es bei dir unter anstrengung evtl. besser, wie ist es mit deinem geruchssinn, hatte damit totale probleme bis uich die spritze bekommen habe und dannach haben sich die geruchsnerven warscheinlich regeneriert, erzähl mal bitte deine geschichte vielleicht gibts ja was wo man was ändern könnte

Slapiexnt


nein, das hast du richtig verstanden. genau so.

sprühst du nicht über kreuz, triffst du immer genau die nasenscheidewand. über kreuz verhindert eben dies.

F(irexfly


Habe ebene jenes Spray, jedoch während der Therapie und auch nach der Therapie ist mein Gewicht (mit leichten Schwankungen |-o) konstant geblieben.

Ich empfehle dir:

Geh' zu einem Apotheker oder deinem Arzt (;-D wie im Beipackzettel) und bered' mit dem die eventuellen Nebenwirkungen!

Gruß

m^ichs8eh'iexr


@ mastercheef1

Also: Eine krumme Nasenscheidewand habe ich seit einem Unfall als Kind. Konnte damit aber immer ganz gut leben. Vor 4 Jahren gings dann los. Ständig Nase zu, keine Luft mehr. Allergietest negativ. War für den Arzt ganz klar ein Op-Fall. Da ich sehr gelitten habe, habe ich sofort zugestimmt. Leider nach der Op keinerlei Besserung. Die Nasenscheidewand ist zwar jetzt gerade, aber sämtliche Nebenhöhlen sind verschattet. Riechen kann ich seit der Op so gut wie gar nicht mehr (an manchen Tagen zwischendurch für ein paar Minuten, ansonsten ist Essig mit riechen). Habe schon vieles versucht, z.B. Reishi Pulver, eine homöopatische Eigenblutbehandlung, homöopatische Tabletten verschiedener Art und eben diese Sprays. Leider geht ohne Spray auf Dauer nichts. Dann läuft die Nase ohne Ende und die Augen tränen. Durch das ständige Schniefen schwillt wieder alles an und vorbei ist mit Luft holen. Auch mit Spray ist jeder Tag eine Wundertüte. Meistens ist alles soweit gut (auszuhalten), aber an manchen Tagen hilft auch das Spray nichts. Dann denke ich doch wieder an eine Op. Ich möchte so gerne wieder riechen und besser schmecken können. Bei dir hat eine Cortisonspritze gewirkt? Seitdem kannst du dauerhaft riechen?

Unter Anstrengung wird es tatsächlich meist besser. Ebenfalls ist es draußen meist besser als drinnen bei Heizungsluft. Im Moment ist draußen manchmal schlimmer (Heu?), es ist zum Verzweifeln. Ich kann auch nicht nachvollziehen, warum es manchmal bessser und manchmal schlimmer ist. Selbst am Meer spielt die Nase verrückt. Dort soll das Klima doch eigentlich hilfreich sein. Kannst du dir erklären, was hilft und was nicht?

Sind deine Nebenhöhlen frei?

Ich hab nächste Woche den Termin beim Allergologen. Hoffe, dass der noch ne Idee hat.

So, das wars erst mal. Hört sich in der Tat an, wie bei dir.

LG

michsehier :-D

mVaster'chxeef1


@ michsehier

Hallo!!!!

Ja also bei mir war das mit der scheidewand nie ein problem, ist anscheinend angebohren, deswegen wollte ich damals auch nicht glauben das es davon kommt.Bei mir ist es jetzt seit 1,5 jahren so. Ständig Nase zu,läuft kribbelt, keine Luft mehr, kein geruchssinn.3 Allergietest gemacht nichts gefunden, habe damls noch geglaubt das es von unserem hund kommt, den hatten wir da gerade erst bekommen aber auch nicht.Bei mir war das genauso mit der op, ich habe es einfach nicht ausgehalten jedentag normales nasenspray zu nehmen und es wurde auch davon nicht besser mit dem naselaufen nur frei war sie einigermaßen.Nach der op habe ich 2 tage nach der schwellung wieder atmen können aber keinen geruchssinn, für mich hat es auch nichts gebracht. Also mit dem geruchssinn war das bei mir auch so manchmal habe ich was gerochen und dann konnte ich noch nichtmal benzin oder salzsäure von vanille unterscheiden.Also mit den sprays soll man immer ein bisschen wüprfeln denn eins schlägt immer anders an wie das andere kommt auf die person an. im moment fahre ich ganz gut damit, es gab aber auch tage wo es nicht mal mehr gewirkt hat.Nase läuft immer und augen dick, wie so nen richtiger heuschnupfen. Also mit der cortisonspritze hatte ich 3 wochen ruhe und in dieser zeit haben sich warscheinlich die richnerven wieder neu gebildet, denn diese nerven sind die einzigsten die sich im laufe des lebens erneuern. und dann immer wieder spray genommen also ich riche wieder relativ gut. vorallem ist das sehr schön 3 wochen ein normales leben zu führen das kann man nicht beschreiben . Unter anstrengung habe ich meist keine probleme nase ist dann frei und alles gut nur wenn ich dann zu ruhe komme wie arbends nach der arbeit istes wieder da. deshalb habe ich damals noch gedacht ich habe eine allergie.Ich kann es auch nicht nachvollziehen warum mal gut dann mal schlecht egal wo man drauf achtet, ich habe mir schon luftfeuchtiggkeit aufgeschrieben und luftdruck notiert an manchen tagen wo es extrem gut bzw schlecht ist, mit rauchen aufgehört, neues bett gekauft, ernähre mich einiger maßen gesund. Jeden abend nasendusche, war vor 2 monaten in der türkei direkt am meer, da musste ich es auch nehmen, ausser ich habe mich im wasser angestrengt dann ging es einigermaßen. Hatte vor einem jahr einen bruflichen lehrgang 1 woche da hatte ich fast nichts nur ganz minimal, alles angeguckt ich weiß nicht was da anders war.Ich denke mal das es nicht von der nase kommt ehr von irgendeinem andern organ oder sonstiges, ich kann es mit nicht erklären , also mit dem spray sind die nebenhölen frei, als mein problem mal beim hno aufgetreten ist sagte sie es wäre eine nebenhölen entzündung aber keinerlei bakterien oder so gefunden also auch nichts handfestes ja dann wünsche ich dir mal einen schönen abend hoffentlich mit freier nase

mLa[sterchReef1


@ michsehier

Hallo!!!!

Wie alt bist du?? und wie läuft das mit deinem arzt fährst du jeden monat dahin und lässt dir nen spray geben ??? ??? ??? ??? ??? ??? ?

mAichs ehier


@ mastercheef1

So ist es bei mir auch. Es lässt sich nichts ableiten, dass man sagen könnte: Das tut gut, und das nicht. Das macht die Sache so unberechenbar.

Wenn du keine Probleme mit den Nebenhöhlen hast, versuch doch auch mal einen Allergologen. Die haben noch ganz andere Möglichkeiten für Tests. Es ist ja nicht gesagt, dass du keine Allergie hast, weil der Test negativ ist. Es könnte auch eine Histaminunverträglichkeit sein. Ich habe nächste Woche Do meinen Termin, werde dann berichten.

Ich bin 44, man kann also schon damit leben, auch wenn es dir im Moment nicht so erscheint. Es gibt wesentlich schlimmere Krankheiten.

Ich rufe nur noch beim Arzt an und bestelle ein Wiederholungsrezept. :)^

Zurzeit nehme ich Budesonid acid Nasenspray. Das übernimmt komplett die Krankenkasse, noch nicht mal zuzahlen muss man. Und das Nasonex müsste ich komplett selbst bezahlen. :-(

Wenn du noch ne Idee hast, lass es mich wissen.

LG

michsehier

*:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH