» »

Störendes Gefühl im Hals

H eaAtherNMasoxn


Ja also seit heute ist es wieder da zwar nicht so extrem aber wieder da:( ich muss auch mal zum doc aber ich hab total wenig zeit hab ne 6 tage woche und naja da bleibt nicht so viel zeit um zum doc zu gehen ...ich wünsch dir viel glück würde mich freuen wenn du schreibst was sich ergeben hat:) und nene bist nicht schuld lol hehe mich nervt nur das es so wichtig ist wie man schreibt anstatt sich dafür zu interessieren wie es den keuten hier geht und ihen bei ihren problemen zu helfen:) gut grüße :)*:)

rPickyesmaOus


Hoffe,es schreibt nochmal jemand,weil dieses Thema mich doch echt bewegt.Habe dieses Problem immernoch,miest abends und morgens.Hab jetzt mal gefühlt,es kommt von der rechten Seite neben dem Kehlkopf.War inzwischen ein paarmal beim Arzt,da hab ich meist nicht dran gedacht es zu sagen.Aber Lunge ist frei,wurde mir gesagt.Vor ein paar Tagen war ich schrecklich heiser,hab das Problem dann beim Arzt mal erwähnt,aber der hat mich garnicht ernst genommen.Meinte aber auch,könnte von der Schilddrüse kommen.Nun ja,ich hab keine,also wie klappt das dann?

Also gibts noch jemanden,der irgendwas weiß?Habe übrigens keine Schmerzen,nur dieses "klacken".

HO.S.


Hallo *:)

Ich melde mich jetzt auch zu diesen Thema, habe auch schon öffter zu anderen Themen die dieses was Halsgeschichten angeht geschrieben.

Also, ich habe dieses Gefühl das mir irgendwas im Hals steckt nun schon fast 3 Jahre, Ich hab schon alles an untersuchungen durch was man sich vorstellen kann es wurde aber bis heute noch nichts gefunden es hies immer nur psychisch bedingt. War erst letzte Woch noch mal beim HNO Arzt, alles untersucht nichts gefunden ZITAT psychisch. Bin auch ratlos und weiß nicht was ich noch unternehmen soll ??? :°( :°( :°(

Gruß H.S. *:)

rAick3ysmaxus


Ich hab mal eben grob gelesen,daß Du das mit dem Globus hattest.Ist es das,was Du jetzt immernoch spürst?Das hatte ich auch schon,war bei mir psychisch.Hätt ich das Gefühl jetzt,würd ich mir wahrscheinlich nicht soviel Sorgen machen ;-),denn ich kenn es ja schon.Hast Du sonst irgendwelche psychischen Probleme,wenn ich mal fragendarf?Also Ängste oder sowas?

Mein Gefühl kann ich ertasten.Wenn ich schlucke und dabei meine Hand rechts neben dem Kehlkopf platziere,kann ich dieses "klacken" richtig fühlen.Fühlt sich ein wenig an,als würde ein Knochen wieder einrasten.Beim Schlucken ist es,als hätt ich ein Stück nuß verschluckt.

BhikerVgirl'79


Die Symptome kommen mir bekannt vor - wird es besser, wenn du etwas Kühles trinkst und eher schlimmer, wenn du etwas warmes trinkst?

Ich hatte Anfang des Jahres eine Entzündung des Kehlkopfes, das fühlte sich ähnlich an, wie du es beschreibst. Dagegen musste ich Antibiotika nehmen, weil anschließend auch noch eine Bronchitis Einzug hielt.

LG

r8ickysYmaduxs


Das macht keinen Unterschied,wenn ich was trinke.Ist praktisch von nichts abhängig,so wie ich es jetzt gemerkt habe.Ich kann nur soviel sagen,es ist morgens und abends am schlimmsten,tagsüber fast garnicht.

Aber danke für Deine Antwort,das hört sich schon ganz gut an. @:) Könnt ja wirklich ne Entzündung sein (wär froh,wenns eine Wäre,denk nämlich immer gleich an schlimmeres.)hat das denn bei dir nicht weh getan die entzündung?Und woher kann sowas kommen?

l4ouis!6x4


Hallo an alle Geplagten!

Auch ich hab seit ca. 10 Tagen ein super nerviges Gefühl im Hals/Rachen.

Fühlt sich an als hätte ich Brotkrümel oder Haare im Hals.

Eigentlich ziemlich weit oben, also nicht in Kehlkopfnähe und eher auf der rechten Seite.

Untersuchungen habe ich folgende hinter mir:

Heute Magenspiegelung (mußte ich sowieso wegen anderer Gründe machen): war Gott sein Dank alles O.K..

Liegt also nicht an Magen/Speiseröhre.

HNO: Spiegelung Nasenrachenraum/Kehlkopf: HNO kann nicht sehen woher die Beschwerden kommen, für ihn sieht alles normal aus.

Ultraschall Schilddrüse (Zwar liegt die Schilddrüse wesentlich weiter unten im Hals!): War kein Unterschied zu meinem letzten SD-Ultraschall zu sehen.

Daher kommts also auch nicht!

Bin jetzt mit meinem Latein am Ende.

Wäre toll, da dieses oder ähnliche nervige Symptome auch einige andere betrifft, wenn möglichst viele Erfahrungen darüber ausgetauscht würden.

Ich, für meinen Teil versuche so wenig als möglich, mich auf dieses total nervige Gefühl im Hals einzulassen und ja nicht näher "hinzufühlen".

Auf jeden Fall ist es kein "normales" Globusgefühl, denn das kenn ich sehr genau aus der Zeit als Hashimoto (SD-Entzündung) bei mir begann.

Am Anfang war das Gefühl immer mal wieder weg, jetzt ist es leider fast schon Dauerzustand.

Würde mich sehr über jede weitere Idee oder Erfahrungsaustausch freuen.

Wünsche allen hier eine gute/bessere Zeit,

LG

Louis

HN.S~.


Hallo rickysmaus *:)

Ich hatte vor ca. 3 Jahren mal Angst u. Panikattacken!!

Ich kann mich erinnern kurz davor im Sommer 04´ hatte ich es auch schon mal für kurze Zeit mal war es da mal weg, dann merkte ich es über Monate lang garnicht mehr bis es dann wieder kam und bis jetzt geblieben ist.

Beim essen und trinken ist es komplett verschwunden, ich merke es nur beim leer schlucken.

Ich denke auch immer das es nicht das übliche Globusgefühl ist wie es von anderen beschrieben wird, weil ich ja das Gefühl habe als wenn etwas im Hals stecken würde. Manchmal kratzt es wie verrückt beim schucken, dann kommt wieder mal ein vermehrtes Schleimgefühl hinzu, manchmal wird es schimmer dann wieder besser, wenn ich mit irgendetwas beschäftigt bin merke ich es komischerweise nicht :-/ :-/

Ich weiß nicht woher es kommt, was ich dagegen machen könnte das es ENDLICH weg ist :°( :°(

Bin einfach ratlos >:( >:(

Gruß H.S. *:)

BIikKergnirl79


@ Rickysmaus

Ich hatte kurz vor der Entzündung eine Operation und dabei einen Tubus im Hals. Mein HNO vermutete damals, dass die Entzündung daher kam.

Schmerzen hatte ich insoweit erst nach ein paar Tagen, als die Entzündung sich ausgebreitet hatte. Es war aber nicht wirklich schlimm, eher ein nerviges "Gereiztsein" im Hals. Ich hatte ständig das Bedürfnis, etwas zu trinken und beim Schlucken war es so, als steckte mir ein Krümel im Hals fest.

LG

rEick1ysmauxs


Naja mit der Psyche hab ich ja auch viele Probleme,auch mit Panikattacken.Erst dachte ich auch,es könnte daher kommen,denn wenn ich beschäftigt bin,hab ichs auch nicht.allerdings kann ich es ja auch von außen fühlen,also wenn ich meine Hand drauflege.Also könnt ich mir das mit der Psyche schon irgendwie nicht vorstellen.naja muß ja zur SD-Untersuchung,der macht sicher auch Ultraschall.mal sehen,ob der da was sieht.

Ltukeyxs


Hi

Das ist nichts schlimmes. Hatte auch mal sowas ähnliches. Der HNO-Arzt hat gesagt, dass das nur Essensreste sind und, dass du vlt mal, wenn du zu Hause bist das versuchen kannst aus zu spucken. (Wie den Schleim bei einer Erkältung hochziehen).

Lg Lukas :)^

f^uzz6zi


Also ich habe nichts zu meckern, konnte alle Beiträge ohne Probls lesen und habe mich auch nicht vor dem Inhalt geekelt.

Ich vermute kleine entzündliche Stellen, wo kleinere Essensreste hängenbleiben, die man dann besonders merkt, oder vielleicht hängt zäher Schleim fest oder ähnliches.

Was Schlimmes vermute ich da nicht hinter. Aber wenn sich das mal ein Arzt ansehen würde, hättest Du eventuell mehr Klarheit, auch wenn da oft nur kommt: ich kann nichts finden! ]:D :-D

Das liest man hier im Forum immer und immer wieder, wenn Leute mit ihren Halsgeschichten zum Arzt gehen. :-|

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH