» »

Hörsturz - wann Besserung??

N>AGNAxM hat die Diskussion gestartet


Hallo,

der HNO hat bei mir einen Hörsturz diagnostiziert. Habe daraufhin sofort Infusionen bekommen und nun die zweite hinter mir. Merke aber noch keinen Unterschied. Ist das normal?? Habe solche Angst, dass ich für immer so schlecht hören werde und dieses Geräusch bleibt. Bin im Moment so fertig deswegen...

LG

NAGNAM

Antworten
jVür#gevn4x4


Hallo NAGMAM,

es ist wahrscheinlich von Mensch zu Mensch verschieden, wann eine solche Infusionstherapie "anschlägt".

Aber aus meiner gemachten Erfahrung sollte sich nach spätestens der 5. Infusion eine Besserung einstellen.

Der HNO-Arzt müßte Dir doch anhand der immer nach der Infusion erfolgenden Hörtest's, einen Trend mitteilen können!

Ich wünsch Dir auf jeden Fall, recht bald wieder ein gutes hören!

VG

Jürgen

:)z :)z :)z

NPAGNxAM


Hallo Jürgen,

danke für Deine Antwort. Bei mir wurde nur vor der Behandlung ein Hörtest gemacht und ich denke dann nach der fünften Infusion wird erneut einer folgen. Übers Wochenende habe ich Tabletten bekommen und am Montag gehts weiter mit den Infusionen. Hoffentlich helfen die Tabletten...

LG

NAGNAM

j/ürSge?n44


Hallo NAGNAM,

wieso wird die Infusionstherapie nicht über das Wochenende fortgeführt? Ein Hörsturz in ein Notfall, zwar nicht so lebensbedrohlich wie ein Herzinfarkt, aber immerhin entscheidet eine effiziente Therapie, über Dein zukünftiges Hörvermögen!!! Bring Dein HNO auf "Trapp" und verlange eine durchgehende Infusionstherapie.

Versuche evtl. über den ärztlichen Notdienst, dass die Therapie fortgesetzt wird. Bekommst Du Trental, als Infusion?

Ich wünsche Dir wirklich, dass dies gut geht.

VG

Jürgen

:|N :|N :|N

NdAGnNqAM


Hallo Jürgen!

Fürs Wochenende habe ich Pentoxifyllin Tabletten bekommen und ich hatte das Gefühl das es mit den Ohrgeräuschen nach der Tabletteneinnahme wesentlich schlimmer wurde. Das Geräusch ist so, als ob man seine eigene Durchblutung hören könnte. Nun habe ich auch leichte Ohrschmerzen und es wird kein Stück besser.

Grad komme ich von der Infusion und habe mir mal genauer das Infusionsfläschen angeschaut und erschreckend festgestellt, das es Ringer-Lösung ist:

Ringer-Infusionslösung enthält pro Liter:

8,60 g Natriumchlorid

0,30 g Kaliumchlorid und

0,33 g Calciumchlorid

Ich hab das Gefühl, dass ich verar.... werde. Diese Ärztin ist auch total komisch, fragt halt jedesmal "und wie ist es" und ich sag dann immer "ist nicht besser" und dann geht sie kommentarlos aus dem Raum ohne sich zu verabschieden. Die macht einen echt null Hoffnung. Kann es sein das ein Hörsturz von der Krankenkasse gut bezahlt wird und ich möglicherweise was ganz anderes habe??

LG

NAGNAM

bMomb5o


Hallo Nagnam,

ich hatte in den letzten 5 Jahren 5 Hörstürze.

Leider sind noch immer viele HNO-Ärzte 'etwas' mit der Diagnose 'überfordert'.

Die erste Aktion sind immer Infusionen. Ich habe diese z.T. auch schon über das Wochenende bekommen, aber ich habe auch schon Tabletten genommen (also verschiedene Therapien bei ein und demselben Arzt). Das Ohr braucht nun auch ein wenig Zeit, um sich um erholen. Du solltest die Signale Deines Körpers ernst nehmen und Dich nun auch einfach ausruhen und wirklich Lärm meiden.

Ich habe es leider anfangs nicht so ernst genommen und habe schön weitergearbeitet, trotz Infusionen. Heute trage ich mit 43 Jahren Hörgeräte.

Vielleicht hast Du bereits in wenigen Tagen wieder Dein volles Hörvermögen, aber die Ohren sind dann trotzdem noch sehr empfindlich. Wird es zu laut, setzt sie wieder aus.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall gute Besserung!

bombo

svunnya<riexlle


Hallo NAGNAM

Ich hab das Gefühl, dass ich verar.... werde

Den Eindruck kann ich nachvollziehen !

Letzten Dezember wurde mein langjähriger Tinnitus mal wieder lauter.

Hab erst ne Tabletten-Kur mit Corison gemacht und als die nicht half

dann auch die Infusionstherapie. Die erste Serie war erfolglos und nach

der ersten Flasche der 2. Serie meinte der Arzt dann, das die wohl auch

nicht helfen wird. Diese Infusionen seien nur was für Leute, denen schon

das Gefühl, "es wird was getan" hilft. Also eher ein Placebo. Ich müsste

mich einfach mit dem Piepen abfinden, dann würd es schon besser >:(

E$hemaliKger Nutze5r (#,3257x31)


Die Ringerlösung ist die Trägerlösung, sprich das Trental wird in die Ringerlösung gespritzt und das wird dann infundiert. Daher steht auf der Flasche Ringer-Lösung. Trental sollte dann noch handschriftlich hinzugefügt werden, damit jeder weiß was da drin ist ...

jvürgenx44


Hallo Nagnam,

wenn Du weiterführende Informationen nachlesen möchtest, geh mal auf die Seite "DocCheck Flexikon.

Hier wird auch die Therapie mit der Ringerlösung thematisiert!

Einfach auf dieser Seite in die "SuFu" gehen und die Begriffe Hörsturz bzw. Ringer-Lösung eingeben.

Die Informationen könnten für Dich evtl. aufschlußreich sein.

Alles Gute

Jürgen

:)^

NGAGNUAM


Naja, ich fühl mich aber bei der Ärztin überhaupt nicht wohl! Kann ich den jetzt inmitten der Therapie die Praxis wechseln?? Ich würde so gern woanders hingehen...

s&unnyarigexlle


Schwierig, da müsstst Du am besten mal Deine Kasse kontaktieren....

NKAG"NxAM


Halo,

der Wechsel wurde genehmigt. jetzt geht es mir schon ein wenig besser...

sVunnYyari:elxle


:)^

NeAGNxAM


Hallo!

Bekomme jetzt Infusionen mit durchblutungsfördernden Mitteln und zusätzlich Kortison. Mein Hörvermögen ist mittlerweile auf beiden Seiten beeinträchtigt und seit gestern ist es viel schlimmer geworden. :°(

Ich werde wohl auch bald ein Hörgerät tragen müssen und das mit 23 Jahren. Hoffe das es da Modelle gibt die unauffällig sind.

Nun mache ich garnichts mehr was meine Ohren belästigt (keine Musik hören, kein Fernsehen u.s.w.) und hoffe das sich der Zustand bald bessert.

LG

NAGNAM

sGunnyaDriexlle


Hmm, wie schon oben beschrieben wurden diese Infusionen

VON MEINEM DOC als Placebo bezeichnet. Er meinte, das man

einmal zerstörte "Härchen" in den Ohren auch mit erhöhter

Durchblutung nicht mehr wieder aufbauen kann..... :|N

Wünsch Dir aber das es bei Dir anschlägt :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH