» »

Höllen Ohrenschmerzen!

C1lara&Hximmel


haste keine kartoffel?

C6r-eedgixrl


Doch... wie wende ich die am besten an?

Es ist auch völlig geschwollen... So langsam mache ich mir Sorgen....

C=lara5HimAmHel


die kochst du und dann tuste die innen waschlappen zb und dann ans ohr

was is geschwollen,d ein aussenohr?

CzreedgHirxl


Ja aussen und innen ein bisschen.

C+resedgir^l


Ähem, Kartoffel vorher schälen? Im Ganzen dann in den Waschlappen? Sorry, kenn mich damit absolut nicht aus.

CZlar3aHi(mme l


liebe rnichs chälen, dann hält die schale das zusammen, und dann vllt halbieren, drückt sich ebsse rgegens ohr, muss ja nich ganz gar sein

was is nu, wo genau isses geschwollen?

Ctreed8gxirl


Naja, außen ziemlich doll. Der Punkt wos zur Wange rangeht. Und innen ein wenig nur.

C2laraTHiOmmexl


das is aber untüpisch für ne mittelohrentzündung, das is ja der äußere gehörtgang dann

man man man, aber morgen ghste zum arzt und dann berichteste hinterhe,r oky?

Curee%dgixrl


Ja, sehr komisch. Hab auch ne Schwellung am Hals und krieg den Mund nicht ganz auf....

Klar gehe ich morgen dahin! Brauch ja auch ne Krankschreibung..... Berichte dann auf jeden Fall.

Die Kartoffel kocht nun. Hoffe, das hilft ein wenig.

Danke erstmal!

CGlaraHpimmel


bitte und ne gute nacht dir

ich hoff, du kannst einigermaßen schlafen

das mit der schwellung irritiert mich ein wenig

C=r%ecedgxirl


Danke, dass hoffe ich, denn die letzten 2 Nächte waren schon qualvoll.

Vllt. äußert sich der Nasenarzt ja nochmal dazu ?!

CDlaraHitmmexl


Tipps

Wenn Sie oder ihr Kind an einer Mittelohrentzündung leiden, bitte beachten Sie folgende Hinweise:

* Viel Trinken! Besonders fiebernde Kinder brauchen eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr. Von Vorteil sind natürlich Wasser und Tee oder verdünnte Fruchtsäfte. Wehrt das Kind diese Getränke ganz und gar ab, bin ich dafür, dass es auch mal Trinken darf worauf es in seiner Krankheit Lust hat. Ausnahmen bilden hier koffeinhaltige Getränke.

* Das betroffene Ohr kann, wenn es toleriert wird, mit Wärme bestrahlt werden. In meiner Praxis mache ich das mittels Rotlichtlampe. Dies wird oft als wohltuend und lindernd empfunden.

* Auch ein Zwiebelwickel kann helfen: klein gehackte, erwärmte Zwiebeln in ein Tuch einwickeln und auf den Knochenfortsatz des Schläfenbeins hinter dem Ohr legen. Mann kann darüber eine Mütze oder ein Stirnband anziehen, damit der Wickel an Ort und Stelle bleibt.

* Die ersten 2 Tage können Sie tröpfchenweise, mit frischem Zwiebel- oder Knoblauchsaft angereichertes Olivenöl in das Ohr träufeln lassen. Ab 2. – 3. Tag steigt das Risiko einer Trommelfellperforation und dann sollte keine Flüssigkeit mehr, auch keine Wasser, ins Ohr gelangen. Das gilt somit natürlich auch bei Ausfluss aus dem Ohr.

* Sorgen Sie für frische Luft im Zimmer Ihres Kindes und für warme Füsse.

* Wenn sie eine homöopathische Therapie in Betracht ziehen, beobachten Sie gut die Entzündung und das Verhalten Ihres Kindes, um ihrem Therapeuten genaue Auskunft geben zu können. Wichtig können hier sein: die Ursachen (Wind, Kälte, Durchnässung, etc.), die Seite (links, rechts, einseitig oder von einer Seite zur anderen wandernd) und die Modalitäten, d.h. wann die Symptome sich verschlimmern oder verbessern (z.B. durch Wärme, Kälte, Frischluft, Zugluft, Berührung, Lärm, etc.).

* Wenn das Ohr immer wieder "läuft", oder das Kind oft schlecht hört, besteht die Möglichkeit, dass sich eine chronische Mittelohrentzündung anbahnt. Es empfiehlt sich Ihren Arzt oder Therapeuten aufzusuchen.

* Schützen Sie ihre Kinder vor Zigarettenrauch. Kinder, die häufig Zigarettenrauch ausgesetzt sind, leiden vermehrt an Mittelohrentzündungen, aber auch anderen Erkrankungen wie Husten, Schnupfen, Bronchitis, etc. kommen häufiger vor.

* Kinder, die viel den Schnuller brauchen leiden, statistisch gesehen etwas häufiger unter Mittelohrentzündungen.

* Das Stillen der Kinder nach der Geburt ist von grosser Wichtigkeit für das spätere Leben. Gestillte Kinder haben durch die Muttermilch oftmals ein gutes Abwehrsystem.

* Ist eine Mittelohrentzündung abgeklungen und ihr Kind fühlt sich wieder fit, warten Sie trotzdem noch ein paar Tage mit dem Schwimmbadbesuch oder Ähnlichem. Lassen Sie ihr Kind lieber 1 oder 2 Tage länger zu Hause, um ein vollständiges Abheilen der Entzündung zu unterstützen. Manchmal sind Entzündungen noch nicht ganz abgeklungen, obwohl das Kind sich bereits wieder gut fühlt und ein Rückfall oder eine Komplikation wäre möglich.

* Kindern, die keine Antibiotika einnehmen sind unwesentlich länger krank (oftmals nur 1 Tag) als Kinder, die Antibiotika einnehmen. Das gleiche gilt für Nachziehen ernsthafte Folgen nach einer Mittelohrentzündung. Dafür treten bei antibiotischen Behandlungen öfter Nebenwirkungen wie Erbrechen und Übelkeit, Durchfall und Hautausschläge auf. Besonders bei unkomplizierten Mittelohrentzündungen und bei guter Zusammenarbeit zwischen Therapeut und Eltern kann auf Antibiotika weitgehend verzichtet werden. Wenn Sie sich für eine Therapie mit Antibiotika entscheiden, empfiehlt es sich, die Nebenwirkungen homöopathisch zu behandeln.

C:re!edgirxl


Also leg ich den Waschlappen mit der Kartoffel eher hinters als aufs Ohr?

CnlaHradHimZmexl


steht da so, jo- wirkt denn das ibu nich auch langsamß

COree]dgirl


Habe ja noch keine Ibu genommen, weil ich erst vor 2 Stunden 1000 mg Paracethamol genommen habe.

Werde mich gleich hinlegen und vorher ne Ibu nehmen. Hoffe, dass ich dann durchschlafen kann!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH