» »

Schleim im Hals ohne Erkältung

Npi.lpf=erd hat die Diskussion gestartet


Auch auf die Gefahr hin, dass die Beschreibung etwas fies wird 8-) - ich habe seit geraumer Zeit fast jeden Morgen Schleim im Hals, der relativ fest sitzt und nur durch "raushusten" bzw. "rauswürgen" zu lösen ist (hört sich ziemlich wild an, mein Freund dachte schon, ich würde mich morgens übergeben...). Ein klassischer "Gelber" sozusagen, der sich offensichtlich über Nacht festsetzt. Erkältet bin ich zurzeit nicht und kann mir auch sonst nicht erklären, woher das kommen könnte. Hat vielleicht jemand einen Tipp?

Danek und viele Grüße

Antworten
doolph/in79


Ich habe das auch seit ca. 3 Monaten. Bei mir ist es eine Kiefernhöhlenentzündung und bin auch nicht erkältet, habe nur Schmerzen im Kieferbereich. Tut Dir sonst irgendetwas weh?

N2ilpfwerd


Ich habe schon überlegt, ob es vielleicht von den Zähnen her kommen könnte, wobei mir der Zusammenhang nicht so ganz klar ist. Vielleicht trinke ich auch abends einfach zu wenig, tagsüber habe ich das Problem nämlich nicht (trinke im Büro ziemlich viel Wasser und Tee), aber wenn ich abends über mehrere Stunden zu Hause bin und kaum was trinke, merke ich, wie es sich zusetzt.

Viele Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH