» »

Mandel-OP am Montag, 22. September

b3sco*ttxy


Hallo !

Bin seit gestern schmerzmittelfrei. Klar hab ich noch Schmerzen, aber die lassen sich aushalten !

Habe jetzt 6 Wochen Antibiotikum und Schmerzmittel genommen - das muß reichen !

Essen geht nach wie vor schleppend - aber es geht. Gähnen geht immer noch nicht.

War heute nochmal beim HNO und der hat mich nochmal drauf hingewiesen ja nicht Zähne zu putzen !!!!

Duschen dürfte ich ab heute mit lauwarmem Wasser. Wenn der wüßte, daß ich schon ab dem 7. Tag beides wieder tue ]:D

Hab' das so nicht mehr ausgehalten - ohne Hygiene fühlt man sich ja noch kranker !!!!!!!!!!

Alles in allem bin ich froh es hinter mich gebracht zu haben ;-D

LG

PPoubbell~ex8


Huhu Bscotty,

das ist ja super!! Freut mich für dich! Allerdings kapier ich das wirklich nicht mit dem Zähneputzen und Duschen. Ich war am 3. Tag nach der OP duschen, und die Zähne hab ich mir auch gleich geputzt... Entweder haben die vergessen, mir das zu verbieten, oder ich habs nicht mitgekriegt... ist ja auch echt abartig, solange darauf zu verzichten... Aber schön, dass es dir wieder besser geht und du dich ohne Tabletten aufrecht halten kannst!

LG

TwAT\I; FOX


Hallo, Ihr lieben !

Also meine OP ist heute genau 14 Tage her ! Hatte Freitags meine OP, da bin ich früh morgens noch mal in die Dusche gehüpft , dann bin ich Sonntag abends lauwarm Duschen gegangen , mein Arzt hatte auch von selber gesagt das ich das machen kann! Die Zähne habe ich mir die ersten Tage nur vorne geputzt , wenn man vorsichtig ist geht das auch ohne Probleme . Habe nur ein Hauch Zahncreme benutzt. Verstehe garnicht das da so Unterschiede gemacht wird. Brauche mittlerweile auch keine Schmerzmittel mehr . Essen kann ich wieder alles , das ist super!

SnaRa|rlxaxdy


Hallo

Eine Frage wegen den Schmerzennach der Mandel OP.

Meine Schwester sagte man bekommt alle 3 Stunden Schmerzzäpfchen und hat aufgrund dessen so gut wie garkeine Schmerzen

Und bei uns im Saarland wird man nach 2 -3 Tagen schon entlassen. Die behalten einen garnimmer so lange im KH.

T;AT;I FF?OX


Hallo Saarlady ,

bei mir war es so , ich habe 4 mal täglich 30 Tropfen Novalgin bekommen , kurz vor den Malzeiten und das letzte Mal vorm schlafen gehen. Nach der Entlassung habe ich ein Rezept mitbekommen für die Tropfen . Ich bin damit ausgekommen , die Schmerzen nach der OP sind nicht so Wild , ich habe am gleichen Abend schon 2 Scheiben Weissbrot mit Käse gegessen , das klappte schon echt gut. Die stärksten Schmerzen kommen erst nach 7 - 10 Tagen da dann die Wundbeläge sich lösen , da habe ich dann 3 - 4 mal täglich ne Diclofenac genommen . Das war dann OK . Jetzt bin ich am 16. Tag nach der OP angelangt und brauche keine Schmerzmittel mehr , morgens wenn ich aufstehe hab ich noch leichte Schluckbeschwerden aber nicht der Rede wert . Also keine Angst vor den Schmerzen , Sie lassen sich echt aushalten ! Liebe Grüsse !

tErüb_fisxch


Mir sind als Kleinkind die Mandeln entfern worden, ich glaube mit 4 Jahren. Vor einigen Jahren bekam ich ne schlimme Grippe mit Halzschmerzen und so. Da meinte mein Doc ich hätte ne Mandelentzündung :-o :-o :-o Die Biester sind tatsächlich nachgewachen, was passieren kann wenn sie nicht richtig rausgeschält werden, wie man mir gesagt hat. Ich hoffe mir steht nicht auch noch wie euch, so ne Mandelentfernung bevor, denn als Kind war das echt easy. Viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiieeel Eis :p> und Haarewaschen fand ich glaube ich nicht so wichtig ;-D

PToub]ellxe8


Hallo Trübfisch,

das sind ja tolle Aussichten! Ist ja echt mist, dass die Dinger wieder nachwachsen können :-(

Hoffe für dich, dass dir das ein zweites Mal erspart bleibt!

LG

sjlevKin00x9


Augen zu und durch meine sind auch seid sommer herausen die OP is das kleinste übel ;-) das durchhalten danach is das schlimmste ;P

P6oube]llxe8


Slevin

Stimmt! Die Wochen danach sind schlimmer als der Eingriff.

tminKke#blinxke


hi alle zusammen

also ich habe meine mandeln am 20.08 rausbekommen,ich bin 23.die ersten paar tage gings mir einigermaßen gut,aber ab dem 6 tag hatte ich richtig üble schmerzen.am 9 tag hatte ich starke nachblutungen.bin nachts mitn krankenwagen ins krankenhaus gekommen.hab 8 nierenschalen voll blut verloren bis ich endlich operiert wurde.es wurde alles neu verödet.

bin danach eine nacht und ein tag auf intensivstation gewesen.als ich nach hause kam fing diese wundheilung wieder von vorne an.mir ging es richtig schlecht.

ich konnte von da an auch nicht mehr trinken.es kam alles aus der nase wieder raus.dadurch hatte ich zu wenig flüßigkeit und auch sehr schlimme kreislaufprobleme.

ich werde morgen das erste mal nach meiner op wieder in die arbeit gehen.

das mit dem trinken ist bis heute leider noch nicht weg.ich kann immer noch nicht richtig trinken eis oder jogurt essen weil es immer wieder durch die nase zurück nach draußen kommt.der arzt meinte das es in wenigen fällen so kommen kann und das es bis zu 3 monate nach op bleiben kann.....

naja jetzt kann ich nur warten

Pvoub5ellex8


Oh mann, hört sich ja grauenhaft an, du arme! Aber wieso kommt dir die Flüssigkeit wieder durch die Nase raus??

t9inkmeblxinke


@ Poubelle8

ja das ist es leider auch :(v

das ich das mit der flüßigkeit noch nicht so hinbekomme liegt an dem musekl im hals.der muss sich wohl noch daran gewöhnen das die mandeln nicht mehr da sind und die flüßigkeit nach unten geht und nicht nach oben.

ich soll nächste woche noch mal zum hno arzt kommen.de sagte mir das es da sonm spezielles training für gibt.mal schauen was das ist.weil so ist es nämlich echt nervig....

auchso was ich noch vergessen habe.das gähnen fällt mir noch sehr schwer weil ich mein mund nicht so weit aufbekomme.es tut noch sehr weh.

ne bockwurst kann ich noch immer nicht in mein mund schieben,bekomme ihn noch nicht so weit auf :°(

Pgou.bellxe8


Mensch, wenn ich solche Sachen lese, dann merke ich immer wieder, wieviel Schwein ich gehabt habe...

Bin schon 37, und hatte auch echt Muffen vor der OP. Die Schmerzen waren tatsächlich ziemlich heftig, aber ansonsten bin ich echt gut durchgekommen ohne Nachblutungen und so... Das Gähnen hat bei mir ebenfalls länger wehgetan, aber mit dem Essen hat alles prima geklappt... Drücke dir die Daumen, dass dein HNO das ordentlich hinbekommt mit dem Schlucktraining!

tNinkeQb,linkMe


danke dir

das schlimmste ist ja auch gewesen das alle voher zu mir gesagt haben ich brauche ja keine angst zu haben das ist heutzutage ein routineeingriff.....

ja ok das ist es vielelicht auch´,aber es denkt keiner an irgentwelche nebenwirkungen und die nachfolgen.....

alle haben gesagt dsa tut n paar tage weh und den rest wo du 2 wochen krankgeschrieben bist kann man genießen.so wie urlaub.haha ganz toll......

SFaarla&dxy


Oh weh oh eh ich lass sie mir nit rausholen glaub ich ! Das hört sich ja alles grauenhaft an !!!

Der Arzt solls erst mal mit weiteren stärkeren AB's ausprobieren bei mir, wenn die jetztigen Penicillin nicht anschlagen sollen !!!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH