» »

Reizt Nasonex die Nasenschleimhaut???

b1adxel hat die Diskussion gestartet


Hallo..

habe eine allgemeine frage, Wenn man Nasonex gute 2 Wochen morgens und abends nimmt, nimmt dann die Schleimhauit bereits davon Schäden in Form von Reizung?

Habe dieses Zeug im Anfang Juni 2 Wochen genommen und seit dem ist die Nase dicht!!!

Und hat es einem geholfen gegen den Missbrauch von herrkömmlichen Nasenspray, also chronischer Sinusitis?

Allergie habe ich keine!

Und erholt meine Schleimhaut sich davon noch, bis jetzt leider nicht =(

Bin ratlos....

Antworten
FalowerV-Po/weNr2x23


Hallo,

ich nehme zur zeit auch naseox und mein arzt meinte ich sollte es keinesfalls zweimal am tag nehmen nur EINAML KEINESFALLS ÖFTERS.

ich denke mal du solltest einen hno aufsuchen steht meiner meinung auch in der "anleitung"

mHichBsxehier


Nasonex darf man bis zu 2x täglich je 2 Sprühstösse nehmen. Sobald möglich soll man die Dosis dann reduzieren. Die Nasenschleimhaut wird ziemlich trocken unter Nasonex. Man kann dagegen wirken mit Nasenöl oder Meerwasserspray. Dann merkt man schon, wie die Spannung nachlässt.

*:)

s90}34024'8


Nasonex trocknet die Nase aus. In Deinem Fall hilft möglicherweise eine Nasendusche mit Salzwasser.

Ich benutze seit einiger Zeit Syntaris. Das ist so ähnlich wie Nasonex. Bei mir wirkt das deutlich besser. :)z

b7afdexl


Pflege jetzt schon seit 3 Monaten mit Salzspülung sowie Bepanthen Nasensalbe, aber bislang erst geringe Besserung. Nun habe ich Angst dass es gar nicht mehr heilt, oder kann eine solche Regeneration auch bis zu einem halben Jahr dauern und kann das Nasonex bereits nach 2 Wochen morgens und abends solche Schäden verursacht haben??

sx03:402x48


Nasonex schadet auch bei Daueranwendung nicht. Im Gegenteil, es ist dafür im Höchstmaß geeignet. :)^

CJaro+la68


Hallo badel,

hast Du denn vorher schon andere Nasensprays regelmäßig genommen? Normalerweise dürfte es nach 2 Wochen noch nicht so erkennbar sein, dass die Nasenschleimhaut geschädigt ist. Das im Nasonex (und auch Syntaris) enthaltene Benzalkoniumchlorid greift allerdings die Schleimhaut schon an. Ich habe über viele Jahre Pulmicort topinasal genommen bis ich nur noch offene, blutige Schleimhäute hatte. Nach einiger Zeit Pause habe ich dann auch Nasonex bekommen, was ich aber nach einigen Monaten auch wieder absetzen musste weil die Schleimhaut so kaputt ist. Danach habe ich Budes probiert, es ist ohne Benzalkoniumchlorid, hat aber auch nur ein paar Wochen funktioniert. Seit ein paar Jahren muss ich Cortisontabletten nehmen, meine Nasenschleimhaut ist jetzt so empfindlich, dass ich nicht mal ganz normale Bepanthen-Befeuchtungssprays nehmen kann. Aber ich denke, dass das wirklich eher die Ausnahme ist, ich kenne Einige, die mit Nasonex gut zurecht kommen.

Dir gute Besserung

Carola

PTutkzexl


Hey!

Ich nehme seit 1 Woche 2 Sprühstöße je Nasenloch abends vor dem Schlafen gehen. Seit 1 od.2 Tagen brennt meine nase und ist total trocken. Hab jetzt hier zu Hause noch Mar plus und versuche das jetzt mehrmals täglich. Bepanthen Nasensalbe kann aber auch nicht schaden oder?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH