» »

Schleim im Rachen

J>essxyd hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe seit 7 Wochen starke beschwerden da ich immer zähen Schleim im Rachen habe der sich kaum löst.

Ich war schon bei 6 HNO-Ärzten und es stellte sich heraus, dass ich eine starke Septumdeviation habe und Allergien.

Nebenhöhlen etc sind frei...keine Schleimbildung.

Ich frage mich jedoch woher diese Verschleimung kommt.

Bzw hätte ich dann den Schleim denn nicht schon immer?

Die Verschleimung ist erst so stark seit einer Erkältung vor 7 Wochen.

Hatte 2 mal Antibiotika jedoch keine Wirkung außer 2 mal einen Mund und Vaginalsoor.

Kann der Schleim wirklich von einer Allergie kommen??

Oder kann das durch die Psyche kommen dem sogenannten Globusgefühl??

Wobei ich sagen muss ich schlucke wirklich Schleim es ist nicht nur Einbildung.

Habe eine freie Nase.kann durch die Nase atmen also kein Schnupfen.

Habe eine Tierhaarallergie jedoch keine haustiere (doch mäuse, aber spüre keine allergische reaktion), eine pollen und gräßerallergie und eine ganz leichte hausstauballergie.

Ich hatte früher nie Beschwerden. Seit einem halben Jahr eine leichte Schleimnildung nach dem aufstehen die jedoch schnell sich gelegt hat.

Nach einer Erkältung vor 8 Wochen fing alles an. Die Luft am Meer denn ich war im Urlaub verbesserte nichts bin dagegen 3 mal im Urlaub zum Arzt weil es schlimmer wurde.

Die HNO-Ärzte machen es sich meiner Meinung zu einfach.Alles basiert auf Vermutungen sie stellen jedoch keine feste Diagnose.

Komischerweise fanden die Ärzte im CT keine Sekretbildung in den Nebenhöhlen.

Woher kommt aber dann der Schleim?Er fließt von oben nach unten.Das spür ich.Ich muss nicht husten nur dauernd räuspern.

hat vielleicht jemand eine solche Sekretbildung von einer Allergie?!?!?

bitte um schnelle hilfe.

Antworten
s;uafhelia


Hast du Reflux bzw. oft Sodbrennen? Davon kann das auch kommen.

L;ujna xB.


hallo, ich habe sowas ähnliches auch. immer das gefühl als würde hinten im rachen noch ein schleim stecken bleiben... und tu dann so wie gurgeln oder räuspern dann geht das weg und irgedwann kommt es wieder.

war mal beim hno aber er meinte er sieht keine verschleimung. es ist sehr störend, weil wenn man längere zeit nicht spricht und dann wieder was sagen möchte hört sich das an als wär man heiser.

bei mir wurde auch eine septumdeviation festgestellt, war schon 2 mal operieren aber ich würde jeden davon abraten ausser man hat wirklich so starke atmungsschwierigkeiten. weil nach den ops ging das auhc nicht weg. ich denke es ist eher (bei mir) genetisch angelegt, weil mein vater das auch hat.

finde es nur komisch dass man gegen das nichts machen kann.

vielleicht ist es bei dir einfach noch von dem infekt.

hoffe es bessert sich bei dir und wenn nicht dann soll dein hno mal einen abstrich machen. oder schau auch nach einem allergietest.

LPunav Bx.


ps. was ich zb. bemerkt habe, wenn ich zum zahnarzt muss und dann den mund lange weit offen hab,

bildet sich extremer zähflüssiger schleim den ich dann ausspuken muss oder ab und zu beim essen. vielleicht bildet der körper in gewissen "stresssituationen" soetwas. man sagt ja auch dass menschen durch stress oft einen räusperzwang haben.

aber bei dir dnek ich dass es noch von dem infekt ist, man sollte es aber auch richtig auskurieren da sonst etwas chronisch werden kann.

PJetixa


Ich habe das auch, um genau zu sein, seit ich 2005 im Winter eine Grippe und eine Sinusitis hatte. Ggeht einfach nicht weg, ist nur manchmal mehr und manchmal weniger stark. Mein Arzt sagte, es sei psychosomatisch und ich würde mir das ausdenken - WÜTEND WAR ICH!! Ich kann den Schleim ausspucken, den bilde ich mir dann alos nicht wirklich ein. Ich weiß nicht, was ich gegen ihn tun kann. Manchmal macht er mich ziemlich fertig...

Wer Tipps hat - bitte melden!

J8esxsyd


Hallo, danke für die Antworten..

@ suahelia :

ja ich habe probleme mit dem magen nehme allerdings seit 4 monaten schon tabletten dafür und es hat sich sehr gebessert ich denke also nicht dass es davon kommen kann.

@ luna B. :

denkst du wirklich dass ein infekt 7 wochen lang dauern kann? ich kann perfekt durch die nase atmen, habe eigentlich kein richtigen husten höchstens wenn der schleim scheiße im rachen liegt.

heute musste ich morgens wieder würgen vor lauter schleim. ich krieg dann richtig panikattacken. ich will dass es aufhört. seit 3 tagen hab ich jetzt auch noch fieber. weiß gar nicht mehr was ich machen soll.

der hno stellte bei mir ja auch keine schleimbildung fest aber ich bilde mir das nicht ein. wirklich. ich schlucke den ganzen tag schleim. wo kommt er denn her wenn der hno ihn nicht sieht?!?! meine eltern meinen auch schon dass es bei mir von der psyche kommt. aber das glaub ich nicht. ich glaube dass es das vielleicht verschlechtert aber nicht dass es von dem kommt.

Allergietest hab ich schon gemacht. hab ne leichte hausstauballergie (hab jedoch schon bettzeugs alles gewechselt und andere kissen gekauft) und ich hab ne pollenallergie ne starke aber pollen fliegen ja nicht mehr. und ich muss ja auch nie niesen. ich hab nur den schleim. nehme mittlerweile ja auch schon seit 2 wochen medis gegen allergie.

J3esVsxyd


ich habe hier mal nach meiner langen recherche rausgefunden von was das kommen kann:

- sinusitis

- allergische rhinitis

- chronische rhinitis

- reflux

- candida pilz

- schilddrüse

- kehlkopfentzündung

ist das richtig?gibt es noch krankheiten bei denen schleim von der nase in den rachen läuft?

s-uahelxia


Der Schleim wird höchstwahrscheinlich gar nicht von der Nase in den Rachen laufen, also ich meine, gar nicht von der Nase kommen. Wenn deine HNO-Ärztin sich nicht die Kehlkopfumgebung genauer angesehen hat, konnte sie ihn vielleicht gar nicht entdecken.

In deinem Rachen befinden sich Becherzellen, die Schleim produzieren (damit zB alles besser ruscht und fluscht :-D). Die Becherzellen werden bei dir auf Hochtouren laufen. Insbesondere entzündliche Erscheinungen im Rachenbereich (zB ausgelöst durch die Magensäure beim Reflux, aber auch andere Entzündungen) regen sozusagen als Schutzmechanismus die Becherzellen zu einer vermehrten Schleimproduktion an. Das Gefühl, was du beschreibst (den ganzen Tag Schleim schlucken u. das Gefühl, dass es im Rachen runterläuft) habe ich leider auch (schon länger). Allerdings nicht so stark, dass ich davon würgen muss. Bei mir liegt es aber definitiv am Magen (hab fast 2 Jahre Reflux u. Magenschleimhautentzündung unbehandelt gelassen).

Leider kann ich dir nicht sagen, wie das wieder weggeht - aber vielleicht weiß es ja doch noch jemand und würde mir damit sozusagen gleich mithelfen. *:)

sKua5helixa


ich meinte natürlich "rutscht und flutscht" |-o

J[essyxd


ich glaube nicht dass es bei mir am magen liegt da ich das problem seit 4 monaten mit tabletten behandle und ich habe auch in den letzten wochen auch nicht das gefühl. dass mir magensäure hochkommt oder so.

es ist nur der schleim.

ich muss ihn schnell wegbekommen.verdammt woher kommt er?!?

ich drehe fast durch. ich habe jeden tag angst am nächsten tag weder aufzustehen.

ich habe teilweise schon suizidgedanken weil ich damit nicht klarkomme.

P.etia


:°_ :°_ :°_ Kopf hoch, Jessy. Mein Schleim ist im mOment auch schlimm und macht mir richitg zu schaffen. ich habe mucosolvan probiert, manchmal hilft es mir ein wenig. Wär das nicht was für dich? und sonst - geh doch mal zu nem anderen HNO, oder? Wär doch ne gute Idee.

:)* :)* :)* :)*

JYess(yxd


ich war schon jeweils 2 mal bei 3 verschiedenen hno ärzten und sie wissen nicht weiter.

schleimlöser hab ich schon alle probiert. haben nix geholfen. meine ärzte meinten dann,dass ich die absetzen soll weil die noch mehr schleim produzieren.

ist denn keiner mit dem gleichen krankheitsbild da die es überstanden haben und weggekriegt haben?

JPasioxne


ich habe hier mal nach meiner langen recherche rausgefunden von was das kommen kann:

- sinusitis

- allergische rhinitis

- chronische rhinitis

- reflux

- candida pilz

- schilddrüse

- kehlkopfentzündung

ist das richtig?gibt es noch krankheiten bei denen schleim von der nase in den rachen läuft?

Wurden diese Möglichkeiten, die du hier aufgezählt hast schon alle ausgeschlossen?

Ich tippe besonders auf die Schilddrüse.

Eine akute Schilddrüsenentzündung verursacht auch dieses ständige Räuspern.

Dazu passen würde dein Globusgefühl, die Magenprobleme und auch die Panikattacken, die du oben erwähnt hast, das alles hat man dabei und noch mehr...

Hier stell ich dir mal eine Liste ein welche Symptome davon noch kommen können, vielleicht findest du deine Symptome darin wieder:

[[http://freenet-homepage.de/triarte/hashim/sympt.html]]

Jcess?yd


das könnte es wirklich sein sehr viele symptome treffen auf mich zu.

ich habe jedoch gelesen das es nicht heilbar ist. stimmt das?

kann man die symptome wenigstens wegbekommen also grad den schleim mithilfe von medikamenten?

J-asixone


Heilbar ist es nicht, aber mit Medikamenten gut behandelbar, so dass man symptomfrei werden kann.

Du müßtest aber als erstes bei einem SD-Spezialisten bestimmte Blutwerte und eine Sonografie machen lassen, um die Diagnose sicher zu bekommen.

Gute Schilddrüsenspezialisten findest du hier in dieser Liste, es verstehen leider nicht alle Ärzte viel von der SD, deshalb haben betroffene Patienten diese Liste zusammengetragen:

[[http://www.top-docs.de/include.php?path=login/arzts.php]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH