» »

Schleim im Rachen

bzet~nic


@ jasione

Du hast irgendwo geschrieben, dass ein TSH Grenzwert bei 2 diskutiert wird. Ich habe nämlich auch so das Gefühl, dass viele Ärzte sich damit nicht auskennen. Kürzlich wurde bei mir eine Blutuntersuchung gemacht und die Werte als "völlig in Ordnung" abgetan. Also ich hatte TSH 3,51 (0,25-4,05); ft4 12,2 (9,15-23,0); ft3 5,58 (2,45-5,80). Da ich den Eindruck gewonnen hab, dass du dich damit richtig gut auskennst, wollte ich dich mal fragen, ob diese Werte denn wirklich "völlig in Ordnung" sind... Danke @:)

p$om/meusx.g


Tag,

habe auch das Problem.

Immer schleim, räuspern sonst ist stimme weg oder kratzt im hals.

Nervt extrem ab und will wieder nicht weggehen (klar auch fixierungssache, jedoch kann man das schwer ignorieren)

Mhhh da aber auch meine atemwege geschwollen sind und ich nicht perfekt luft bekomm ist das wohl warscheinlich von der Hausstauballergie. :( Bei Hausstaub bin ich mit 100% angeschlagen damals.

Nur was kann man da außer den tips (+ Milbenmatratzenbezug) dies gibt noch machen? Hyposensibilisierung kann 3jahre dauern und vllt bringt das ja auch garnix. Man kann sich auch net immer mit antiallergikum vollstopfen, besonders weil mir zB CromoHEXAL auchnet viel hilft.

Wenns magensäure wäre hätte man meistens noch Sodbrennen dabei.

Alles käse!

P.s. habt Ihr auch bissel probleme mim schlucken? Ich schluck immer bissel luft mit und hab n kleines Blähbäuchen mitlerweile

Jaessyxd


also ich habe schon eine sensibilisierung hinter mir und bei mir hat es prima funktioniert hatte im ersten sommer schon keine beschwerden mehr. kann die nur dazu raten

JUaXsiSonOe


@ betnic

Also ich hatte TSH 3,51 (0,25-4,05); ft4 12,2 (9,15-23,0); ft3 5,58 (2,45-5,80).

Dein TSH ist ganz klar zu hoch, d. h. deine Schilddrüse wird enorm zur Arbeit angeregt, aber trotzdem schafft sie es nicht, den fT4 im Gleichgewicht mit fT3 zu halten.

Du solltest auf jeden Fall zu einem SD-Spezialisten (möglichst aus der Top-Docs-Liste!) gehen und abklären lassen, warum du in Unterfunktion bist.

Würde mich freuen, wenn du das Ergebnis dann rückmeldest; möglichst im Forum-Abt. "Stoffwechsel und Hormone".

bJeOtn^ic


Danke für deine Antwort! :)* Werd das mal überprüfen lassen.

J:a)sioxne


Geh' aber - wenn irgend möglich - zu einem Spezialisten aus der Top-Docs-Liste, damit du keinen Reinfall erlebst. :-D

JmesSsxyd


also mein schleim geht durch die tabletten nicht weg. leide immernoch und habe keine diagnose

m etamqoBrpxh


Habe auch die Schleimbildung und muss immer räuspern. Ich hatte aber letztes Jahr sehr viel Stress (psychischer Druck extrem!) und dann noch 2x Antibiothika nehmen müssen (akute Bronchitis). Über den Sommer war alles wieder ok. Diesmal seit Oktober räuspere ich wieder und habe auch wieder Stress (kundebedingt und kein Urlaub). Ich habe meine Atemröhre auch sehr durch räuspern beansprucht und versuche jetzt durch Lutschbonbons und durch selbsszwingen die Reizung und das Räuspern zu verringern. Man braucht aber viel Geduld, da man nicht immer drandenkt. Ausserdem sollte man unbedingt den Stress reduzieren. Man ist nur Mensch und sollte sich mehr Zeit verschaffen, sonst kommt man aus der Psychospirale nicht mehr raus. Spazierengehen ist wichtig (ein wenig den Berg hoch und Lungen beanspruchen ca. 10 Min. täglich)- auch wenn man sich schlecht fühlt!!!!! Wenn die Entzündung schon fortgeschritten ist, dann folgen natürlich weitere Krankheiten. Dahr mein Tipp: unbedingt die Atemröhre und die Reizung schnellstens beruhigen, damit die Heilung schneller erfolgt. Besser den Schleim schlucken als Räuspern. Vieeeeeel Bonbons lutschen und viel trinken ist auch wichtig (oder Eis essen). Hoffe das hilft. Ihr seid nämlich gesund. Das ist nur der Stress und die Psyche die da in 90% der Fälle spinnt (zumindest bei denen wo der Arzt nichts gefunden hat). Kopf hoch *:)

M i3keSx41


Hi Leute,

ich finde mich in jedem Beitrag irgendwie wieder. Auch ein wenig verzweifelt und genervt bin ich. Kenne das zähe räuspern und habe super Bronchienprobleme dann danach. Mein HNO hat mich untersucht CT war gut, er hat eine sinubronchiales Syndrom diagnostiziert. Surfe ich im Internet, finde ich genau die Symptome auf den Seiten. Kortiosonspray habe ich für die Nase, Tabletten haben nichts gebracht. Bin somit nicht viel weiter, weiss aber was es ist...schon mal der erste Schritt. Schaut mal nach und gibt mir feedback, wenn sich bei Euch was tut. Grüße Mike

a/nzdrahvasxe


hallo zusammen,

ich leide seit 1,5 Jahren an zähem Schleim, ständiges Räuspern 100 mal am Tag , Engegefühl im Hals, hatte davon auch Panik Attacken, nach unzähligen Arzt Besuchen ( hno,gastro,brei schlucken ,lungendoc usw , war ich beim hormonarzt . dieser hat die Schilddrüsenwerte untersucht und eine unterfunktion festgestellt. nun bekomme ich seit 4 wochen hormone , das räuspern ist nach 3 tagen verschwunden, derzeit ist nur noch etwas zäher schleim da. ich berichte euch weiter wenn die hormonwerte eingestellt sind.

allen gute besserung :)^

PIap_agxei


Habe auch seit einigen Wochen das Problem mit dem Schleim.Wenn ich aber Beiträge vieler Vorgänger lese komme ich zu dem Schluss das es wahrscheinlich kein sicheres Mittel dagegen gibt was hilft.Man kann sich nur sicher sein das es auch andere betrifft und man sich das nicht nur einbildet und reinsteigert.Ist nur schade das man sich hier nur gegenseitig unterstützen und austauschen kann, aber keine brauchbaren ärztlichen Ratschläge erhalten kann.Hoffe nun trotzdem das mir geholfen werden kann das Leiden in den Griff zu bekommen, weil es nervt und das Wohlbefinden einschränkt.

kXokuVsnussb}auxm


ja das kommt alles durch ne verschleppte erkaeltung.

schleimhaut defekt...dann nisten sich pilze und chronische viren, bakterien gerne ein.

ihr muesstet euch alle mal per blut auf bestimmte erreger testen lassen. auch wenn im iga nichts zu sehe ist, kann man bei erhoehtem igg was feststellen.

leide selber wieder immer wieder an sinusitis. und an den schleim im rachen hab ich mich gewoehnt.

a2ndrahxase


Hallo Ihr Beiden,

also das Räuspern ist bei mir ganz weg, war also eine Unterfunktion der Schilddrüse. Aber bei Stress muss ich mich dann hin und wieder räuspern.

Kokusnussbaum, das ist sehr interessant was Du da schreibst, da ich das Schleimproblem seit einer sehr starken und langen Erkältung habe. Diese hatte ich mehr als 3 Monate. Ich werde also diese angesprochenen Werte mal untersuchen lassen.

Hat von euch einer beim Schlucken ( manchmal ) so ein eitrigen Geschmack? Ich hab das immer wieder.

Wenn Ihr was neues raus bekommt, schreibt mir an Andrahase@arcor.de

Gute Besserung an alle

Andrahase

aUndra0hase


Hallo Zusammen,

also ich muss mich nun nochmal zurück melden. Es war eine ganze Weile recht gut und fast weg. Das Räuspern ist zurück gegangen, ich räuspere mich nur noch um den zähen Schleim zu lösen und heraus zu befördern. Die Unterfunktion der SD war wohl nur ein Zufall, der bei den Untersuchungen herausgefunden wurde. Der eitrige Geschmack war nach dem Einnehmen von Antibiotika weg, jedoch der zähe Schleim ist noch heute da.

Da ich nichts mehr von meinen Vorrednern höre bitte ich bei Gelegenheit um ein Feedback von Euch. Ich halte euch meinerseits auf dem Laufenden.

Andrahase

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH