» »

Nasen Op Scheidewand begradigen, Entfernung Polyp ect.

A1ngel0|2904


@ Tramaloge

danke für deinen ausführlichen Bericht, auch bei mir werden die Nasenmuscheln gekappt, entzündetes Gewebe entfernt, ein Polyp entfernt im oberen Bereich, sowie im oberen Bereich die Nasensscheidewand begradigt.

Bin gespannt, ob ich auch eine Besserung verspüre und vor allem ob mein Ohr dann endlich die ausreichende Belüftung bekommt. Bin ja bald dran nächste Woche Freitag ist es soweit.

Bin ja immer noch mit dem Ohr in Behandlung.

@ jackjones_hb

danke für deinen Zuspruch. Im übrigen wurde ich seit 1999 sooft in Vollnarkose operiert dass ich davor keine Angst mehr habe, habe mal Beschwerden nach einer örtlichen Betäubung gehabt und einmal nach Narkose als ich kurz darauf schon aus dem Krankenhaus (gleicher Tag entlassen wurde) aber ansonsten alles ok.

Ich lasse alles auf mich zukommen und freue mich über euren Zuspruch, der mir die Angst die vielleicht doch ganz tief in mir schlummert ein wenig genommen hat.

gruss Angel

sDentiDnxel87


hallo

also mir wurden in meiner kindheit die polypen rausgenommen weil ich auch nachts immer eine dichte nase hatte (weiss auch net wieso - jedenfalls bin ich beim schlafen manchmal deswegen schreckhaft wachgeworden weil ich dachte ich beomme keine luft oder keine ahnung, war echt grausam), das rausnehmen hat stark geholfen, ich konnte danach zum 1. mal im leben wohl richtig durch die nase atmen ... nur wenn ich erkältet bin ist sie immernoch total dicht, aber ist wohl normal ...

von der op hab ich rein garnichts mitbekommen ... im wartezimmer gabs zuerst son zeug zum trinken (wiederlich geschmeckt!), hab garnix gemerkt dass das was bewirkt hat im sitzen, aber alsi ch dann aufstehen wollte um zum op raum zu gehen bin ich gegen die wand gekracht, meine koordination war im eimer und meine beine wollten net mehr ... danach weiss ich nur noch was von ner atemmaske wo ich 3 mal tief einatmen sollte und weg war ich ... als ich wieder wach wurde war alles vorbei .... hatte nur n bissi blut (aus der nase) an den kleidern

also: keine sorge ;-)

A~ng.el02x904


@ Sentinel87

danke für den Bericht, im übrigen die Polypen habe ich auch als Kind entfernt bekommen, war wirklich keine schlimme Sache, hatte damals glaube ich auch gar keine Tamponade in der Nase , nur dass die Nase nach der OP fürchterlich geblutet hatte, dass war alles. Ich habe auch meinen HNO gefragt was dass für ein Polyp in meiner Nase sei und er hat mir erklärt dass der Polyp nichts mit den Polypen die man als Kind entfernt hat zu tun hat.

Aber trotzdem danke für deinen Bericht.

glg Angel

h aubi


*@ Tramaloge*

Hallo. Sag mal was mich bei dir interessieren würde ist ob du kein Plastik drinnnen hast, zur Stabilisierung der Nasenscheidewand ? Meine Op ist jetzt 3 Wochen her und mir gehts prima. Heute muss ich wieder zum HNO zum Absaugen - in den Nebenhöhlen sind noch immer Blutkoagel und Krusten. Aber Luft krieg ich super. Die Op war wirklich halb so arg wie gedacht. Aber solange das Plastik drinnen war wars net unbdingt so toll - das hat geziept und gezwickt und Nasenatmung war nur halbwegs ok. Aber seit das Plastik weg war (10Tag nach der Op) gings stetig bergauf und diese Nasenatmung war einfach super.

Ich wünsch dir noch alles gute auf dem Weg der vollständigen Heilung *:)

*@jackjones_hb*

Viel Glück für deine Mandeln *:)

*@Angel*

Dein Termin rückt näher. Aber keine Sorge: alles wird gut werden. Siehst eh wenn sogar ein Mann, welche ja bekanntlich schmerzempfindlicher sind, sagt das es nicht arg war dann ist das für dich ein Klacks ;-D

Alles Liebe.

Melde dich wie es gelaufen ist *:)

Afngenl029U04


@ alle

Danke für die Berichte von euren Erfahrungen, nun ist es bald soweit nur noch ein paar Tage und am Freitag werde ich dann operiert und glaubt mir ich bin nur froh wenn ich es hinter mir habe. Habe im Moment auch keine grosse Angst davor denn ich habe ja auch seit dem Juni schon mit meinem Ohr zu tun und wurde da ja auch erst am 09.08 operiert und bin seitdem auch jede Woche bei meinem HNO-Arzt und so kann er dann Nase und Ohr nachbehandeln, denn mein Ohr ist noch lange nicht gut, aber es wird und dass ist die Hauptsache.

Wünsche euch allen noch einen schönen Samstag

glg Angel

AIngeVl029x04


@ alle,

ich habe mal nochmal recherchiert was denn an meiner Nase alles gemacht wird und mir die Nummern die auf meiner Krankenhauseinweisung stehen mal nochmal rausgeschrieben und dass kam dabei heraus habe es ja schon mal gemacht dass ganze rausgesucht.

Chronische Rhinitis = Entzündung der Nasenschleimhaut, dann eine Chronische Sinusitis maxillaris = Kieferhöhlenentzündung

Chronische Sinusitis ethmoidalis = eine Entzündung der Siebbeinzellen und eine Nasenseptumdevitation = Schiefnase also die Scheidewand ist schief und ich habe ja auch noch den Polyp

vielleicht hat genau jemand die gleichen Probleme wie oben

glg Angel

Ajngel02x904


@ alle,

ich habe es überstanden, am Freitag dem 5 .12 musste ich um 15 Uhr im Krankenhaus sein denn ich war als dritte dran, um 16 Uhr 30 wurde ich dann in die OP Abteilung geschoben und um 19 Uhr 15 war ich wieder auf dem Zimmer.

Ich hatte ein Nase doppelt so dick wie normal die Augen waren auch entzündet weil ja die Tränenflüssigkeit durch die Nase abfliessen konnte, allerdings kam bei mir Blut aus dem einen Auge, dadurch sah man dann aus wie ein Zombie zwinker, am nächsten Tag kam dass Mullltuch, dass hinderlich beim Trinken war von der Nase und meine Zimmernachbarin meinte es sähe aus als hingen Kondome aus unseren Nasen raus. Am Tag danach wurden dann die Tamponaden entfernt, was tatsächlich nicht weh getan hat, also ihr braucht keine Angst davor zu haben, dass Betäuben der Nase und dass absaugen war auch aus zu halten. Ich sitze auch heute morgen hier und kann es kaum erwarten zum HNO zu kommen zum Absaugen, weil mein Kopf dicht ist und nach dem Absaugen, was nicht angenehm ist aber auch nicht weh tut die Erleichterung ist immer gut. Bin gespannt ob dass Absaugen am Wochenende ausfällt dann wäre ich erst am Montag Nachmittag wieder dran und wie wenn mein Doc am Mittwoch die letzte in diesem Jahr macht, muss ich wohl alles erfragen, bin noch etwas matt, gehe auch immer sehr früh ins Bett. Habe mich die ersten Tage mal wieder total übernommen, viele Dinge bringen mich momentan aus der Puste. Ich muss halt Geduld üben und abwarten wie meine Nase heilt.

glg Angel

A+nge8l0290x4


Nochmal, was ich auch noch berichten wollte, ich muss derzeit tierisch aufpassen nicht meine Nase zu putzen, weil dass darf ich nicht machen, darf nur ganz elegant die Nase hochziehen, muss viermal am Tag sprühen und salben.

Aber alles hat ja auch bei entsprechender Geduld mal ein Ende hoffe ich .

h3aubRi


Hi Angel.

Super das du alles überstanden hast ;-D :)^ @:)

Übrigens, ich hatte die gleichen Diagnosen wie du. Dazu hatte ich auch noch eine Entzündung der Keilbeinhöhle. Meine Op war am 5.11. und jetzt gehts mir sehr gut ;-D

Was ich weiters noch habe, bzw zur Zeit entfernt wurde, was aber jederzeit wiederauftreten kann ist ein invertiertes Papillom. Für mein restliches Leben muss ich halbjährlich zum HNO um es unter Kontrolle zu halten. Sollte es wieder auftreten muss ich wieder unters Messer. Aber seien wir mal optimistisch, vielleicht ist das erst in 10 oder 20 Jahren der Fall ;-D

Eh so ähnlich wie du mit deinem Ohr, gell.

Alles Liebe und Gute wünsch ich dir @:)

AVngRelY029u04


@ Haubi

genau so ähnlich wie bei meinem Ohr, da kann ich auch nur hoffen dass es weiterhin gut geht. Und muss auch ein Leben lang zur Kontrolle da muss man halt damit leben.

glg Angel

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH