» »

Immer Schnupfen, Hno Arzt hat nichts gefunden!

MKaiksNche21 hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben,

vielleicht kann mir ja einer von euch weiterhelfen.

Ich bin weiblich, 21 Jahre, Asthmatikerin und hoch allergisch gegen Kleintierhaare (vorallem Katzen) und Hausstaub/Milben. Ich habe seit ca. 2 Monaten das Gefühl, ständig krank zu sein (Schnupfen, geschwollene Lymphknoten, Atemnot, Hustenreiz, Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit, Müdigkeit und Schlappheit), deshalb wurden bei mir 2 Blutuntersuchungen bei 2 verschiedenen Ärzten gemacht. Bei der ersten kam raus, dass meine Entzündungswerte erhöht sind, bei der zweiten (vor 10 Tagen) kam raus, dass meine Entzündungswerte NICHT erhöht sind, der Arzt aber erkennen kann, dass ich allergisch reagiere. Daraufhin sollte ich einen neuen Termin bei meinem Lungenfacharzt machen (im Januar habe ich dort einen Termin bekommen).

Wenn ich mit Papier in Kontakt komme, juckt mich meine Haut, ich muss nießen, es kribbelt überall und meine Nase verstopft. Kennt das jemand ???

Ich weiß einfach auch nicht mehr weiter, ich war schon beim Lungenarzt (Diagnose: Asthma)

und beim HNO-Arzt (Diagnose: Allergien / keine Auffäligkeiten in meiner Nase, obwohl ich immer "Schnupfen" hab, dafür hat er mir ein abschwellendes Medikament verschrieben).

Ich soll jetzt meine Zähne kontrollieren lassen, zum Orthopäden gehen und dann schauen sie mal weiter...

Aber ich will nicht warten, kann mir vielleicht jemand Tips geben wie ich auf allergische Anfälle reagiere, was überhaupt ein allergischen Anfall ausmacht, es ist echt eine beeinträchtigung der Lebensqualität, wenn man schnauft wie eine Oma, ständig Wehwehchen hat und kaputt ist.

Vielleicht kann mir ja jemand helfen.

LG Maiksche

Antworten
B6iker/girlP7x9


Hallo!

Ich habe auch Dauerschnupfen. So an sich ist - nach einer OP im März 2008 - alles in Ordnung. Allerdings hab ich seitdem schubweise Neurodermitis und mein HNO meint, dass sich dies auch auf die Nase auswirken kann.

Das heißt, in der Nase findet eine Art "Pseudoallergie" statt, die genauso schubweise kommt, wie jede andere Allergie. Dagegen kann man nicht allzu viel machen, außer vielleicht die Allergie ausfindig machen und versuchen, den Auslöser zu meiden.

Ich habe deshalb jetzt schon Nasonex bekommen, das ist eine Art Kortison-Nasenspray. Das hilft ganz gut, war mir aber zu stark, so dass ich kürzlich auf ein neues Medikament umgestiegen bin, dessen Name mir jetzt leider nicht einfällt.

Sprich deinen HNO doch einmal darauf an, ob es sich hier im einen Schnupfen im Zusammenhang mit der Allergie handeln könnte. Denn nur die einzelnen Ursachen zu bekämpfen, führt zu keiner Lösung. Man muss die Krankheit als Ganzes sehen.

Ich drücke die Daumen, dass du bald Klarheit hast.

LG

M3aikdsvcheb21


Danke für deine Antwort, ich werd das mal abchecken und dir dann Bescheid sagen!

Dir auch viel Gesundheit,

Lg zurück

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH