» »

Komisches Beruhigungsmittel in den Po, normal vor Mandel Op?

Mgr.B"rowxn hat die Diskussion gestartet


Ich hab mal eine Frage und zwar hat meine Freundin vor ihrer Mandel Op vor ein parr Tagen ein sehr komisches Beruhigungsmittel erhalten.

Bei diesem wurde ihr kurz vor der Op von der Schwester so eine Art Spritze ohne Nadel, dafür mit so einem 10 cm langen Röhrchen, in den Po eingeführt und dann eine Flüssigkeit eingespritzt.

Davon war sie dann ziemlich schnell weg.

Ich wollte mal fragen ob das irgendwie eine neue Technik ist oder so weil ich von sowas noch nie gehört habe und sie es auch eher unangenehm fand etwas in den Po zu bekommen?

Kriegen sowas wenn dann nicht nur kleine Kinder?

Antworten
koleing)ro$ßerJunxge


noch nie davon gehört... ich kenn nur nen einlauf wos dich dann durchräumt :-) da is nen schlauch dran ... ODER sie hat dich reingelegt *gg*

aber wie gesagt i bin leihe kenn mi ned so richtig aus :-)

M.r.yBrown


Ne reingelegt eher net, war ja live dabei sah nicht so angenehm aus ^^, irgendwie muss sowas doch auch mit 18 nichtmehr sein oder?

d?ol4phin7x9


Ich kenne das auch nicht. Meine Mandel OP ist jetzt 12 Jahre her und ich hatte Tabletten. War ja vor 5 Wochen wieder auf der HNO Station und da gab es auch nur Tabletten. Vielleicht ist es ja von Krankenhaus zu Krankenhaus verschieden.

H]ase


[[http://www.med1.de/Forum/Diverse.Erkrankungen/430633/ hier geht es weiter *:)]]

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH