» »

Kiefernhöhlenschmerzen trotz 2 Tage Antibiotkum

805*SaOraxh hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich habe gestern morgen um 10 Uhr die erste Zithromax Tablette genommen, die ich zuvor vom Hausarzt (weil HNO im Urlaub) verschrieben bekommen habe. Hat gedauert bis die Schmerzen endlich weg waren.

Heute morgen war ich dann schmerzfrei, seit ca. 1 Stunde tut's aber wieder weh bzw. die Schmerzen werden schlimmer.

Hatte im letzten halben Jahr schon 2 mal Sinusitis und wurde das erste Mal mit Cefaclor und das 2. Mal mit Cefuroxim behandelt.

Ich kenne das egtl nicht, dass die Schmerzen wieder "zurück" kommen, obwohl ich schon einmal schmerzfrei war. Habe ja nur noch eine Zithromax Tablette!

Jetzt die Frage - habt ihr auch schon Erfahrung mit wiederkehrenden Schmerzen gemacht oder ist das Antibiotikum nicht "hart" genug und kämpft nicht gegen alle vorhandenen Bakterien?

Vielen Dank für alle hilfreichen Antworten!

Antworten
Myincxhen


Vielleicht ist es schon chronisch bei dir, wenn du es schon öfter hattest. Vielleicht solltest du es mal pflanzlich probieren.

Ich wurde auch mit Antibiotikum behandelt, weil ich durch die Kieferhöhlenentzündung Halschmerzen hatte (der Schleim läuft von der Nase runter in den Hals)

Hab am Dienstag die letzte Tablette genommen und seit gestern auch wieder Schmerzen im Hals und ein pochen in der Stirn.

Du siehst, bei mir hat es auch nicht angeschlagen. Wahrscheinlich ist das Antibiotikum wirklich zu schwach oder die Viren/Bakterien zu stark :(

Werde deshalb nächste Woche auch nochmal zum HNO Arzt gehen.

M7incxhen


Achso mein Antibiotikum war auch das Cefaclor

8o5a*S}arah


Hallo Minchen,

Zithromax ist leer, aber hab teilweise immer noch Schmerzen! Bin mal gespannt, wenn sie wieder stärker werden, werd ich wohl auch nochmal zum Arzt.

Cefaclor ist ein AB der neueren Generation und hat mir und "meinen" Bakterien gut geholfen ... aber leider hat ja jeder andere!

Dir alles Gute! :)*

M5incFhexn


Achso ich wusste nicht das Cefaclor ein AB der neuen Generation ist.

Schnupfen wird ja durch Viren ausgelöst und dagegen wirkt ein AB ja nicht.

Kann ja sein, das die Nasennebenhöhlenentzündung auch auch durch die Viren verursacht wird und das AB deshalb nicht greift.

Eigentlich müsste der Schleim jedes einzelnen auf Bakterien untesucht werden, um dann das richtige AB zu verschreiben.

Anstatt zum Arzt zu gehen, habe ich mir jetzt (am Sa.) Gelo Myrtol forte gekauft und heute sind meine Schmerzen im Hals schon viel besser.

Vielleicht solltest du dir auch nochmal sowas pflanzliches holen, wie mein oben genanntes oder sinusitis hevert, oder sinupret oder so.

Kannst ja dann nochmal berichten, ob die Schmerzen weg sind, du zum Arzt bist oder wie auch immer.

Bis dahin, Gute Besserung :)_

HWunmo8risxt


Hallo 85*Sarah!*:)

nach meiner Erfahrung ist Zithromax das beste und wirksamst Antibiotikum, das ich jemals genommen habe. Wo man mit anderen billigeren Mitteln eine Woche rumdoktorte, macht Zithromax kurzen Prozess und nach 3 Tagen ist man wieder fit. Eigentlich.

Möglicherweise sind Deine Nebenhöhlen derart stark befallen, daß sich durch die chemische Keule vielleicht was rühert, aber es kommt nicht raus? Bist Du geröntgt worden?

Meine HNO-Ärztin verschreibt auch gern Cefufloxacin oder wie das heißt - CefuHexal usw. Ist vielleicht bei Sinusitis das bessere Mittel.

Ansonsten: Laß Dir Kurzwelle verordnen, das hilft am besten!;-) :)*

HGunm`omrist


Mal allgemein...

Meine HNO-Ärztin hat mir immer wieder die gleiche Leier dahergebetet, und sie hat wirklich Recht.

Bei Hals-Nasen-Problemen: Dampfen mit Salz, Gurgeln mit "Neo-Chinosol" (gelbe Tabletten zum Auflösen), "Dobendan direkt" lutschen - gibts beides rezeptfrei - und gaaaanz wichtig: viel trinken!

Schleim löst sich, läuft Hals runter, sorgt dort für neue Entzündungen, wenn er nich tdurch Trinken entfernt wird.

Und unterstütztend ein geeignetes AB. :)z

815*@S;araxh


Ich hab hier zusätzlich noch Bromelain, Gelomyrtol verträgt mein Magen nicht so gut und bei Sinupret merke ich leider gar keine Wirkung.

Bin nicht geröngt wurden, war leider nur beim normalen Arzt, da mein HNO letzte Woche Urlaub hatte. Normalerweise nimmt der einen Abstrich und dann wird nochmal überprüft ob das AB gegen die Bakterien wirkt!

Doch es kommt noch was raus ;-) auch alles ziemlich gelb! Deswegen bin ich guter Hoffnung, dass schon alle tot sind und das jetzt nur noch die Nachwehen sind! Ansonsten werde ich nochmal zum Arzt müssen. HAb aber das letzte halbe Jahr 4 mal AB genommen und meinem Darm gehts damit auch nicht so gut - deswegen wenn es nicht mehr nötig ist, dann bin ich sehr froh drum!

Danke für eure Antworten,

lg Sarah

H/unmo!risxt


Kann ich bestätigen: Gelomyrtol mag der Magen nicht und Sinupret ist irgendwie nicht so wirksam.

Also solange was gelbes kommt, solltest Du Dir keine Sorgen machen. Ich denk mal, erst wenn wirklich alles raus ist, sin dauch die Schmerzen weg. Aber kümmer Dich mal um Kurzwelle. Leider bieten das nur noch sehr wenige Physiotherapien an, da es allgemein nicht mehr verordnet werden darf (Kassen bezahlen nicht), aber es ist DAS Mittel der ersten Wahl für gefüllte Nebenhöhlen. :)^

8^5*Sxarah


Danke Hunmorist,

mein Hausarzt hat eine solche Kurzwellen"machine", leider ist der aber 20 km entfernt - die werde ich wohl aber auf mich nehmen müssen, wenn es nicht besser wird!

M@inchLen


Was ist denn Kurzwelle :-/ ?

H~unmoxrist


Da setzt Du Dich an ein Gerät und kriegst auf beide Gesichtshälften so untertassengroße "Elektroden" angesetzt, die mittels Armen mit dem Gerät verbunden sind.

Dann wirst Du 5-15 Minuten bestrahlt.

Du merkst nur, daß es warm wird, das soll es auch, darf aber nicht heiß werden.

Das sind halt kurzwellige Strahlen, aber keine Angst, das hat wohl keinerlei Nebenwirkungen.

MiinOchen


Echt und das soll bei Nasennebenhöhlenentzündungen helfen?

Davon hab ich noch nie was gehört!

Hilft das nur bei akuten oder auch bei chronischen Beschwerden?

Ich war heute noch mal beim HNO. Er hat Ultraschall von den Nebenhöhlen gemacht und meinte, es wäre besonders schlimm und ich soll es erstmal so lassen.

Dafür hat er mir was pflanzliches für meine Mandeln verschrieben, weil dort Eiterstippchen drauf sind :-(

H7unmuorxist


Also um mal etwas in der Vergangenheit zu wühlen: Zu DDR-Zeiten war es z.B. üblich, bei Nebenhöhlensachen, egal ob akut oder chronisch, zur Kurzwelle geschickt zu werden. Ich selbst habe das damals des öfteren erleben dürfen. Nur wie gesagt, die Kassen bezahlen den Physiotherapien keine KW mehr, weshalb das auch nicht mehr verordnet wird.

So stehen in manchen Praxen noch alte Geräte rum, die so lange laufen, wie sie laufen; Reparaturen sind zu teuer und Neuanschaffungen aus den o.g .Gründen indiskutabel. Aber so teuer ist eine Behandlung nicht, kann man gut selbst finanzieren. Wenn Du genaueres wissen willst, schick mir einfach ne PN ;-).

Aber jetzt kommen wir vom Thema ab.

Warum ist bei Dir Eiter auf den Mandeln? Bestimmt, weil von oben immer wieder was runterläuft, was neue Entzündungen begünstigt.

Deswegen sollte "oben" vielleicht so schnell wie möglich aufgeräumt werden.

M]inYchen


Puh ob mein Arzt so ein Gerät hat, weiß ich gar nicht. Ich werde ihn mal drauf ansprechen. Aber ich hätte da auch kein Problem es selber zu zahlen, wenn es wirklich was bringt und nicht zu teuer ist.

Meinst du wirklich, das Mandeln durch die Nebenhöhlenentzündungen eitrige Stippchen aufweisen können? Eigentlich logisch. Man bekommt ja auch Husten, wenn der Eiter von der Nase den Hals runterläuft und sich in den Lungen festsetzt. Warum sollter er sich dann nicht auf auf den Mandeln festsetzen?

Naja der HNO Arzt meinte ja, ich soll mein Gelo Myrtol weiter nehmen.

Doch wie geht es eigentlich Sarah ???

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH