» »

Ohne Grund permanent verstopfte Nase

dJie klediOne PalHme


Danke @:)

Bin gespannt, was der HNO sagt.

Plutxzel


kleine Palme, hast sonst irgendwelche Maßnahmen gemacht? Bei mir wurde die Milbenallergie im September fesgestellt, habe sehr stark darauf reagiert. Habe dann Encasings(allergendichte Zwischenbezüge für Matratze, Decke, Kissen)verschrieben bekommen und als Übergangszeit Budes-Spray und Lorano. Nehme jetzt aber seit Ende November auch schon das 2.Mal Nasonex. Meine Scheidewand ist leider auch krumm...Bei mir hat man auf Allergie getestet, da ich seit über einem Jahr non-stop krank bin/war und andauernd Antibiotika benötigte. Zwar alle 2 Wochen auch mit Fieber, aber ist nie ausgeheilt alles, chronische Halsschmerzen habe ich leider auch seit über einem Jahr(da hat Mandel-OP im Mai auch nichts gebracht...). Mal schauen, ob Nasonex dieses Mal hilft, aber mir hats das letzte Mal leider auch nur für tagsüber was gebracht, nachts ist Nase trotdzem zu...

r\aml2alitxe


Hallo alle zusammen,

ich bin ja erstaunt, dass es doch so viele Leidensgenossen gibt. Danke Euch. Um einige Ratschläge von Euch aufzugreifen: ich habe Allergietests machen lassen und ich war Allergie frei. Meine gesamte Wohnung ist mit Laminat ausgelegt. Daher kann es auch nicht kommen. Umweltgifte habe ich auch keine in der Wohnung. Das habe ich prüfen lassen. Ich ernähre mich gesund, Alkohol trinke ich selten. Leider rauche ich 15 Tuten am Tag. Das stinkt mir. Ich würde gern aufhören, habe aber nicht den Durchhaltewillen. Ich habe auch keine Probleme bein Schlafen oder vorher. Ich bekomme angeschwollene Schleimhäute zu jeder Tageszeit und ohne ersichtlichen Grund. Ob in Bewegung oder in Ruhe beim Fernsehen. Ich wette, dass eine schiefe NSW nichts damit zu tun hat. Das muss einen anderen Grund haben. Ich könnte mir vorstellen, dass die letzte Möglichkeit die ist, alles abzusetzen und zu warten was passiert. Entweder geht es weg oder nicht. Nasenspray auf die Dauer ist zwar eine einfache, aber falsche Lösung. Sollte jemand noch einen Vorschlag haben, immer raus damit.

ddie kleiane Palme


Leider musste mein Termin auf Montag verschoben werden :-(

Putzel

habe (...) verschrieben bekommen

wer verschreibt das? Hausarzt?

Budes-Spray und Lorano

hat dir das geholfen? Mir hilft Lorano dabei nicht. Habe es 7 Tage regelmäßig genommen und zusätzlich dazu 6 Wochen Aquacort 50 Mikrogramm Nasenspray. Wenn es eine Allergie wäre, dann müßte mir das doch helfen oder nicht ???

Habe auch so zwischendurch mit Lorano versucht aber es bringt nichts. Nase ist weiterhin zu und trocken. Müßte sie bei Allergie nicht laufen anstatt trocken zu sein?

Also im Schlafzimmer habe ich jetzt andere Kissen, Decken, Matratzenbezug aber bringt auch nichts. Es passiert sogar manchmal, dass meine Nase zu ist und wenn ich im Bett liege, dann wird sie nach 15 Minuten frei. Das wäre doch bei Milben-Allergie nicht so, oder? Trotzdem ist es morgens nach dem Aufwachen am schlimmsten.

Wir haben im Wohnzimmer und Flur Parkettboden und sonst Laminat. Keine Teppiche.

Manchmal ist meine Nase zu Hause zu und draußen frei, manchmal umgekehrt. ??? Da schwillt sie erst draußen zu.

d4ie Zklei*ne NPalxme


Als ich früher Heuschnupfen hatte, war meine Nase auch zu und lief die ganze Zeit und ist beim Duschen weg gegangen. Das bleibt jetzt aber die ganze Zeit und da hilft Duschen auch nicht, habe verschiedenes Duschbad probiert (falls es am Duftstoff liegen sollte). Bringt alles nichts.

PEutzxel


Kleinepalme

Also... ;-) HNO hat Allergie festgestellt und verschrieben. Er meinte übernimmt alles die Kasse, naja die haben letztendlich nur 10 Euro zugezahlt. Aber waren nicht so teuer...

Nein Lorano haben mir gar nichts gebracht und habs 3 Wochen durchgehend genommen. Mein HNO meinte damals, das müsste jetzt schnell besser werden bzw.weggehen, nichts dergleichen leider....Also nur Allergie ists bei mir sicher nicht, aber halt Kombination Milbenallergie und Nase...Bei einer Milbenallergie ist die Nase oft zu aber trocken! Meine ist eben andauernd zu, aber hab auch Dauerschnupfen und einen immensen Taschentuchverbrauch...Und den hatte ich auch letzte Woche beim KH-Aufenthalt, wo ja eig.Milben keine Probleme machen dürften...

Hat man bei dir denn eine Nasenscheidewandverkrümmung oder zu große Muscheln festgestellt?

Ich bin echt total unglücklich mit der ganzen Situation :°( Das gesamte Jahr 2008 war ich krank, habe an die 15 Mal Antibiotika verschrieben bekommen, weil sich zu den Dauerbeschwerden eben andauernd dann noch ne Seitenstrangangina, Nebenhöhlenentzündung od. Bronchitis dazu gesellt...Wenn mir jetzt nach dem weiteren Nasonex-Versuch gesagt werden würde, ja die Nase muss gemacht werden, ich würde es sofort tun...Ich fühl mich non-stop krank und erkältet, auch wenn ich es gar nicht bin...

Übrigens:wir haben auch nur Fliesen und Laminat, nicht mal irgendwo einen Teppich drauf liegen. Ich hab keien Gardinen, tägl.wird gewischt und mir gehst trotdzem nicht besser...

dliee klei~ne P-almxe


Bei einer Milbenallergie ist die Nase oft zu aber trocken!

genau so ist es bei mir. Aber das passiert mir auch draußen im Freien :-/

der erste HNO sagte alles ist in Ordnung, ich sollte Kamillentee inhalieren %-| der zweite sagte, ich hätte eine leichte Nasenscheidewandverkrümmung aber hat mir was verschrieben und meinte nachher "vielleicht eine Allergie" also denke ich, wenn es an der Nasenscheidewandverkrümmung liegen würde, dann hätte er das gesagt.

Die haben beide in die Nase mit so einem Lämpchen geguckt, aber ob man so zu große Muscheln feststellen kann?

Ich habe Panik vor einem "Etagenwechsel".

dIie [kleine2 Palmxe


Also: der HNO meinte, meine Schleimhäute sind pfeffertrocken, hat mir eine Nasensalbe gegeben, die ich 2 Wochen abends auftragen soll, tagsüber mehrmals mit Salzwasser (1 l Wasser + 1 Löffel Kochsalz) in die Nase sprühen und emser Salzpastillen lutschen.

Putzel

Lorano haben mir gar nichts gebracht und habs 3 Wochen durchgehend genommen.

Bei einer Milbenallergie ist die Nase oft zu aber trocken!

Er sagte, wenn es eine Allergie wäre, dann hätte Lorano und Aquacort Nasenspray geholfen. Da sie nichts geholfen haben, ist es keine Allergie und ich soll meine Nase pflegen, damit sie feucht bleibt. ???

Hat man bei dir denn eine Nasenscheidewandverkrümmung oder zu große Muscheln festgestellt?

Er hat nichts davon gesagt, hat in meine Nase geguckt, in den Hals und Ultraschall von Nebenhöhlen gemacht. Hätte er das dann sehen müssen wenn die Muscheln zu groß wären?

taomS-mucx7


Das habe ich auch, ist im Winter viel schlimmer - Kälte / trockene Luft? Beim Sport geht nur noch durch den Mund atmen - super! :(v

Zwei HNO-Ärzte (davon eine Berühmtheit) haben mir von einer OP abgeraten, wegen mangelnder medizinischer Notwendigkeit. Klar - wenn ich die Nase mit einem Finger joch drücke, kann ich super frei atmen... ;-D Für den Sport gebe es Klammern.

tZom-Vm5uc7


"hoch" drücke, nicht "joch" drücke

d ie klFeinex Palme


Tom-muc

Ist es bei dir auch keine Allergie? Und die Nase ist auch trocken und die meiste Zeit zu?

P]ut8zexl


KleinePalme, ja daas sieht er, wenn die Muscheln zu groß sind. Ich geh bald auch wieder zum HNO, hab ja chronische Halsschmerzen und alles was ich hab, kann definitiv nicht nur von der Allergie kommen, sonst müsste es ja ganz weg sein....Eigentlich die einzigste Änderung war bei mir, seitdem alles milbensicher ist, dass ich nicht mehr so huste und meine Stimme nicht mehr versagt, das tat sie, weil alles so verschleimt war. Ists jetzt auch noch, aber eben nicht so extrem...

t8omf-mucx7


@ die kleine Palme

Eine Allergie im Winter? Glaube ich nicht. Mein Epikutan-Test war jedenfalls negativ. Das Einzige, auf das ich stark reagiert habe, war der Klebstoff vom Pflaster.

Kann schon sein, daß ich auf Pollen oder ähnliches reagiere. Im Sommer, wenn es warm und trocken ist, habe ich die wenigsten Probleme.

Die Nase ist nicht ständig zu. Außerdem bin ich oft am "popeln", weil ich denke, ich muß was frei machen - nicht schön. Trocken - hm, weiß nicht. Eher nicht.

tkom-m_ucx7


???

Gehe übrigens regelmäßig in die Sauna, mind. 1 x pro Woche (trocken, richtig heiß = 100 Grad). Kurzfristig fühle ich mich dann besser. Bei Wärme geht es mir sowieso besser.

d-ie klReine\ Palme


Wechsle Deine Zahnpasta.

:-o :-o :-o

ich habe meine Zahnpasta vor ca. 1 Jahr gewechselt. Vor dem Wechsel war meine Nase NICHT zu. Die Probleme fingen erst später an, ob das an der Zahnpasta liegt? Muss es ausprobieren.

Ich habe eine Milbenallergie, habe keine Teppiche nur Parkett und Laminat zu Hause, im Schlafzimmer alles umgestellt und hat trotzdem nicht geholfen.

Es passiert aber auch draussen, egal welche Jahreszeit, also auch da wo keine Milben sind.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH