Mundpilz und nichts hilft.

22.01.09  12:40

Plage mich seit Dezember letzten Jahres mit Mundsoor. Zuerst Behandlung mit Amphomoronal Suspension plus Tabletten (die leider nicht ins Blut gehen, totaler Fehlgriff meiner Ärztin). Beim HNO dann ein anderes Medikament: Miconazol. Das sind Tabletten, die man sich auf das Zahnfleisch legt, dort bleiben sie ca. 12h bis sie sich aufgelöst haben. Zusätzlich soll ich mit Salbeitee gurgeln, hilft aber leider alles nichts. Meine Hausärztin traut sich nicht so richtig mir ein über das Blut wirkendes Medikament zu verordenen. Der Pilz hat sich schon in der Nase ausgebreitet und ich habe Angst, dass er weiter wandert. Zudem fängt jetzt auch der Hals an, tierisch weh zu tun. Es nervt kolossal und ich will den Kram endlich loswerden.

Wer hat Erfahrungen damit gemacht?

L:acghmöxwe

26.01.09  10:53

hallo Lachmöve,

da fällt mir ein, dass meine neugeborene Tochter auch Mundsoor hatte. Wir haben den damals mit dem lila Zeug eingepinselt - Pyoktanin, ein Farbstoff zur Austrocknung. Ich kann mich (nach nun 20 Jahren) nicht mehr genau erinnern, ob das letztlich geholfen hat, aber ich kann mich an kein anderes Medikament in dem Zusammenhang erinnnern. Hat aber auch ne WEile gedauert, bis der Soor weg war.

Vielleicht bringt die Salbe Ad-Muc Heilungsunterstützung - [[http://www.merz-dental.de/content/60.php]].

Sie kostet nur ein paar Euro, muss meistens vorbestellt werden in der Apotheke - und ich habe schon wahre Wunder mit ihr erlebt - natürlich nicht als Pilzhemmer - aber für Zahnfleisch- und Mundflora-Gesundheit hat sie supergute Eigenschaften. Also zur Unterstützung.

Es tut mir so leid. dass du dich da so quälen musst! Vor allem wenn die Ärzte sich gut bezahlen lassen, von ihrem Job nix verstehen und einen noch kränker machen als man war, ohne mit der Wimper zu zucken. Ich hoffe, du kannst einem einzigen klarmachen, dass er sich gefälligst zu kümmern hat.

Ob du noch im Dermatologie-Forum nachfragst?

Wünsche Dir ganz baldige Hilfe :)* :)* :)*

Pcarvnassfia

26.01.09  12:43

Parnassia, danke für deine Antwort. Leider kann ich die Stellen, die befallen sind nicht einpinseln ohne mich zu übergeben, der ganze Rachen hinten sitzt voll, außerdem sitzt der Soor auch in der Nasenhöhle. Mit Salbe komme ich also auch nicht weiter.

Donnerstag habe ich nochmal einen Termin beim HNO, morgen bei meiner Hausärztin wegen Blutabnahmeergebnisse (Verdacht auf einen Immundefekt).

Habe inzwischen begonnen meinen Darm zu sanieren, mal schaun ob das was bringt...

LlacwhWmöwxe

26.01.09  12:44

hast du nystatin genommen das wirkt ja meist direkt?

ansonsten gibt es doch antimykotika die von innen den pilz heilen

c1elic&ia2x22

26.01.09  12:46

Nystatin hilft nich, Ampho moronal hilft auch nicht. Antimykotika, die über das Blut gegeben werden, bekomme ich nur im äußersten Notfall, weil die über die Leber verstoffwechselt werden. Da ich vor drei Jahren im Rahmen einer Blutvergiftung ein Leberversagen hatte ist das angeblich zu gefährlich, obwohl meine Werte völlig ok sind.

Loachmöxwe

26.01.09  12:48

:°_ ah ok.

mh ich habe die antimykotika schon 2 mal genommen pilz war dann sofort weg. überall.

sollte man nur selten machen klar weils schadet aber wenn bei dir nicht wegzubekommen ist sollte der arzt doch nochmal überlegen bevor du total verpilzt bist du arme

cGelicija22x2

26.01.09  15:00

Klar, wenn nix anderes mehr hilft, dann muss ich wohl die Brummer einwerfen. Im Moment halte ich den Pilz in Schach. Mal schaun was die nächsten Arzttermine bringen.

Lyachm\öwxe

29.01.09  16:51

Heute war einer der "nächsten" Arzttermine. Nix Neues außer, dass es vielleicht doch kein Pilz ist. Es wurde ein Abstrich gemacht und eine kleine Biopsie (Gewebeentnahme). Therapie mit dem Miconazol läuft weiter wie bisher. Meine letzten Blutwerte sind nun auch eingetrudelt: Lymphozyten zu gering, Verdacht auf Immundefekt, Kontrolle in 6 Wochen. Soll ich jetzt 6 Wochen im Dunkeln tappen? Ich glaube, ich brauche noch einen Spezialisten....

LJach:möwxe

30.01.09  22:08

Da würde ich versuchen, schnell eine weitere "Kapazität" zu befragen....

P>argnassixa

30.01.09  22:13

ich hatte schon nach deinem ersten beitrag auf immundefekt getippt wollte dir aber keine angst machen und hab nichts gesagt

asonsten mögen pilze eines nicht:

knoblauch

grapefruitsamenextrakt finden pilze auch nicht gerade toll, aber erstmal würde ich mal den immundefekt aufklären lassen

s\ofia3H4-39^ mjahre alxt

30.01.09  22:14

nystantin macht den pilz nur noch wütender :)D

saofia534-839 jaUh5reK alxt

31.01.09  16:34

Also, Nystatin nehme ich nicht. Miconazol soll ich halt weiter nehmen. Bin gespannt, was bei der Biopsie rauskommt. Habe die Suchfunktion von med1 bemüht und bin noch auf andere Dinge gestoßen. Seitdem wünsche ich mir, ich habe nur einen Pilz :-/

L(a8ch|m_öwxe

31.01.09  17:22

tja

aber wenn der pils partout also nicht mal für kurze zeit verschwinden will

ich schon mal nicht so gut :-/

normalerweise verschwindet der pilz schnell und kommt ebenso schnell wieder

deshalb ja mit grapefruitsamenextrankt, gewürzen oder kräutern lieber behandeln

oder mit isopathischen mitteln von sanum kehlbeck

und noch dazu die darmflora evtl. sanieren

aber wenn der partout auf keine chemische therapie reagiert, fast garnicht, dann liegt was im busch :-|

sQofiPa34-+39 ja{hre alt

31.01.09  17:52

Möglich. Ich mache schon zusätzlich was mit pflanzlichen Mitteln. Alles auf einmal wollte ich aber nicht probieren, nachher weiß ich ja gar nicht, was denn nun geholfen hat.

Meinen Darm saniere ich gerade. Essgewohnheiten sind auch ein wenig umgestellt. Mir bleibt zur Zeit nichts, als nur abzuwarten. Am Montag geh ich zu meiner HÄ, da wird die weitere Vorgehensweise bezüglich der Blutwerte besprochen. Bis dahin, versuche ich nicht an mein Problem zu denken.

L4achJmöwxe

02.02.09  17:24

So, war bei meiner HÄ. Kontrolle der Blutwerte in jetzt ca. noch 5 Wochen. Das würde reichen, da meine Antikörper in ausreichender Zahl vorhanden sind. Zu niedrig sind nur die sogenannten B-Lymphozyten, die für die Produktion von Antikörpern zuständig sind. Da aber von selbigen noch in ausreichender Zahl im Blut schwimmen is alles ok. Sollte aber die erneute Blutabnahme ein ähnliches Bild ergeben muss ich zum Spezialisten. Des weiteren hat meine HÄ einen Termin in der Psychosomatik für mich gemacht, nicht wegen des Pilzes sondern wegen anderer Klamotten (Tinnitus, Müdigkeit, Schlafstörungen, Schwitzen, Magenprobleme, Nacken- und Rückenschmerzen). Nicht nur mein Immunsystem liegt am Boden, ich irgendwie auch.

LEachmöxwe

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH