» »

Sinusitis

d^ieN>a,na0x1 hat die Diskussion gestartet


Hallöchen, soeben kam mein Mann mit unserem Jungen (6) vom Kinderarzt.... Diagnose Sinusitis ??? ....

Nun hab ich mal eine Frage:

Für´s Fieber bekommt er Paracetamol Saft 200mg

Für den "Schnupfen" Rhinoguttae Argenti diacetylotannici proteinici 3% Nasentropfen (wer das aussprechen kann bekommt nen Orden ;-D)

Für den Husten/ Schleim/ Entz. der Nasennebenhöhlen Sinupret Kindersaft

Und für alles CefuHexal 125mg/5ml Trockensaft....

Das war´s erstmal :-o zudem haben wir Vorsorgemäßig noch 500mg Paracetamol Zäpfchen bekommen....die ich aber nur Vorrätig halte, falls irgendwann später etwas ist....

Nun meine Frage:

Kann ich zusätzlich zu den ganzen Medi´s noch Inhalieren? Wir haben ein Inhaliergerät zuhaus und machen das meist mit so ner Kochsalzlösung....

Habt Ihr sonst noch Tipps, wie ich das wieder weg bekomme??

Ich wär Euch dankbar....

Antworten
w9ien?erl200x8


[[http://de.wikipedia.org/wiki/Sinusitis]]

dfieNaKna0x1


Dankeschön *:)

HYunCmorixst


Hallo!*:)

CefuHexal ist gut und Inhalieren nebenbei kann auch nur gut sein.

Oder aber eine Kurzwellentherapie mit 10 Behandlungen.

Kurzwelle war damals bei uns im Osten die Therapie der ersten Wahl bei Sinusitis.

Das hilft, das kann ich Dir erfahrungsgemäß versichern!:)z

Zum Fieber: Warum unbedingt Paracetamol? Wir geben unserem Kleinen nur noch Nurofen, seit wir mal einen Fernsehbericht gesehen haben, als es um die fatalen Auswirkungen von Paracetamol auf die kindliche Leber ging. Seitdem liegen die Zäpfchen nur noch als Notfall bereit, wenn zwischen 2 Nurofengaben vielleicht nach 3 oder 4 Stunden eine Fiebersenkung notwendig wäre.

Und es ist auch angenehmer einzunehmen als das Zäpfchen ;-).

F=allen/An&gel4u


inhalieren mit kochsalzlösung ist immer prima. die feinvernebelten tröpfchen benetzen die bronchen und der hustenreiz wird gelindert. :)^

d{ieNMana0R1


Ich habe 5 Therapiesitzungen bekommen, allerdings erst heut am späten Nachmittag, hoffe er bekommt Montag noch einen Termin.....

Gibts die Nurofen auch als Zäpfchen??

Männlein nimmt nämlich nur mit Kampf und Erpressung Medi als Saft....

HNun4morixst


Hallo dieNana01!

Welche Therapiesitzungen hast Du bekommen?

Nurofen gibts auch als Zäpfchen. Hab grad einer Versandapo gesucht. Entweder mit 60 oder 120 mg Ibuprofen, jeweils 10 Stück.

Einen Kampf wegen Saft hatten wir gerade gestern Abend, als unser Kämpfer seine letzte Antibiotikmdosis nicht schlucken wollte. Jedoch sind Zäpfchen für ihn und uns noch mehr ein Kampf. ;-D

d\ieNSa6na0x1


Auwei, klingt ja fast wie meiner.... nur mittlerweile sind es "bloß" noch die Nasentropfen und das Nase schnäutzen, das hasst er ohne Ende!

Zudem kommt ja auch nix raus :-/

Ansonsten fügt er sich seinem Schicksal ]:D

Wir haben 6 x "Ultraschalltherapie auf NNH wg. Atmungsstörung& Sinusitis", hab leider aber erst für Mittwoch den ersten Termin...

Morgen müssen wir nochmals zur KiÄ, müssen das überwachen lassen, da letztes Jahr der Inhalt der Nebenhöhle in die Augenhöhle gelaufen ist, da war er dann fast 3 Wochen in der Klinik, das war echt grenzwertig mit dem Sehnerv.... :-/

Wir wünschen Eurem kleinen Kämpfer gute Besserung

HhunJmoriFsxt


Dankeschön,

unser Kleiner mußte heute wieder in den KiGa. Nun mal sehen, wie lange, da die Viren in jeder Einrichtung zu Hause sind und viele Kinder leider immer viel zu früh wieder hingebracht werden.

Mit Nasenspray dürfen wir ihm auch nicht mehr kommen, nachdem wir ihm mal ein Meerwasserspray gegeben haben, welches wohl heftig gebrannt hatte.

Ja, schneuzen können sie ja noch nicht so richtig, man hört, wie es in der Nase brodelt, aber es geht nicht raus.

Würde mich mal interessieren, wie die US-Therapie wirkt. Und die wird verordnet? Oder auch Privatleistung?

Wenn ich das lese mit dem Sehnerv...Oh oh, sowas darf ich gar nicht meiner Frau erzählen. Was doch alles passieren kann.

Vor allem äußern sich die Kleinen ja nicht. Wir hatten schon echt Glück, daß unser Kleiner Fieber hatte und über Ohrenschmerzen klagte. So konnte eine erst beginnende Otitis diagnostiziert werden.

Viel Glück mit der Therapie!

dRieNqanLax01


Ich schreib dir einfach mal ob es was gebracht hat. Wird aber sicher erst mitte nächster Woche sein, dann kann ich genaueres sagen. Unsere Ärztin hat uns das einfach aufgeschrieben, soweit ich weiss ist das Kassenleistung...

Bei uns war das mit den Nebenhöhlen auch noch was anderes, er hatte sich ca. 3 Monate davor die Nase gebrochen, allerdings ziemlich weit oben genau am Ansatz zwischen den Augen, da konnten die Ärzte nicht viel machen.

Jedenfalls waren wohl auch die Nebenhöhlenknochen, oder was auch immer da in der Nähe ist, mit angebrochen und so konnte halt alles in die Augenhöhle laufen.

Sein Auge schwoll dann extrem zu, wir fuhren dann gleich in die Klinik anstatt zum Kinderarzt, die behielten ihn dann auch da.....

Das war schon richtig heftig, ich hoffe mal das kommt nicht wieder, ist ja gerade mal ein Jahr her.....

Hbunmuorxist


Oh je, dann hoffen wir mal das Beste :)*.

d@ieNGanax01


Dankeschön @:)

HuunmoZrixst


Hallo dieNana01!

Gibts schon Therapieberichte?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH