» »

Schiefe Nasenscheidewand und Höckerentfernung: Empfehlung?

n?uuftsxch hat die Diskussion gestartet


Hallo,

meine Freundin hat eine Schiefstellung der Nasenscheidewand.

Dadurch hat sie Probleme beim atmen und soll deshalb operiert werden.

Bei der Gelegenheit möchte Sie gern ihren Nasenhöcker entfernen lassen.

Dadurch lassen sich ja Kosten sparen, so dass sie meines Wissens nach nur für die Entfernung, nicht aber für die Narkose etc selber zahlen muss.

Gibt es gute Empfehlungen im Raum Unna/Dortmund?

Habe der Mang Medical One Klinik in Dortmund eine Mail geschrieben, jedoch kam nur eine Standardmail zurück, in der mir ein Beratungsgespräch für 60 Euro angeboten wurden.

Diese 60 Euro würden zwar angerechnet auf die OP, jedoch kann es auch sein, dass die uns beim Gespräch erzählen, dass sie zwar den Höcker entfernen können, jedoch die Schiefstellung nicht beheben können, da es ja eigentlich nur eine Schönheitsklinik ist..

Würde mich freuen, wenn uns jemand weiterhelfen kann :)

Antworten
R5olanadWN


Hallo,

wenn Deine Freundin Probleme mit der Atmung hat, würde ich an Ihrer Stelle nicht zu einer Schönheitsklinik gehen, sondern einen echten HNO-Arzt als Operateur bevorzugen.

Ich habe die gleiche OP (auch mit Schönheits-Eigenanteil, weil billiger) vor einer Woche über mich ergehen lassen. Ein echter HNO wird in erster Linie den medizinischen Aspekt korrigieren und dann die Form der Nase noch entsprechend anpassen, soweit es medizinisch und ästhetisch notwendig ist. Bei mir war die Nase zu groß, etwas krumm, falscher Winkel zum Mund und insgesamt nicht besonders schön. Ich habe mich da meinem Arzt vollkommen anvertraut (ohne irgendwelche Fotobearbeitung am PC) und bin nun sehr zufrieden mit dem bisherigem Ergebnis.

Was die 60 Euro für die Beratung betrifft, so finde ich das nicht sonderlich seriös. Jeder HNO macht das kostenlos und schließlich gehts ja erst mal um die Gesundheit. Und was die Wünsche betrifft, so kann man die vor der OP auch äußern - letztendlich sollte aber der Arzt richtig entscheiden, was noch gut ist und was nicht.

Was die OP betrifft, so kann ich nur sagen: Nur Mut - es lohnt sich! Nur die richtige Wahl sollte es schon sein - am Besten ein gutes und seriöses Krankenhaus (evtl. mit Spezialgebiet HNO oder Unfallklinik - die flicken ja auch immer die Leute wieder zusammen *g*). ;-)

Viele Grüße

Roland

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH