» »

Abszess Hinter den Mandeln/Zungengrund

I<gn~alxina hat die Diskussion gestartet


Hi ihr

komme grad völlig geschockt von meinem HNO Arztbesuch..

Bin mit Zungen und Ohrschmerzen hingegangen, dachte vll beginnende Angina (wie ich es schon so oft hatte) oder so etwas "gewohntes"...

Jetzt wurde folgende festgestellt:

Am Zungengrund hinter den Mandeln sei wohl ein Abszess, das ca 1,5 cm groß ist.

Mit der Diagnose konnte ich erstmal nix anfangen, habe den Arzt ausgefragt und auch wirklich kompetente Antworten gekriegt....bin leider nur etwas verunsichert, da ich Antibiotika aufgeschrieben bekommen habe und ich keins mehr nehmen will.

Hatte letztes Jahr immer wiederkehrende NNH-Infektionen, die ständig mit Antibiotika behandelt wurden, bis es letztendlich 10 verschiedene Präparate waren...

Davon will ich jetzt endlich mal Abstand gewinnen...

Der Arzt hat das verstanden und gesagt ich soll das Antibiotika einfach in der Apotheke holen, aber erstmal nur Wobenzym einnehmen und schauen, ob es vielleich damit besser wird.

Hat jemand Erfahrungen mit solchen Abszessen? Hab sowas noch nie gehört... nur AUF den Mandeln und nicht dahinter.

Bin wirklich verwirrt....reicht da eine Therapie ohne Antibiotika aus? Kann ich das irgendwie noch positiv beeinflussen ??? ?

danke im voraus

Antworten
BalueDLagune


Hi Ignalina, ich hatte das selbe Problem, hatte auch ein Abzess es nennt sich Peritonsilitis, konnte es mit Antibiotika bekämpfen. Nun müssen die Mandeln raus damit sich nicht nochmal so ein Peritonsilitis entwickelt. Leider so sagt mein HNO-Arzt muss man die Mandeln rausnehmen lassen da ansonsten Lebensgefahr droht, da man durch so einen Abzess eine Blutvergiftung bekommen kann.

E'hem!aliger !Nutzzer (9#3{257x31)


Hatte auch so nen Peritonsillarabszess, hatte zum einen mega Schmerzen und zum anderen bin ich dann operiert worden, der Abszess wurde geöffnet und die Mandeln entfernt

m9ar2ysxue


nimm das antibiotikum.sowas sollte man zügig in den griff bekommen und mit antibiotika behandeln.

eine bekannte von mir hat ewig damit gewartet und hat jetzt wirklich ärger.2 op´s schon hinter sich.

man muss es ja nicht herausfordern...

r:a<t0x8


hallo bitte nimm das antibotika und hoffe das du es schnell in den griff bekommst ..mein freund hatte es auch und es wurde zu spät erkannt und die medikamente schlugen nicht an!! es wurde rissen gross(bekam den mund nur mehr 2mm auf und das eiter(abzess) hat auf die luftröhre gedrückt.. musste notoperiert werden sonst wäre er heute nicht mehr da(weil er keine luft mehr bekam)

wünsch dir alles gute :)* :)* :)*

Igg5nalixna


Hallo!

Danke für die Antworten.

Habe das Antibiotikum nicht eingenommen, da ich mal eine Resistenzbestimmung gemacht bekam und das darunter fiel. Mit Wobenzym habe ich das Abszess eigentlich ganz gut wegbekommen, hatte nach 2 Tagen keine Schwellung mehr und auch eine Schmerzen! Bis jetzt is auch nichts mehr aufgetreten. Habe nächste Woche nochmal einen Termin beim HNO-Arzt.

Kann ich irgendwas vorbeugend machen?

lg

BIlueLa}gune


Er wird dir so wie bei mir, dazu raten das die Mandeln raus müssen, da bin ich mir sicher. Denn die Gefahr besteht jetzt leider bei "uns" sag ich jetzt mal :), das bei jeder Mandelentzündung auch der Abzess wieder kommen kann. Und wie ich schon gesagt habt, besteht Lebensgefahr wenn dieser Abzess sich zu lang in den Mandeln tummelt.

lg

B|lueLLaguIne


PS: fals du ne schiefe Nasenscheidenwand hast wird er dir diese wohlmöglich auch richten wollen, sag mir bitte aber mal bescheid ob das eigentlich nötig ist, wenn man die Mandeln rausnehmen muss. Meiner meinte durch eine schiefe Scheidenwand würde sich trotz rausgenommener Mandeln, wieder ein Abzess entwickeln. Nun frag ich mich was die Nase mit den Mandeln zu tun hat und ob das eigentlich stimmt oder er einfach nur Geld machen will mit dieser OP.

lg

E%hemalJiger N]ut>zer (#32>5731)


was soll denn eine schiefe Nasenscheidewand mit einem Mandelabszess zu tun haben? Ich würde sagen nicht viel ... Außerdem kann man ohne Mandeln keinen Abszess mehr bekommen

Brlu6eL}aygunxe


@ Mellimaus21

Danke für deine Antwort. Bin genau deiner Meinung, ich kann mir auch nicht vorstellen das die Mandeln was mit meiner Nasenscheidenwand zu tun haben und erst schon garnicht mehr wenn die Mandeln draussen sind.

Ich denke mein HNO-Arzt will mit mir eben nur bissel Geld machen, aber ohne mich.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH