» »

Dauerhafte Benommenheit, Müdigkeit durch chronische Sinusitis?

cAosuma8x6


@ lonewolf.

herlichen willkommen im forum :-)

das tut mir natülich leid, ich kann mir gut vorstellen was du grad durch machst.

sicher muss erst die hno seite abgeklärt werden.. aber ich vermute bei dir doch ein wenig ,das es mit der psche zusammen hängt.

du schreibst das es meistens anfängt wenn du keinen stress hast.. , das kommt häufig vor, das der körper bzw. die seele erst danach zu erkennen gint. viele die z.b. in urlaub fahren, bekommen dort erst richtige symptome.

Die morgendlichen Gedanken, wann geht es wieder los mit dem Schwindel. Man geht mit einem unguten Gefühl aus dem Haus. Das belastet einen noch mehr, vorallem weil man nicht weiß ,was einem wirklich fehlt.

das klingt eher wie eine angststörung, die ich glaub auch habe.

du fixierst dich darauf, das es bestimmt gleich wieder los geht bzw. schlimmer wird. wirst so verkrampft, und schwups wirds schlimmer.

ich sehs bei mir mir. ich bin ja nun 24 h non stop benommen. am schlimmsten wird es jedoch wenn ich von der "schützenden wohnung" nach draußen gehe. da flasht es mich jedesmal so weg, das ich richtig derealisiere.. wie ich schon mal geschrieben habe, man sollte die psyche und das körperliche nicht immer so trennen. was mir da durch den kopf schießt, ist so ein altzer spruch.." nur ein gesunder geist,lebt in einem gesunden körper". so ging der doch glaub :=o

also lass hno mäßig dein gleichgewichtsorgan abklären, wenn da nix mehr bei raus kommt, kannst du ja wirklich mal in die richtung psche gehen.

werde ich wohl auch machen, denn meistens aber wir problem, die wir gar nicht wissen, die wir verdrängen.

alles liebe

loonewolTf78


Hallo,

wenn man von allen Seiten zu hören bekommt, man habe "einen an der Klatsche", glaubt man es hinterher selbst. Von daher gehe ich erst zum Schluß davon aus, das alles von der Psyche kommt.

Und klar ist es Angst morgens zur Arbeit zu gehen und nicht zu wissen wann es wieder los geht mit dem Schwindel und dem Druck im Kopf. Aber ich fixier mich nicht darauf zu warten wann es soweit ist. Es kommt dann einfach von allein. Wie aus dem Nichts. Eine falsche Bewegung und zack dreht sich wieder alles und es wird mir Ruckzuck übel. Von daher vermeide ich zu hastige Bewegungen.

Einen Großteil der Beschwerden schiebe ich auch meinen Blutdrucksenkern zu. Betablocker sind ja nicht ohne und vor allem nach der Einnahme von den Tabs wird der Schwindel stärker.

Klar ist das alles Auslegungssache ,aber ich habe schon oft genug mitbekommen, das man die eigentlichen Wehwechen übersehen hat und einen als psychsich krank hingestellt hat.

Meine Mutter kann nach 3 Herz Op´s und einer Entfernug von 70 % des Darms ein Liedchen davon singen ;-) .

Mhic3ha6


Wie ich schon schrieb,wird zu schnell einer psychsomatisch "abgeschrieben",denn Schwindel,Sehstörung und Benommenheit hat viele fachübergreifende Diagnosen.

Viel Ärzte wollen sich bei Kassenpazienten nicht mehr die Mühe genauer hin zu untersuchen.

Ich habe es selber am eigenen Leib erfahren und daraus gelernt.

an loneweolf78:

Natürlich bekommt man Ängste vom Schwindel und Benommenheit,aber da erst die Beschwerden kommen und die Ängste danach - sind diese ganz klar Folgeerscheinigungen von den körperlichen Beschwerden.

Das heißt man muss die körperlichen Beschwerden diagnostisch genau verfolgen (MRT,CT,Doppler,Lumbalpunktion usw.)

Also lonewolf78 erstmal gründlich untersuchen und ggf.behandeln lassen uind lasse dir nicht Antideprissivas aufschwatzen!!!

c>osm#ay86


sicher hast du damit recht..und wenn du schreibst,das es erst nach einer bewegung so schlimm wird, könnte es natürlich auch an dert HWS liegen..

ich meinte ja nur, das man sich nicht immer so dagegen wären sollte. und das hat auch nicht mit " einen an der klatsche haben " zu tun. das können verhaltensmuster sein, oder einfach stress den wir bewusst gar nicht wahr nehmen.

" einen an der klatsche haben", wie du das so toll ausgedrückt hast, ist mittlerweile eine volkkrankheit .. und meines achtens ist jeder zweite von uns btroffen..nur viele wollen es nicht wahr haben-

schon allein wenn man sich das mal überlegt. jeder 2 patient der mit schwindel zum arzt geht, hat nix körperliches..

also war ja nur mal eine idee. ich denk evon mir auch nicht das ich einen an der klatsche habe. und ich habe das vor onaten auch so dementiert wie du das gerade machst. fakt ist jedoch,das man fast nie was körperliches findet ( obwohl bei mir eig. genug gefunden wurde :-( ) und da kann man schon davon ausgehen, das es vom gehirn her kommt.

aber deine betablocker können natürlich auch einiges anrichten @:) :)*

cposima86


also ich war heut mal kurz unterwegs.. hab mich dazu gezwungen :-( und saßs mal kurz in der sonne. naja jetzt hab ich wieder extremen kopfdruck und mir schmerzt mein linkes auge( dort wo operiert wurde), wenn ich es bewege..

was ich auch nicht verstehe, ist das wenn ich mich vorbeuge, ich einen enormen druck habe im kopf.

aber das kann doch eigentlich gar nicht sein.. ist doch alles entfernt wurden :-o

könnt ihr euch das erklären.bin grad auch richtig kaputt. damals hätte mir sowas überhaupt nix ausgemacht :-(

MEic]hax6


was ich auch nicht verstehe, ist das wenn ich mich vorbeuge, ich einen enormen druck habe im kopf.

aber das kann doch eigentlich gar nicht sein.. ist doch alles entfernt wurden

Eben,du hast offene Wunden in den Nebenhöhlen,und die müssen verheilen.

Dort entsteht Wundflüssigkeit und eine verstärkte Durchblutung ,eine Op ist ja auch eine Verletzung/Eingriff.

Deine Op ist noch gar nicht so lange her !

Übrigens habe ich selber heute starke Stirnkopfschmerzen das fängt morgens nach dem aufstehen direkt über den Augen an und strahlt dann später über die ganze Stirn über ,variiert aber bei Kopfbeugungen.

Also immer Geduld üben und postiv denken ,wir wissen ja woher es kommt. ;-)

Eine chronische Erkrankung brauch halt auch eine lange Zeit bis es besser werden kann sonst wäre es ja nicht chronisch. :=o

lvoneiwolfx78


Gestern Abend kam wieder massig Eiter ,diesmal aus dem rechten Nasenloch.

Heute habe ich erstmal lange geschlafen und mir ging es gut. Kaum stand ich um 11:30 Uhr auf, kam der Schwindel wieder. Die Augen drücken und brennen als wäre ich seit 24 h auf den Beinen.

Habe mich bei einer kleinen Wanderung abgelenkt und nun gehts wieder.

Kann aber auch heute am Wetter liegen, denn es ist ziemlich warm draussen und das Barometer sinkt beim zusehen.

c_osRma8x6


danke micha, für dein mut machen :-)

ja meine augen brennen auch ganz schön :-( und immer ein gefühl der extremen müdigkeit und abgeschlagenheit. jede anstrengung ist zuviel-(

naja ich denke halt immer, das da nicht alles draußen ist..da ich damals wo ich die zyste drin hatte auch solche augendruckschmerzen hatte. die jetzt eig. verschwunden sein sollten :-/

aber müsste alles draußen sein, denn ich bekomme ja wieder schön luft, und es fließt alles ab

cGosmNa86


danke micha, für dein mut machen :-)

ja meine augen brennen auch ganz schön :-( und immer ein gefühl der extremen müdigkeit und abgeschlagenheit. jede anstrengung ist zuviel-(

naja ich denke halt immer, das da nicht alles draußen ist..da ich damals wo ich die zyste drin hatte auch solche augendruckschmerzen hatte. die jetzt eig. verschwunden sein sollten :-/

aber müsste alles draußen sein, denn ich bekomme ja wieder schön luft, und es fließt alles ab

lgonKewKoelf78


Mir geht es nach wie vor nicht besser. Jeden Morgen das gleiche. Man steht auf und es geht einem noch ganz gut. Nach 15 Minuten fängt es dann an. Schwindel, die Augen drücken ,der Kopf drückt und einem wird übel. Nach dem ich meinen Betablocker genommen habe, wird es noch schlimmer. Dazu immer eine verstopfte Nase, ganz zu ist sie nie aber ich bekomme mitlerweile durch beide Nasenlöcher schlecht Luft. Bis mittags wird es dann meistens etwas besser, dafür bekomme ich dann Kofpschmerzen. Meine Ohren pfeiffen ihren Tinnitus und man ist ständig müde ,hat zu nichts Laune.

Habt ihr auch nach dem verlassen eines Fahrstuhls das Gefühl wie auf Watte zu laufen? Bei mir ist das so. Stehe ich auf beweglichem Untergrund werden meine Beine weich wie Butter.

cZosmax86


also ich glaube bei mir mittlerweile nicht mehr, das es an der sinusitis liegt :-(

ich meine, meine nnh wurde nun operiert und ich bekomme auch gut luft. dennoch ist die benommenheit und der kopfdruck nach wie vor da.

Habt ihr auch nach dem verlassen eines Fahrstuhls das Gefühl wie auf Watte zu laufen? Bei mir ist das so. Stehe ich auf beweglichem Untergrund werden meine Beine weich wie Butter.

das klingt eher,als stimme was nicht, mit dem gleichgewichtsorgan.

Lzenynyx88


Hey Cosma,

hier wurde ja lange nichts mehr geschrieben. Gibt es bei dir Neuigkeiten?

Ich habe im Prinzip ähnliche Symptome. Aber besonders machen mir meine Augen immer mehr Probleme.

Meine Symptome:

-Schmerzen rund um die Augen ( wenn ich die Bereiche abtaste, dann schmerzt es ein wenig, auch die Nase)

-Augendruck

-Kopfschmerzen über den Augen, an den Schläfen und bis zum Hinterkopf ziehend

- verschwommendes Sehen

-gerötete Augen

-Benommenheit

-Konzentrationsschwierigkeiten, starker Leistungsabfall

- extreme Müdikeit

-Augen sind total steif, kann die Augen nur unter Schmerzen bewegen ( Augen sind ansich laut Augenarzt aber in Ordnung)

F`eIrdi7x2


Hallo Lenny,

hab exakt die gleichen Symptome - sieht man bei dir im CT etwas?

Bei mir sieht man nur "leichte" Schwellungen, die Ärzte spielen das immer runter ;-( Naja, vermutlich nicht mal in böser Absicht, sondern weil sie selbst nicht weiter wissen.

Nehme gerade AB, hilft aber nicht (mehr). Laut Abstrich Staphyloccocus aureus, sollte eigentlich auf das AB reagieren, macht er aber nicht. Leider kann man keinen Abstrich von den Siebbeinzellen machen, wo die Entzündung bei uns beiden wohl drin steckt.

Drücke allen die Daumen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH