» »

Augen brennen und Nase läuft

s.ch1weizbexr90 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen

nun ja ich bin so halbwegs Krank ich würde sagen es ist eine Erkältung. Ich habe nur jedes mal wenn ich erkältet bin das selbe Problem, daher wollte ich euch mal um rat fragen was ich tun kann..

Es ist so das meine Nase wie ein Wasserfall läuft und einfach nichts was bringen will. dies ist extrem nervig.

Das grössere Problem sehe ich aber darin das zugleich auch immer meine Augen brennen, ich mit den händen versuche die "tränen" (oder was es auch genau ist :D) wegzuwischen, und so mein Augo bzw. die Haut rundum sich etwas entzündet und mit der Zeit auch wenig schmerz.

Ich habe dies schon seit Jahren wenn ich erkältet bin. Das wirklich schlimme ist nur das ich so einfach nicht Arbeiten kann und wegen jeder Erkältung zuhausebleiben... ich weis nicht.

Meine Mutter sagt mir auch immer ich seie viel zu viel Zuhause wegen solch kleinikeiten, aber ich kann ja nix dagegen tun oder etwa doch?

Antworten
t$omixne


hallo!

hast du dich mal auf allergien testen lassen? klingt wie heuschnupfen, finde ich!

PYflFege<tussxi


ja für mich klingts auch eher nach Allergie als nach Erkältung - lass Dich mal testen ... gegen Allergie helfen Antihistaminika (Cetirizin bsp) ...

gute Besserung @:)

sSchwexizerx90


Hallo zusammen und vielen Dank für eure Antworten.

Nein bis jetz habe ich mich noch nie Testenlassen. Ich weis das ich auf irgend was Alergisch bin, denn ich habde das vorallem im Frühling und Sommer extrem viel. Jedoch bin ich einer, der nicht gerne zum Arzt geht und lebe daher schon seit klein auf (bin 18) damit. War zwar dadruch in der Schule relativ oft Krank, aber irgend wie habe ich den weg zum Arzt nie gefunden.

Ich weis eigentlich sogar woran es liegt... Wir waren früher mit der Schule mal im Stroh übernachten und ich konnte da die ganze Nacht kein Auge zu bringen, hatte danach Halsweh + Augenbrennen das es nicht mehr normal war. Wollte da am liebsten sogar in der Nacht nachhause, jedoch bin ich zu schüchtern und hab mich dann nicht getraut meiner Lehrerin was zu sagen.

Z'wackx44


Wenn Du nicht zum Arzt gehst, ist der Leidensdruck noch nicht groß genug; dann warte erst noch einmal 10 Jahre.

In jugendlichen Alter hättest Du wahrscheinlich durch Einnahme von Tropfen desensibilisiert werden können. Ob heute Spritzen notwendig sind, kann Dir Dein Allergologe sagen. Unbehandelt rutscht die Pollenallergie oft in die sog. "2. Etage" und führt zu allergischem Asthma. Aber das steht ja schon in jeder Radiozeitung.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH