» »

Chronische Mandelentzündung verbunden mit extremer Müdigkeit?

iEnfi#zierterx90 hat die Diskussion gestartet


Guten Tag allerseits und zwar hab ich folgendes Problem:

Seit mitte Dezember 2008 ist meine rechte Gaumenmandel sehr stark vergrößert und beinahe täglich lösen sich gelb-weiße Eiterbatzen von ihr ab die ziemlich streng riechen und auch so Mundgeruch und schlechten Geschmack verursachen. Ich dachte aber dass sie wie immer nach einer entzündung wieder klein werden wie es bei meinen unzähligen Anginen auch war und machte mir nichts draus. Als sie aber mitte februar 09 noch immer so entzunden war ging ich zum HNO. Dieser meinte es bestehe kein Handlungsbedarf und ich solle eine Pantelmin Kur machen also jede Tag 3 Tropfen in die Nase 2 mal (Kortison). Ich leerte 2 Flaschen je 5ml brahcte aber genau garnichts das ganze.

Nun stehe ich 1 Monat vor meiner Matura bringe aber seit dem das ganze angefangen hat rein nichts mehr auf die Reihe. Ich gehe jeden Tag um 22h schlafen bin aber trotzdem sogar jetzt in den Ferien nach 12h gutem Schlaf so dermaßen erledigt, dass ich mich jetzt gerade schon wieder hinlegen muss. Mir ist leicht schwindlich und ich fühle mich irgendwie als ob ich neben mir stehen würde.

Was meint ihr soll ich mal zum Hausarzt gehen weil ich glaube nicht dass ich in dem Zustand noch großartig was leisten kann. Ich bin nichtmal mehr fähig 1h lang konzentriert zu arbeiten weil mir dabei fast die Augen zufallen.

Ich hoffe ihr wisst nen Rat :(

Danke schon mal im Voraus

Antworten
i&nfiDziert/er9k0


Habe mich vertippt. Die Tropfen heißen nicht Pantelmin das wahr was anderes sondern Betnesol :)

L7it5tle|One3x0


Hi Infizierter,

ich würde schonmal zum Hausarzt gehen und ein kleines Blutbild machen lassen. Die Müdigkeit muss nicht zwingend mit Deinen Halsproblemen zusammenhängen.

Hast Du denn auch Halsschmerzen? Ist die Mandeln rot bzw. röter als die linke? Tun Dir heiße oder eher kalte Getränke gut?

Es gibt ein paar ganz gut wirksame homöopathische Mittel, aber dazu bräuchte ich die oben gefragten Infos.

Alles Gute.

irnfi}ziertoer9x0


hey du danke für deinen beitrag! also schmerzen oder sonstige symptome hab ich garkeine weil die mandel ja chronisch entzunden ist. trinken tut mir nicht weh garnichts. gerötet ist sie auch nicht nur total löchrig mit eiter in den gruben was bei mir nen richtig miesen geschmack verursacht.

lg und danke :)

Mwhairxi


das ist kein eiter in den mandeln, sondern klumpen von weißen blutkörperchen (auch mandelsteine genannt)...!

ich hatte damals genau das gleiche, ich war auch unglaublich müde, außerdem ständig krank... das ganze abwehrsystem ist durch kaputte mandeln beeinträchtigt...

ich würde dir dringend raten, mit einem HNO-arzt abzuklären, ob nicht eine mandelentfernung sinnvoll ist... mir geht es seitdem endlich wieder richtig gut, das immunsystem hat sich erholt und der mundgeruch ist auch weg... :)^

LxittleOOne30


Hallo Infi,

ja, da muss ich meinem Vorredner Recht geben. Wenn eine Blutuntersuchung keinen anderen Grund für Deine Müdigkeit aufzeigt, würde ich auch mal beim HNO anklopfen und ihm Deine Situation erklären.

Das Problem ist auch, wenn Du im Grunde keine Entzündung (Rötung, Schmerzen etc.) hast, sondern einfach eine "kaputte" Mandel, lässt sich homöopathisch nicht so viel machen. Manche Naturheilkundler empfehlen, die weißen Dinger aus der Mandel rauszudrücken, bis nichts mehr drinnen ist. Das kann kurzfristig Erleichterung schaffen.

Geh doch nochmal zum HNO (event. auch zu nem anderen) und ggf. zu einem Heilpraktiker mit Ausrichtung auf "chronische Erkältungen".

Alles Gute.

i*nKfiz<iexrter90


hi leute es gibt neuigkeiten.

ich war beim hausarzt der meinte sofort weg vom alten hno und weg vom kortison das bringt nichts.

er meint die mandel sei nicht entzunden und ich habe lediglich mandelsteine die ich mit gurgeln rausspülen soll.

er tippt bei mir allerdings auf einen eisenmangel und ich war heute bei der blutabnahme am dienstag erfahr ich das ergebnis.

eisenmangel könnte zutreffen da ich in letzter zeit 3 mal blutspenden war, auch hier die symptome müdigkeit usw sind ich diese rillen in den fingernägeln hab sehr deutlich usw.

außerdem hab ich gelenksschmerzen und er hat ohnem ich zu fragen rheuma auf die vermutungsdiagnose geschrieben obwohl ich ihm nie etwas davon erzählt hab. kann sowas auch mit eisenmagel zutun haben dass mir die kniegelenke oft etwas schermzen und beinhae alle meine gelenke ab und zu knacken?

lg

IvsZsy32x1


hy...

also muss jetzt auch mal was dazu schreiben!! Das alles kommt mir sehr bekannt vor.. ich hab seit einem Jahr auch ständig Halsprobleme und eine Mandel ist bei mir auch größer als die andere!

Bei mir ist es aber so das ich zwar keine Mandelentzündungen habe, aber immer nen geröteten Rachen. War schon bei 2 verschiedenen HNO Ärzten die mir nix genaues sagen konnten.. Blutuntersuchung wie entzündugswerte und so ergaben nix aufregendes.

Bei mir ist auf der Mandel keine Beläge und auch kein Schleim sichtbar.. nur wenn ich draufdrücke kann sein das aus ein loch bischen flüßigkeit rauskommt. Sind das auch klumpen von weißen blutkörperchen?

@infizierter hast du auch ständig nen geröten Rachen und wie meintest du das mit: keine beschwerden WEIL ES JA CHRONISCH ENTZÜNDET IST ???

Gute besserung euch allen...

mfg

L\ittpleOneY30


Hi Issy,

weiter Möglichkeiten für einen ständig gereizten/geröteten Rachen können Allergien/Heuschnupfen und Pilzbefall sein.

Ist es denn Jahreszeitlich bedingt mal besser oder schlechter? Hast Du im Vorfeld viele Antibiotikas genommen oder hattest mehrere Magen-Darm-Grippen? Dann könnte es auch ein Candidabefall im Rachen sein. Hatte ich auch.

Cheers. :)^

IGssy?321


hey..

ja es ist auch so das ich in der nacht immer ne verstopfte nase hab..!hab aber schon stauballergie test gemacht .. .kein befund!magendarm, antibiotika usw.. hab ich nicht genommen und gehabt!

Meint ihr das nen zusammenhang zu den mandeln besteht??

hatte aber keine direkte Mandelentzündung.. aber der "infizierter90" schrieb das man bei einer chronischen ME keine akuten symptome hätte.. aber des kann i ma garned vorstelle...

mfg

LeitVtTleOne30


Hi Infizierter,

wie geht es Dir inzwischen? Warum kam Dein Arzt gleich auf Rheuma? Hast Du denn richtige Gelenkschmerzen mit Rötung, Schwellung und Steifigkeit? Was ist denn bei dem Test rausgekommen?

Alles Gute.

Hi issy,

also ich hatte 1 ganzes Jahr lange Mandelentzündungen und im Anschluss an die Tonsillektomie ständig eine vestopfte Nase. Bei mir waren Pilze im Hals. Hätte man die vorher behandelt, hätte ich mir die Mandeln garnicht erst entfernen lassen müssen.

Aber, logischer Weise: wenn im Hals Pilze sind, dann sind sie auch im Darm. Was mich, nachdem ich weiterhin ständig Schnupfe hatte und müde war, dazu geführt hat einen Stuhltest auf Pilze zu machen. Ich hatte sie natürlich, und mache gerade eine längere Anti-Pilz-Diät und nehme mehrere Medi´s. Seitdem geht es bergauf.

Also - solltest Du keine Allergie haben (kann ja auch was in Deinem Schlafraum sein, wie z.B. eine Pflanze, Teppiche etc.), dann würde ich mal nen Abstrich machen lassen, und mir das Ergebnis mitteilen lassen. Bei meinen Abstrichen waren überall Pilze gefunden worden- nur leider wurde mir das nicht mitgeteilt, da der HNO es als nicht behandlungsbedürftig ansah.

Cheers.

I!ssyx321


danke für den tipp!!!

kam schon auf die gedanken aids zu haben weil ich gehört habe wenn man ne rachenentzündung langezeit hat..bsw dauert hat kann es ein anzeichen drauf sein.. oder wenn man Pilze ständig im rachen hat!

hatte zwar keinen ungeschützen GV aber ich weis a ned was i machen soll..

bin echt total fertig.. weil ich mich so runter tue es wei was schlimmeres..ich habe aids oder so

*fertigbin*

mfg

iTn8fiz$ier$texr90


hi leute habe meine befunde und sie direkt fotografiert.

einige der werte wie ferritin passen garnicht. auch beim allergen test hab ich nun 130 voriges jahr zur birkenzeit 97 das macht mir auch sorgen.

einfach die links anschauen da is alles drinnen an blutwerten.

[[http://666kb.com/i/b851h3koy1czyvn3q.jpg]]

[[http://666kb.com/i/b851ijxxufcnp7jqu.jpg]]

[[http://666kb.com/i/b851it4wc90100m9i.jpg]]

vl kann wer sehr lieber mit bisschen ahnung da was rauslesen :)

lg und vielen dank für alles

Lgitt"l/eOne3x0


Hi Infizierter,

also, alle Werte, bis auf den Ferritin-Wert sind eigentlich ok. Nur weil es mal 1 oder 2 Punkte über der Norm ist, besteht noch kein Krankheitswert. Wenn wirklich was nicht stimmen würde, wären hier Spitzenwerte in die ein oder andere Richtung zu sehen. Also.. alles in allem sieht Dein Blutbild super aus, bis auf den Eisenmangel.

Da müsste man vielleicht mal die Ursache herausfinden, und Du bekommst sicherlich Eisen vom Arzt verschrieben.

Ansonsten sind die Rheumawerte ok, und die Allergiewerte leicht erhöht. Aber das wußtest Du ja eh schon, und Schwankungen sind da, je nach Allergenvorkommen, auch mal möglich.

Gut möglich, dass nach dem Eisenmangelausgleich auch Deine Infektanfälligkeit verschwindet.

Alles Gute. :)^

iInfXiziertexr90


es gibt ja ferritin und eisen. das eisen passt aber das depoteisen also das ferritin ist zu niedrig.

war heute beim hausarzt und er sagte alles normal ich bekam keine eisentabletten garnix :)

wie kann ich das ferritin selbst wieder auf normale werte bringen? so 150 oda so?

lg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH