» »

Nasennebenhöhlenentzündung?

c{i8elexin hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Seit Samstag habe ich leichte Kopfschmerzen im Stirn - Augenbrauenbereich und in morgens mit einem Fremdkörpergefühl im Rachenraum aufgewacht. Ich hab dann in mit einer Taschenlampe in meinen Hals geschaut und gesehen das ich grünlichen Schleim im Hals hatte... der Schleim war sehr fest und lies sich auch nicht abhusten. Erst durch eine Tasse Tee wurde es besser.

Gestern und heute habe ich zwar keinen sichtbaren Schleim mehr im Hals, meine Nase ist jedoch beim Aufstehen zu (zumindest auf einer Seite) und ich habe diese leichten Kopfschmerzen und ein Gefühl als wäre mein Hals rau wenn ich schlucke.

Ansonsten habe ich aber kein Fieber oder Ähnliches. Ich mache 2x täglich eine Nasenspülung und habe das Gefühl, dass es dadurch ein wenig besser wird.

Da ich diese Symtome für mich eher fremd sind und ich noch nie was in Richtung Nasennebenhöhlenentzündung hatte, dache ich, ich frag hier einfach mal nach. Könnte das ne Nasennebenhöhlenentzündung sein? Sollte ich damit zum Arzt obwohl ich kein Fieber habe? Oder lässt sich das auch zuhause auskurieren?

Dankeschön!

Antworten
cEielexin


weiß keiner Rat? :-/

EBhem6aliger, Nut^zer (#3M257y31)


Kann gut sein das es eine NNH Entzündung ist, das solltest du dann aber mal bei einem HNO abklären lassen, gerade wenn du sowas noch nie hattest.

Ansonsten helfen Schleimlösende Medikamente wie Sinupret und Gelomyrtol. Inhalationen und kurzfrsitig Nasenspray.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH