» »

Kann ein Hno Arzt einen krank schreiben ?? (Tinnitus)

S1andratB8x0


Ich leide ja auch schon seit vielen Jahren an meinem Tinnitus. Wenn es mir besonders schlecht ging, hat mich der jeweilige HNO schon krank geschrieben. Schließlich gilt Stress ja als wichtige Ursache. Wenn mein Tinnitus lauter ist, versuche ich das als Warnsignal meines Körpers zu verstehen, als wolle er mir sagen: "Hoppla, tritt kürzer, da stimmt was nicht!"

Ich wünsche dir gute Besserung

LG Sandra

V.alesnti#no84


Hallo alle zusammen,

erstmal vielen lieben Dank für eure ganzen Antworten.

Mein Tinnitus habe ich immer noch, er ist seit fast einem Monat in meinem rechten Ohr. So lange hatte ich es bis jetzt noch nie. Ich hatte es meistens so 7-10 Tage.

Ich werde echt noch wahnsinnig !!!

Das komische ist nur, dass wenn ich auf dem Rücken liege und wie bei Sit Ups den Bauch anspanne und meinen Nacken hebe, die Geräusche komplett weg sind !!!

Das muss doch mit dem Nacken zu tun haben. Aber ich war schon bei zwei verschieden Orthopäden, bei dem einen habe ich Massage verschrieben bekommen (hat net geholfen) und bei dem zweiten wurden mir 30 Einheiten Rückengymnastik verschrieben (hat auch net geholfen)

Was kann ich denn noch machen ?!?!?

Das ist vorallem auch so ein schäusliches Geräuch, wie als wenn man mir einen Schlüssel nebers Ohr hält und die ganze Zeit klimbert...

So eine scheisse !!!

Privat habe ich schon ein paar Baustellen die ich endlich mal beheben müsste...aber dazu brauche ich Monate...das geht nicht so schnell.....

Ich habe mir jetzt eine Meditations CD bestellt. "Unterstützende Meditation bei Tinnitus" ich bin echt mal gespannt ob die hilft, werde sie ab morgen anwenden.

Aber nochmal Vielen Vielen dank für euren rat und Unterstützung !!!

Liebe Grüße

Dani @:)

teom?-<muc7


Was kann ich denn noch machen ?!?!?

a) Was ist mit dem Schwindel? Noch da, wenn ja - parallel zu dem Klimpern oder isoliert?

b) Du könntest es bei einem Osteopathen versuchen, da es ja anscheinend (??) ein muskuläres / orthopädisches Problem ist und da sind die ziemlich gut. Ideal wäre Arzt+Osteopath in einer Person.

c) Helfen Entspannungsübungen (Jacobsen, Autogenes Training usw.)?

d) Wenn es wirklich muskulär ist, gibt es auch verschreibungspflichtige Medikamente, mit denen Du "zwangsweise" entspannen kannst. Davon halte ich aber nix. :|N Außerdem sind die Nebenwirkungen nicht ohne und das Zeug macht bei längerer Anwendung abhängig. Ich habe das mal für den Rücken bekommen, die Beschreibung gelesen und das Rezept zurück gegeben. Sowas nehme ich nicht.

e) Es gibt beim HNO ein "Tinnitus-Retraining". Das kenne ich aber selbst nicht. Vielleicht die anderen? Ich bezweifle aber, daß das in Deinem Fall hilft.

Privat habe ich schon ein paar Baustellen die ich endlich mal beheben müsste...aber dazu brauche ich Monate...das geht nicht so schnell.....

Das kenne ich irgendwo her... :-/

Ich habe mir jetzt eine Meditations CD bestellt. "Unterstützende Meditation bei Tinnitus" ich bin echt mal gespannt ob die hilft, werde sie ab morgen anwenden.

Guter Plan! :)^

t(om-mVucx7


Vergessen: Homöopathie?

VDalee0ntianxo84


was haltet ihr denn von Ohrkerzen ?? Meint ihr die helfen was ??

t+oGm-`muc7


Diese Frage möchte ich lieber nicht beantworten... :|N

sechnatterlgusxche


Ohrkerzen können eventuell helfen. Aber im besten Fall wohl unterstützend. Es kommt da auf die Ursache des Tinnitus an. Und ob der von Verspannungen im Trommelfell ausgelöst wird, ist fraglich. Aber diese sanfte Massage kann zum allgemeinen Wohlbefinden beitragen, und damit zur Entspannung. Deshalb halte ich eine indirekte Hilfe durch Ohrkerzen für möglich.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH