» »

Amoxicillin und Milchprodukte

V!ovlkxand hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

mich hat es mal wieder recht heftig mit einer Seitenstrangangina erwischt und der Doktor hat mir Amoxicillin 1000 mg verschrieben, aber nichts weiter zur Einnahme gesagt.

Die Verkäuferin in der Apotheke meinte nun, dass ich keine Milchprodukte essen und trinken soll - aber in der Packungsbeilage steht nichts drin. Wie ist das nun?

Und was ist mit Obst und Fruchtsäften? Kann ich die bedenkenlos essen/ trinken?

Und noch eine Frage: Da ich immer mal wieder Probleme mit dem Magen habe, ist es dann ratsam die Tabletten immer nach dem Essen einzunehmen?

Vielen Dank für eure Antworten

Antworten
LQalelu]minchexn


hallo

ich nehme derzeit auch amoxycillin 1000mg ich esse trotzdem eis usw allerdings nicht direkt nach der einamhe ne stunde bis zwei stunden warten dann kann man es problemlos zu sich nehmen stärke dein immunsystem mit noch mit dem tees von der aphotkeke die sind echt gut brauchst du wenn du so ein hohes antiobiotikum einnimmst da es auch gesunde bakterien abtötet ich nehme derzeit noch zitronentee mit vitamin c ein habe auch halsenündung und leicht erhöhte enzündungswerte.

gute besserung

liebe grüsse minchen :-)

o0rwexll


Hoi, habe exakt die selben pillen genommen, und zwar 3x am tag laut doc + jeweils mit was zu futtern.

hatte die ganze zeit über nen leichtes bläh-gefühl im bauch. Kann sein das milch mit dem kram reagiert, ich trinke aber auch nen liter am tag. hab meine ernährung deshalb auch icht umgestellt, schmerzen hatte ich ja nicht wirklich. weder arzt noch apo haben mich vor irgendwelchen nahrungsmitteln gewarnt, also futter einfach ganz normal und schau was passiert. wenn du schmerzen bekommst lass halt die milch am nächsten tag weg und schau obs besser wird.

generell sind antibios eh nix tolles für deinen darm weil du damit auch freundliche, liebe und nette bakterien vernichtest. in der folge wird sicher die verwertung bestimmter lebensmittel zumindest verändert.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH