» »

Welche Schmerzmittel nach Mandel-Op?

E%hem=aligaer gNutzer` (#32T5731)


Na ja wenn die Nase operiert und tamponiert ist, ist klar das er kaum was shcmeckt. Wir schmecken ja eigentlich über die Nase, nur die 4 Grundgeschmacksrichtungen nicht.

Ist wie bei einer Erkältung, wenn da die Nase zu ist schmecken wir auch nichts

sskyeofloxwer


Ich hab dauernd die Nase zu (wg. Heuschnupfen), schmecke aber normal :-/ Er hat halt Sorge, dass der Geschmack nicht wiederkommt, weil er kurz vor der OP von so nem Fall gelesen hat und jetzt meint, das wär bei ihm genauso ;-)

dPrd8oc


also ich habe seit heute Nacht extreme Schmerzen. Es sticht und brennt die ständig. Ich habe zwar Diclofenac genommen, es schmerzt aber trotzdem, sogar wenn ich was trinke. Im Spiegel kann ich sehen, dass sich an der Stelle wo es so schmerzt gerade der Belag löst und es blutig ist.

Was kann ich denn machen ? Wenn ich was esse, dann reis ich das doch auf oder ?

Gruß

ELhe]maligDer N-utzeYr (#3257|31)


Wie gesagt das liegt an der Tamponade und wird sich geben wenn die weg ist und die Nase verheilt

PKhilxey


Hallo drdoc,

bei mir isses jetzt knapp 1 Jahr her, wo mir die Mandeln entfernt wurden.

Ich hab regelmäßig den Hals mit lauwarmen (bis eher kalten) Salbeitee gespült, das hat zum einen die Beläge mit abtransportiert und nahm auch ein klein wenig den Schmerz.

Ich hatte auch Angst, als sich die Beläge lösten und dachte sogar, dass ich eine Nachblutung hatte - bin sicherheitshalber damals extra ins KH gefahren, aber es stellte sich alles als ganz normal heraus. Ist furchtbar unangenehm.

Bei mir wurde darauf geachtet, dass ich die ersten 2 Wochen nach der OP wirklich nur max. lauwarmes Essen und Trinken zu mir nehme sowie keine Milchprodukte (inkl. Schokolade, was besonders schwer war) konsumiere.

Habe in der Zeit, als sich die Beläge gelöst haben auch wieder wie im KH 3x Dicloflenac genommen (max. 150mg vom Wirkstoff pro Tag) - damit gings. Hab den Körper mit viel Schlafen unterstützt - man merkt die Schmerzen nicht und die Zeit geht schneller rum ;-D

Ansonsten half mir auch noch eine Eismanschette (Kühlgelkissen) - damit schwoll das Ganze ein klein wenig ab während der Belagslösung.

Ich fühl mit dir und wünsch dir alles Liebe :)_

dKrodoxc


vielen dank. :-D Philey. Ich hoffe das ich das echt bis nächste Woche rumhab. Salbeitee trinke ich schon.

also es ist dann wohl auch normal, dass man so ein blutigen geschmack im mund hat und es manchmal blutet oder ?

Gruß

s\kyeHflowxer


Scheint normal zu sein, mein Mann hat jetzt beide Nächte im KH nachts irgendwas ausgespuckt und meint, etwas "Kruste" hat sich sogar schon gelöst :)z

P1hoesnix91


Ich hab dauernd die Nase zu (wg. Heuschnupfen), schmecke aber normal :-/ Er hat halt Sorge, dass der Geschmack nicht wiederkommt, weil er kurz vor der OP von so nem Fall gelesen hat und jetzt meint, das wär bei ihm genauso ;-)

Also bei mir war das damals genauso... ich war auch furchtbar erschrocken, weil so viele sachen einfach komisch geschmeckt haben und hatte auch angst, dass es nicht mehr weg geht (es hielt 1-2 Monate an). ich hab damals im internet recherchiert, hab aber nichts zu dem thema gefunden...

bei mir ist inzwischen aber wieder alles normal, der geschmackssinn ist wieder in ordnung *:)

s(kywefZlowexr


Gut zu wissen :)^ Hab auch gestern noch ein bisschen rumgesucht und auch in etwa diesen Zeitraum gefunden, dass es also bei einigen 4-8 Wochen oder so dauern kann, dass es aber weggeht. Das wird ihn hoffentlich beruhigen :)z

Danke für deine Antwort :-)

P`hilxey


Hallo drdoc,

der blutige Geschmack ist völlig normal und wird dir ein paar Tage erhalten bleiben - aber das ist ein Zeichen dafür, dass es bald vollkommen überstanden ist ;-)

Ach ja und belohne dich, wenn du merkst dass du wieder normal schmecken kannst: Koch dir an dem Tag dein absolutes Lieblingsessen oder geh zum Essen. Du wirst lange von diesem Erlebnis berichten können ;-D

LG

d'rSdoxc


oh ich glaube auch :)^ :-D

d$rdoc


Hab mal noch ne Frage: WIe lange hat es bei euch gedauert, bis die Beläge weg waren ?

UNd hat es danach noch weh getan ?

Gruß

o~j Vjxr.


hallo, hab das ganze noch vor mir... schluck...

aber danke für die ganzen infos hie im forum. (auch in den anderen fäden)

allerdings hab ich nochmal ein paar fragen:

und zwar ist hier immer die rede von schleim, schwellung und gestank.

wie muss ich mir das vorstellen?

wie stark schwillt das denn zu?

is das unterschiedlich?

und das stinkt? wie lange denn? will absolut keinen mundgeruch bekommen! da lass ich die mandeln lieber drin!

was für schleim? ich hab zusätzlich heuschnupfen, krieg ich da überhaupt noch luft?

dcrdxoc


also bei mir war der schleim vorallem direkt am tag nach der op und solange ich eben im krankenhaus war. bei mir sind es jezt 8 tage und ist nicht mehr ganz so schleimig. ich denke dass das ganz normal ist, damit es nicht austrocknet. Bei mir ist auch die Zunge hinten geschwollen, so wie wenn du ne mandelentzündung hast. bei mir stinkts jetzt eigentlich fast nicht mehr, dass ist glaub nur so lange wie die dicken beläge drauf sind, also die ersten 5-6 tage.

grruß

sRkyefl%owexr


Mein Mann hatte am OP-Tag und den danach bzw. in den 2 Nächten nach der OP genauer gesagt Schleim im Hals, den er dann auswürgen musste. Er kriegte aber zusätzlich keine Luft durch die Nase, weil die auch operiert wurde, muss also nicht zwingend mit dem Hals zusammenhängen. Er stinkt irgendwie überhaupt nicht, war nur am ersten Tag, muss also scheinbar auch nicht unbedingt sein. Und geschwollen hat er auch nix, nur die Nase.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH