» »

Voruntersuchung vor Nasen-OP

BDongnie87 hat die Diskussion gestartet


Hi Leute!!!

Ich habe bald eine Nasen-OP.

Mir werden Nasenmuscheln verkleinert, Papillom der unteren Muschel entfernt, vllt auch eine Zyste in der Kieferhöhle und die Nasenscheidewand auch noch mit begradigt.

Davor soll ich zur Voruntersuchung die einige Stunden dauern könnte.

Weiß jemand von Euch vllt was die bei so einer Voruntersuchung machen werden?

Antworten
Byonnoiex87


Weiß irgend jemand hier wirklich nichts. :-(

Anhaltspunkte würden mir auch schon reichen. Ich wäre euch dafür sehr dankbar. :)z :)^

cyheekya3ngexl81


huhu,

war denn schon ein Vorgespräch? Es muss abgeklärt: Narkose, Allergien, Erklären des Vorgangs, Falls Vollnarkose körperliche Untersuchung, evtl. Medikamente absetzen, Röntgenbild oder Ultraschall der Nebenhöhlen. Wie hinterher verhalten... Kostenübernahme der KK wegen der Scheidewandkorrektur. Also mehr fällt mir jetzt nicht ein...

BMonn iex87


Naja die wollen alles in Vollnarkose machen.

Ich war nur einmal vorher dort bei ner Ärztin, weil ich vom HNO-Arzt hin geschickt wurde.

Da hatten wir ein wenig gesprochen. Halt das übliche, seit wann, dies und das halt, habe da auch erwähnt das bei mir auch ein Allergietest gemacht wurde, sogar ein Rheumatest. Aber alles überwiegend negativ (beim Rheuma nur eines positiv). Hatte diese histologische Biopsie CT-Bilder von vorher und so mit genommen. Muss sie dann auch wieder mitnehmen. Das mit der Kostenübernahme muss ich nächste Woche auch schon erledigen.

aber auf diesem Zettel steht aber nichts von der Nasenscheidewand drauf, nur halt das mit dem Papillom.

Muss ich dann dafür zahlen oder wie ??? ?

cFheekbyangHel81


da du ja ne Einverständniserklärung unterschreiben musst, muss da drauf stehen was gemacht wird. Da muss dann auch die Korrektur aufgelistet sein.

Wenn du keine gesundheitlichen Probleme hast, wird die Korrektur nicht bezahlt... Ich weiß nicht was genau deine Beeinträchtigung ist. Wenn du "nur" schlecht Luft bekommst, zahlen die erstmal nur die Muschelkappung, Nebenhöhlenpunktion und Papillomentfernung. Die N-korrektur muss halt medizinisch indiziert sein. Wenn du keine Kostenzusage von der KK hast, musst du selber zahlen

d.olGphinx79


Also bei mir wurde auch die Nasenscheidewand begradigt, weil ich schlecht Luft bekommen habe. Ich musste gar nichts zahlen, dass hat alles die Kasse bezahlt. Hatte bei der Kasse wegen Kostenübernahme angerufen, weil ich wissen wollte, ob ich da vorbeikommen soll wegen der Bestätigung. Am Telefon hat sie mir gleich gesagt, dass ich nicht vorbeikommen muss, da es sich nicht um eine Privatklinik handelt und es geht so in Ordnung.

Bei meiner anderen OP stand auch nur Infundibulotomie (NNH OP) drauf und die Muscheln wurden zusätzlich gekappt. Haben sie gleich mitgemacht und hat Kasse auch gezahlt.

Falls Du noch Fragen hast....

Gruß *:) *:)

B:onn-ie8[7


Auf jedem Fall bekomme ich seit bestimmt schon mehr als 2 Jahren schlecht Luft, meine Nasenschleimhäute sind ziemlich gereizt, Nasenbluten, Kopfschmerzen, unangenehmen Druck im Gesicht, desöfteren Hals-Ohr-Zahnschmerzen, da ich fast nur durch die Nase atmen kann, deshalb auch Schlafstörungen, vllt habe ich deshalb auch sowas wie einen Dauerschwindel, etc., die Luft darf auf jedem Fall auch nicht zu schwül sein, dann bin ich nur am Schnaufen, obwohl ich es auch ohne bin :-(.

BWonnxie87


dolphin79

Ich werde in einem normalen Krankenhaus operiert.

Das mit der Kostenübernahme für die Nasenscheidewand, wenn es nicht draufsteht, kann man es eigentlich trotzdem regeln, dass ich nicht zahlen müsste?

H,erbs-twind


Du musst doch nichts für die OP bezahlen. Es ist ja keine Schönheits-OP.

cDhe-ekyang;el8x1


frag einfach den Arzt, dann bist du auf der sichersten Seite. Es muss medizinisch indiziert sein, dann zahlt das auch die KK. Also wir (vom HNO) haben auf die Überweisung/Einweisung die Diagnose und den Auftrag geschrieben. Dann war es für die Klinikärzte und die KK klar. Wenn man nur z.B. nicht so dralle Luft kriegt, zahlt sie manchmal nicht. Aber du hast ja eindeutig ne Beeinträchtigung deiner Lebensqualität und Gesundheit. Das müsste klappen

Grüße :-)

B)ovnnCie8x7


Aber auf meinem Überweisungsschein stand das auch nicht drauf.

Wenn es keine SchönheitsOP ist wieso dann die Kostenübernahme?

Die Ärztin hatte auch nur erwähnt das es höchstwahrscheinlich gleich mit begradigt wird.

Achso nicht zuvergessen meinen Dauerschnupfen, ich hoffe ich werde den endlich los. ;-D

Weiß jemand vllt ob man schon vorzeitig eine Befreiung bei der Krankenkasse bekommen kann wenn man in diesem Jahr nur noch weniger als 5 Euro zahlen muss?

Ich würde die dann sogar da bar bezahlen. Dann muss ich mich auch nicht um die Krankenhausgebühren da kümmern. ;-)

d6olphxin79


Also bei mir wurden bei den Operationen im letzten Jahr immer noch andere Sachen mitgemacht und ich musste nie drauf zahlen. Der Arzt im KH meinte, dass machen wir gleich mit. Am besten fragst Du im KH noch einmal noch oder Du läßt Dir vom HNO eine neue Überweisung ausstellen, wo auch die Nasescheidewandbegradigung mit aufgeführt ist.

Dann bist Du auf der sicheren Seite!

Meine Nasenscheidewand wurde im März begradigt. Im Oktober waren dann die Nasennebenhöhlen fällig. Da hatte die Ärztin gesagt, dass sie eventuell noch einmal an die Nasenscheidewand (links) ranmüssen um an die Kieferhöhlen zu kommen. Damals hatte ich rechts einen Sporn der entfernt worden ist. Habe damals auch nicht nachgefragt, ob ich was zahlen muss, sondern habe alles machen lassen. Und ist nie eine Rechnung bis auf die Pauschale von 10 € pro Tag gekommen.

drolp"hixn79


Meine Freundin ist auch befreit. Sie ist chronisch krank und überweist der Kasse immer Anfang des Jahres den Eigenanteil. Ich denke so könntest Du es auch machen. Frag doch mal nach!

cihe'ekWyangxel81


wenn es wirklich nicht auf der Überweisung stand,würd ich definitiv fragen. Nur zur Sicherheit, nicht dass du dann da stehst...

Wegen der KK-befreiung - da kann ich dir nicht weiterhelfen. Würde mich wundern, dass die das machen, aber es ist nix unmöglich ;-)

BVonn(ie87


Werde ich auch machen muss ja nächste Woche wegen der Kostenübernahme sowieso hin.

Beim Krankenhaus wollte ich mich nächste Woche auch noch informieren, weil ich die Woche danach ja nach Madrid fliege mit meiner Klasse. Danach, also am 15.6. ist ja schon meine Voruntersuchung und am 19.6. meine OP. Muss man eigentlich sehr lange warten bis man rankommt, weil man soll ja nüchtern hin, also nichts Essen und trinken. Ich bekomme ziemlich schnell Kopfschmerzen wenn ich zu wenig trinke. Da ich ja meistens durch dem Mund atme, trocknet der auch schnell aus. :-/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH