» »

Mandelentzündung und Herpes, ist da ein Zusammenhang

czi6n-dy2&8 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

bei mir fing alles im Juni an. Plötzlich bekam ich ein nicht deutbares Ekzem an der Hand. Ich dachte erst das wäre eine Allergie und wartete ab. Als dies nach ein paar Wochen immer noch nicht verschwand war mein nächster Schritt der Gang zum Hautarzt. Dieser diagnostizierte bei mir einen Herpes an der Hand ???. Ich kannte das nur von Bekannten an der Lippe. Ich dachte schon, super, du bekommst sowas natürlich an aussergewöhnlichen Stellen, wo niemand sonst sowas bekommt. Ich habe mich dann erstmal damit abgefunden, was sollte ich auch machen. Der Arzt verschrieb mir eine Herpessalbe, mit der sich das Hautbild nach 1 Woche zwar verbesserte, aber dieses Ekzem war immer noch da. Zu meinem Leid kam plötzlich eine Mandelentzündung hinzu :-(. Ich hatte sowas auch noch nie, immer nur leichte Erkältungen etc. Der nächste Schritt war dann der Gang zum HNO-Arzt, der mir Penicillin verschrieb. Nach Aufbrauchen der Packung kam die nächste Mandelentzündung, ich dachte schon das wäre ein Schneeballsystem, immer wieder Penicillin, nein danke. Jetzt haben wir Oktober, seitdem habe ich 5! Mandelentzündungen hinter mir und der Herpes an der Hand ist immer noch nicht verschwunden. Ich habe mich jetzt dazu durchgerungen (nach Anraten meines HNO-Arztes) die Mandeln entfernen zu lassen. Ich freue mich schon riesig drauf :-(. Aber ich denke halt, was nicht mehr da ist, kann sich auch nicht mehr entzünden, oder? Trotzdem denke ich, dass ich zwischen dieser Herpessache und den ständigen Mandelinfekten ein Zusammenhang besteht. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gesammelt? Ich habe jetzt auch stärkeres Penicillin bekommen, damit die Entzündung abklingt, sonst kann ich nicht operiert werden. Aber ich glaube, bei mir schlägt gar nichts mehr richtig an, weil das alles chronisch ausgeartet ist. Weiss jemand Rat?

Antworten
A scheTnpu?tte<l


cindy

Hast du feststellen lassen, welcher Herpes das ist? Herpes simplex (Lippenherpes) oder vielleicht Herpes zoster (Gürtelrose, ist identisch mit dem Windpockenvirus und kann überall auftreten). Bin zwar kein Fachmann, aber Herpes zoster kann äußerst langwierig und schmerzhaft sein, das weiß ich von meinem Vater (im Gesicht)sowie einer Bekannten (unter der Achsel). Hast du den Arzt mal gefragt, ob es möglich sein könnte, dass du an den Mandeln ebenfalls Herpes hast (ich weiß, klingt doof, aber fragen würde ich doch mal). Übrigens: wenn die Mandeln draußen sind, kannst du trotzdem noch Halsschmerzen kriegen, nämlich Seitenstrangangina, fühlt sich ähnlich an wie Mandelentzündung.

Wenn es sich tatsächlich um Herpes zoster handeln sollte, müsstest du eigentlich Aciclovir intravenös kriegen, damit der Virus systemisch bekämpft werden kann. Klär das doch mal ab, irgendwie sieht das nicht nach einer "normalen" Mandelentzündung aus.

LG

p~epschn,e:ckxe


Herpes auf den Mandeln!

Hallo,

ich hatte vor kurzem auch tierische Halsschmerzen und Schluckbeschwerden. Bin sonst so gut wie nie krank. Mein HNO-Arzt sagte mir, daß ich einen Herpes-Virus auf der einen Mandel hätte, obwohl ich, soweit ich weiß, noch nie Herpes hatte. Mein Arzt hat mich auch freundlich darauf hingewiesen, daß man sich die Mandeln ja entfernen lassen kann :-o

Er hat mir Keimax (hieß das so?) verschrieben, dann war wieder alles o.k., bis jetzt auch noch.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall gute Besserung und halt die Ohren steif!

ceindFy28


Vielen Dank für Eure Beiträge!!!

Ich hab so lange nicht geschrieben, weil ich direkt einen Tag nachdem ich meinen Bericht geschrieben habe ins Krankenhaus notfallmässig eingeliefert wurde. Nun sind meine Mandeln futsch und ich hoffe, der Herpes verschwindet auch ;-).

Die Mandel-OP ist nun eine Woche her und ich muss sagen, ich bin sehr froh, diesen Schritt getan zu haben. Der "Herd" für etwaige anderen Entzündungen ist nunmehr beseitigt. Kann mir aber irgendeiner sagen, wann genau diese Mandel-OP Schmerzen ausgestanden sind? Ich möchte endlich wieder richtig lecker essen.

Liebe Grüsse

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH