» »

Mundgeruch ... -.-

bF0mMxLe hat die Diskussion gestartet


Hey Leute, bin 19 und weiss einfach nicht mehr weiter..

hab seit nem geschätzen 3/4 Jahr irgendwie Mundgeruch und so richtig bewusst wurd mir das glaub vor 3 Monaten als ich mal mit dem Finger über den hinteren Teil der Zunge gestrichen bin. Der riecht dann mal strenger mal weniger..

Beschwerden :

- Verstopfte Nase

- Kloßgefühl im Hals

- Schleim läuft permanent Rachen runter (denk mal von der Nase aus, da die immer verstopft ist)

- Weißer Belag auf der hinteren Zunge mit unebenheiten / verkraterungen (vorne nur leicht)

War vor nem viertel Jahr bei meinem Hausarzt/Internisten, der hat n Abstrich von der Zunge gemacht und meinte es wäre kein Pilz und hat das dann so beruhen lassen.

Als es dann trotz allem nicht besser wurde, bin ich mal zum HNO Arzt und der meinte ich hätte massiv geschwollene Nasenhöhlen. Wahrscheinlich wegen der Allergie (Heuschnupfen). Nur ist meine Nase seit Herbst 2008 gar nimmer richtig offen gewesen. Glaub nicht das da nur die Allergie da dran schuld ist.

Naja musste dann Cetirizin nehmen (3 Wochen lang) und heut war ich wieder da und so viel hat sich net gebessert, also wirklich kaum. Jetz soll ich 4 wochen weiter cetirizin nehmen und Rhinisan Nasenspray (morgens und abends).

...

Was meint ihr?

Antworten
b@acter`iajn8_7


hmm, sehr schlecht... aber am Besten ist, du findest dich damit ab...

b{actPerianx87


Anmerkung: Mundgeruch kommt sehr wahrscheinlich vom "post-nasal-drip"...

Mzondm3enYsxch


hmm, sehr schlecht... aber am Besten ist, du findest dich damit ab...

Was für ein blödes Kommentar, sorry!

Hast Du deine Ernährung in den Vergangenen Monaten umgestellt und trinkst Du genug?

Atmest Du wegen der verstopften Nase viel durch den Mund? Auch damit kann es zusammen hängen!

Ansonsten würde ich nochmal einen anderen Arzt aufsuchen und ihm von deinen bisherigen Unternehmungen erzählen!?!

b1actercianx87


ne, post nasal drip kriegste sehr schlecht bis gar nicht weg, weil die Ursache häufig Unbekannt ist... deswegen, sollte er lernen sich damit abzufinden. vllt hilft eine Psychotherapie...

MXondmeRnsch


Dann solltest Du mal lernen, wie man hier richtig Beiträge schreibt und nicht einfach sagen "Pech gehabt und find dich damit ab"!

Erklär doch einfach mal was "Post Nasal drip" ist und untermal Deine Beiträge etwas mehr..

bT0mMlLe


lol, also ja ich trink scho genug, versuch auch immer nur wasser zu trinken die letzte Zeit (Mineralwasser).

Hab zugegebenermaßen die letzte Zeit viel Fast Food gegessen weil es wegen stressiger Arbeit damals nich so anders ging. Mittlerweile ess ich aber wieder geüsnder und seltener Fastfood.

Atme manchmal durch den Mund.

udn das mit dem post nasal drip. Weiss net, das klingt für mich (hab mich bisschen informiert) ausgesprägter als ich es bei mir empfinde. Ich hab zwar schleim im Rachenraum aba auch nich soo stark ausgesprägt. und meine nase läuft auch nie und solche Niesattacken hab ich nur 2 wochen wenn die Allergiezeit in Deutshcland anfängt, danach vom rest des Jahres nimmer.

Bcownn*ie87


Das hatte ich erst letzte Woche.

Da ist mir ekliger stinkender Schleim aus den NNH oder auch Kieferhöhle nur in den Rachen gelaufen, wenn überhaupt. meist blieb er irgendwo dazwischen stecken.

Voll eklig, ich konnte es förmlich riechen und schmecken. :(v

GTeorSge19x80


hmm, sehr schlecht... aber am Besten ist, du findest dich damit ab...

also zunächst mal: solche kommentare sind echt scheiße. man kommt ja hierhin, weil man hilfe sucht.

@ b0mMLe

Ich leide auch unter Post Nasal Drip. Bei mir läuft die ganze Suppe auf der linken Seite hinunter. Ich habe den Schleim links, den Geschmack links und vermutlich auch den Geruch links (wird angeblich vom Zäpfchen umgeleitet oder so).

Lass mal ne Stuhkluntersuchung machen auf Pilze (Candida) und Zusammensetzung der Darmflora. Ergab bei mir eine starke Überwucherung durch E.Coli und Candida. Ich mache gerade eine Darmsanierung mit Autovaccinen, Antipilzdiät etc. (nehme 4 Sachen ein).

Ich hatte auch eine immer empfindlicher werdende Nasenwand. Ich konnte schon gar nicht mehr Popeln (ist jetzt kein Hobby, kommt aber vor), denn sonst war sie immer gleich komplett entzündet, bis aufs Nasenbein. Das ist zumindest besser geworden, bis verschwunden, ich hoffe nicht temporär.

Ansonsten ggf. mal Heilfasten, das ist mein nächstes Programm, inkl TCM, falls das jetzt nicht hilft.

Du kannst Dir immer noch die NNHs fenstern lassen. Ob das was bringt?

Mein HNO hat mir erklärt: Eine Sinusitis ist ein Teufelskreis: Die Höhlen schwellen zu, die Schleimhäute verstopfen die Durchgänge, es entsteht ein Unterdruch und die Schleimhäute produzieren ordentlich Schleim.

Hast Du in den vergangenen Monaten, Jahren mal Antibiotika genommen? Ich glaube meiner Geschichte beginnt mit einer Mandelentzündung und Antibiotike. die Sinusitis ist bei uns aber auch z.T. vererbt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH