» »

Wer hatte schonmal ein Septumhämatom?

dLeelbighxt hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich hab mir am Montag die Nase angebrochen, war auch beim Arzt usw. Jetzt hab ich gestern einen Art Knubbel an der Nasenscheidewand getastet und bin heute nochmal zum HNO-Arzt.

Er war sich nicht sicher ob es sich um ein Septumhämatom handelt, er hat es betäubt und leicht eingeschnitten, damit evt. das Blut raus kann. Allerdings kam nichts. Auch konnte er nichts absaugen...

Jetzt hat er mir eine Tamponade gelegt und ich muss morgen nochmal hin, zur Kontrolle.

Könnte das ein Septumhämatom gewesen sein, oder nicht? Der Arzt hat mir nicht wirklich viel gesagt, er meinte nur bevor er es geöffnet hat, das wenn es eines ist muss es operiert werden :-(

Muss man sowas stadtionär machen, oder geht das auch ambulant?

Da ja nichts aus diesem "Knubbel" rauskam, kann ich davon ausgehen, das es sich nicht um ein Septumhämatom handelt?

Sorry, für die vilen Fragen, aber ich bin etwas verunsichert.

LG

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Hals, Nase und Ohren oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Augen · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH